Folgen bei Kirchenaustritt als Schüler einer kath. Schule?

16 Antworten

Es gibt öffentliche und private Katholische Schulen. Wenn du auf eine private gehst kannst du mit einem Rausschmiss rechnen. Wenn nicht, kannst du normalerweise auf der Schule bleiben. Vom Religionsunterricht können dich aber nur deine Eltern frei sprechen und dann musst du alternativen Unterricht in anderen Klassen machen, während deine Religion hat. Mit 16 hast du zwar freie Religionsfreiheit aber immer noch Schulpflicht. Oder du gehst in eine Lehre/Ausbildung.

wir sind halbprivat, so heissts überall :D unser armer staat muss der stinkreichen geldmaschine kirche au no geld geben für unsre schule ;D

0
@dennisssxD

Unser armer Staat zahlt Zuschüße weil es hier die Schulpflich gibt. In England z.B. müssen Eltern für private Schulen ein durchschnttliches Monatsgehalt an die Privatschulen zahlen. Die wissen aber auch, dass die Absolventen von Privatschulen bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben, grade was die besser bezahlten Berufe anbelangt.

2

Religionsfreiheit hat man schon mit 14, nicht erst mit 16!

0
@dafee01

dann könntest du Schwierigkeiten bekommen. Ich habe geschrieben mit 16 nicht ab 16

0
@dafee01

ich weiß, ich weiß ^^ aber mit 14 hab ich mir da drüber wohl no keine gedanken gmacht weil ich... 14 war und net über so was nachdacht hab :D

0
@dennisssxD

Du kannst jederzeit aus der Kirche austreten. Wenn du dann aus der Schule geworfen wirst, hat deine Stadt dafür Sorge zu tragen, da du noch, wie schon gesagt, Schulpflichtig bist, dass du die Möglichkeit hast, in eine andere Schule zu gehen.

1

Ja, Deine Schule kann und darf Dir Stress machen. Da Privatschulen ihre Schüler und Lehrer selbst aussuchen können, können sie Dich auch von der Schule werfen, wenn Du den Vertrag mit der Schule, den Deine Eltern unterschrieben haben, nicht mehr erfüllst. Religionsunterricht ist an konfessionellen Schulen meist ein Pflichtfach, von dem Du nicht anmelden kannst, das musst Du aber in Eurem Schulvertrag nachlesen.

Es werden übrigens alle privaten Schulen, die staatlich anerkannte Ersatzschulen sind, nach einer Erprobungszeit finanziell unterstützt. Das betrifft nicht nur Schulen in kirchlicher Trägerschaft.

PS: Die Oberektorennonne wird sicherlich über Deinen Zwergenaufstand milde lächeln, da Du nicht der erste bist, der austritt und denke auch nicht, dass sie sich dafür beim Bischof rechtfertigen muss. Warum bist Du eigentlich an einer Schule, die mit Geldern der Katholischen Kirche unterstützt wird, wenn Du alles so schrecklich findest. Wechsle doch ruf eine staatliche Schule, das wäre dann ehrlicher.

also was die Schule betrifft wirst du anstatt Reli eben Ethikunterricht erhalten, frei bekommste nicht. Manche kath Schulen sind bei Austritt seehr eigensinnig und es kann sein dass du mit dem Austritt aus der Kirche auch automatisch aus dieser Schule austrittst. Dass du später nicht kirchlich heiraten kannst ist noch das kleinere Problem.

Nachteile wegen Kirchenaustritt?

Ich überlege, aus der (evangelischen) Kirche auszutreten (bin 16). Gibt es da irgendwas, das ich beachten muss/irgendwas wichtiges, das ich dann nicht mehr machen darf oder ein Recht, das ich dann nicht mehr habe? Und dürfte ich dann noch eine Person, die der Kirche angehört, kirchlich heiraten?

...zur Frage

Kirchenaustritte warum?

Hallo liebe Leser!

Ich gehe regelmäßig in die Kirche und bin ein sehr gläubiger Mensch. Allerdings fällt mir auf, dass meine Gemeinde immer kleiner wird. Wir haben in den letzten Jahren dauernd neue Pfarrer bekommen, es könnte sein, dass er daran liegt. Andererseits haben wir einen Kaplan, der schon drei Pfarrer überdauert hat und der Gemeinde eigentlich sehr nahe ist.

Auch in den Predigten fällt mir zunehmend auf, dass es fast nur noch darum geht, die Menschen in der Gemeinde zu behalten. Jeder Gottesdienst kommt mir wie ein Kampf vor, in dem die Leute motiviert werden sollen und das macht mich traurig.

Ich weiß sehr wohl, dass die Kirche in letzter Zeit ziemlich schlechte Schlagzeilen gemacht hat. Aber ich finde es irgendwie sehr komisch, dass deshalb vielleicht so viele Leute aus der Kirche austreten. Denn in solchen Dingen ist doch nicht der Glaube begründet oder widerlegt. Kirche ist doch überall dort, wo Gläubige aufeinander treffen und beten. Kirche ist eben nicht nur eine Institution, wie viele gerne behaupten. Und vor allem Gläubige sind keine Heiligen. Viele denken immer, dass Christen, die in die Kirche gehen automatisch auch bessere Menschen sein müssten. Aber die Menschen gehen doch in die Kirche, weil sie dort etwas von Gott lernen wollen.

Schüler, die in der Schule sitzen sind doch auch nicht automatisch schlaue Menschen. Ich würde gerne mal euren Rat hören, oder vielleicht eine Begründung, warum man aus der Kirche austritt oder ausgetreten ist.

Wie gesagt ich finde es sehr schade. Und ich kann es bist jetzt irgendwie auch nicht richtig nachvollziehen.

Liebe Grüße, Ich1995Ich

...zur Frage

Katholische Schule, wenn die Eltern aus der Kirche ausgetreten sind?

Können Eltern, die aus der Kirche ausgetreten sind, ihre katholischen Kinder auf eine katholische Schule bzw. in einen katholischen Kindergarten geben?

Kennt sich da jemand aus?

...zur Frage

Wie kann man Evangelische und Katholische mehr zusammenbringen

Zwischen Evangelischen und Katholischen gitb es ja mehrere Unterschiede, dass Kath. Namenstag feiern und so. Wie kann man die Unterschiede verringern??

...zur Frage

Evangelische und Katholische Kirche (Aufbau)

Was sind die größte Unterschiede der evangelischen und katholischen Kirche? Im Bezug auf ihren Aufbau..

Danke schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?