FErnbeziehung-er schenkt mir kaum aufmerksamkeit?

8 Antworten

Du kannst nichts tun. Außer ihn weiter vollzujammern, was dann irgendwann den Erfolg hat, dass er die Beziehung beendet.  Du kannst doch niemanden dazu zwingen, sich bei dir zu melden und schon gar nicht, wie häufig er das tut. Überlege, ob eine Fernbeziehung das richtige für dich ist - ob du damit auf Dauer klar kommst.

Übrigens, wenn man sich meldet weil man es muss und nicht weil man es will, weil der andere sonst verletzt ist, führt eine Beziehung in den Tod. 

Eine Fernbeziehung ist nicht einfach und ich weiß sehr genau, wovon ich hier spreche. 

Ohne große Empathie und Disziplin kann eine solche Betiehung auch nicht gelingen und vor allem muss sie zeitlich begrenztt sein. 

Es muss also unbedingt ein zeitliches Ziel geben, auf das man gemeinsam hinarbeitet. Das können Wochen und Monaten sein, selten auch Jahre, aber auch das kann gelingen.

Da die körperliche Nähe schon fehlt, ist es ganz wichtig in dieser Zeit emotionale Nähe zu schaffen und das geht mit den heutigen Kommunikationsmitteln schon sehr gut. Man muss sie nur nutzen.

Und genau an diesem wichtigen Punkt scheint es bei Euch ein Defizit, zumindest bei Deinem Freund zu geben. 

Es geht bei dieser wichtigen Kommunikation auch nicht darum, ständig nur Liebesbotschaften auszusenden, sondern ich muss den anderen damit weitgehend in mein tägliches Leben einbinden, so wie ich im Zusammenleben auch erzähle, worüber ich mich freue oder was mir auf der Seele liegt.

Diese wichtige Gemeinsamkeit fehlt Dir, aber Deinem Freund scheinbar nicht oder zumindest versteht er sich da nicht auszudrücken. Das macht eine Fernbeziehung sehr schwierig und entfernt die Partner auf jeden Fall voneinander. 

Du scheinst ja auch schon den ersten Frust zu schieben, wenn ich das mal so sagen darf und ich verstehe das, weil Du Dich von Deinen unwirschen Freund zurückgewiesen fühlst.

Deine Frage ist jetzt nicht leicht zu beantworten, da ich nicht weiß, wie lange das bei Euch noch so gehen soll mit der Fernbeziehung. 

Wenn es jedoch kein konkretes gemeinsames Ziel für Euch gibt, wird es bei dieser Konstellation für Euch auf jeden Fall sehr, sehr schwierig werden.



Das ziel wäre in einem monat und wir haben schon 3 durchgehalten aber da hat er sich doch öfters gemeldet und wir haben ca einmal die woche gecamt. Die art wie er sich gemeldet hat war auch anders, er hat mir halt immer von seinem tag erzählt usw und jetzt sind die nachrichten halt total oberflächlich. Ich weiß halt nicht was ich denken soll davon weil bei meinem ex liefs genau so ab (leider auch fernbeziehung) und irgendwann hab ich ihn dann garnicht mehr gejuckt.

0
@KittyKekz

Also einmal die Woche ist nun wirklich nicht sehr viel, auch wenn sich sein Mitteilungsbedürfnis in Grenzen hält. 

Damit kann man aber auch nicht alles entschuldigen oder schön reden.

So wie Du schreibst und wie er reagiert, könntest Du schon nahezu lästig sein. Das sollte mit Recht Bedenken machen. 

Wenn ich jemanden wirklich liebe, bin ich nicht so abweisend und 3 Monate ist nicht wirklich lange.  Es hört sich nach dieser kurzen Zeit eher an, wie aus den Augen, aus dem Sinn. 

Das ist keine gute Basis für eine gute Beziehung.

0

nja das richtige maß an kontakt zu finden ist immer schwierig in einer fernbeziehung. oft vermisst einer den anderen mehr, das ist aber eigentlich nicht weiter ungewöhnlich. würde man näher zusammen wohnen, würde man das womöglich garnicht merken. aber auf die entfernung wird es umso deutlicher.

männer sind ja eigentlich generell nicht so die telefonierer. und auch cammen wird schnell anstrengend und man fühlt sich überwacht, wenn es routine wird.

auf jedenfall musst du ihn wohl etwas mehr in ruhe lassen, auch wenn dir das schwer fällt. gib ihm mal die möglichkeit dazu die beziehung auf seine art zu führen und schau dir an wie das aussieht, wie er sich das vorstellt. dann meldest du dich eben nicht mehr und wartest ab bis er mit dir sprechen will. wenn das was dann von ihm kommt aber so wenig ist, dass du damit nicht auskommst... tja dann musst du wohl konsequenzen ziehen. denn zwingen kannst du ihn nicht zu mehr aufmerksamkeit. dann fühlt er sich nur unter druck gesetzt, und das ist ja auch nicht die aufmerksamkeit die du möchtest. also gib ihm mal etwas mehr raum, und schau ob er dadurch wieder mehr lust bekommt dir nahe zu sein.

der große Vorteil an so einer Beziehung ist man hat Freiraum.

mein Partner und ich haben in diesen Jahren vlt jeden 2. Tag 10 min telefoniert.

ich finde man definiert liebe nicht an wie oft sich der andere meldet. Manchmal geht es eben einfach nicht

Ich würde offen mit meinem Partner über diesen Problem reden. Wenn dieser es nicht ernst nimmt, wäre er wohl nicht der richtige.

Naja das hab ich ja versucht und dann wurde er angepisst weil ich an seiner liebe zweifel. Jetzt will ichs eigentlich nicht nochmal ansprechen

0
@KittyKekz

Du kannst das Problem doch nicht einfach so stehen lassen. Davon wirst du nicht glücklich.

0

Was möchtest Du wissen?