Faust - Stirbt Gretchen im letzten Kapiel?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, Gretchen geht ins Himmelreich ein, daher 'gerettet'.

Sie stirbt - sie wird für den Kindsmord mit dem Tode bestraft. Das sie gerettet ist meint, dass sie sich dieser Strafe und ihrer Verantwortung stellt, dadurch rettet sie ihre Seele. Anders als von Faust vorgeschlagen verzichtet sie ja darauf mit Hilfe des Teufels aus dem Kerker zu fliehen. Wie man es moralisch bewertet, dass eine Frau, die aus Verzweiflung ihr Kind tötet mit dem Tode bestraft wird, während der Kindsvater damit gar nichts zu tun hat, steht auf einem anderen Blatt...

Rettung bedeutet nicht immer physisches Überleben; es kommt sehr darauf an, wovor man gerettet wird. Taylorpicker hat recht; lies den "Faust" - er ist es wert...

LG andisazi

habe ich. warum denkt ihr denn, dass ich ihn nicht gelesen habe?

0
@BrambleScrub

Ich persönlich denke das, weil im "Faust" relativ klar gesagt wird, ob Gretchen stirbt oder nicht; vor allem wenn man sich die von dir genannte Szene mal gründlich vor Augen hält...

0
@andisazi

hmm. gedacht habe ich mir das ja, sonst hätte ich ja nicht gefragt, ob sie stirbt. es war mir einfach nicht offensichtlich genug. habe deshalb lieber noch einmal nachgefragt. ;D

0
@BrambleScrub

Der eigentliche Paukenschlag war ja Gretchens Eingang ins Himmelreich ... nach kirchlichem Verständnis wäre ihr Platz in der Hölle gewesen. Aber der Herr Geheimrat hatte einen sehr klaren Blick auf Realitäten...

0

Gretchen wird wohl hingerichtet werden. Das "Gerettet, gerettet" bedeutet, dass sie Gnade vor dem Herrn erfahren hat und nach ihrem Tode ins Paradies kommen wird.

Gott erbarmt sich ihrer und nimmt sie ins himmelreich auf

Gretchen wird von ihren sünden erlöst und stirbt

 also ja( natürlich wird vorher noch drumrumgeredet hoffnung gemacht etc.)

Was möchtest Du wissen?