Fahrt ihr gerne Auto?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich fahr meine beiden Wagen nach wie vor gerne, gerad mit dem älteren hab ich ansich immer Spaß und wenns nur die Starts anner Ampel sind mit warmer Maschine. Sind für mich einfach beide die perfekten Autos auch wenn als Alltagswagen im Sommer ein 3. her muss, immerhin darf der dann auch zur Abwechslung mal nicht praktisch sondern sportlich sein.

Als Anfänger hatte ich damals den Kombi meines Vaters, die ersten Monate war das auch immer Spaß nur später wurde es zur Qual mit dem Wagen. Starthilfe mit dem Hammer weil der Anlasser hin war, gelaufen isser trotzdem noch bis zum Ende.

Der erste eigene Wagen war ganz ok, robust und zuverlässig nur am Ende mochte er mich nich mehr als sein Nachfolger da war. Heute fährt der aber auch noch hier inner Nachbarschaft rum, so alt isser aber auch noch nicht.

Beim 2. bin ich eben hängen geblieben, mittlerweile 30 Jahre alt und bringt mich immernoch von A nach B. Dazu gabs jetzt halt noch nen 2. von der Sorte, war ne Gelegenheit und ich hab ihn auf eigener Achse knapp 1000km nach Hause gefahren. Mir macht das fahren und schrauben an beiden immer spaß, spontan fahr ich auch einfach mal so irgendwo hin weil ich fahren will mit einem. Im Notfalls wird halt im Wagen gepennt, is ja groß genug für mich zum lang hinlegen so groß wie die klappe von den beiden is^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht , KFZ Mechaniker gelernt , Den Meister draufgesetzt und  sogar bei einem Automobilhersteller uA. als Testfahrer gearbeitet weil ,man dachte das sei ein so toller Job.  

Damals als ich als Junger Mensch angefangen habe war das auch recht gut bezahlt  aber Dreischichtbetrieb  und der Stress bei nahezu jedem Wetter nicht nur seine km zu bringen. Das Fahrzeug  aber auch heil heimzubringen, und möglichst nicht Fotografiert zu werden  haben ihr Spuren hinterlassen.

Das ist wirklich sehr hartes Brot und sollte nicht unterschätzt werden..  Danach viele Erprobungen  fast rund um den Erdball   sind schon intressant aber eben nur das erste mal  wenn man neues sieht.. Ob nun Japan,Frankreich  Spanien , Schweden , In  Kapstadt  oder im Deth Vally  oder Texas ..

Die gute Bezahlung hat aber auch ihren Preis...Man lebt über Wochen aus dem Koffer und  das muß einem liegen.. Soziale Kontakte leiden erheblich und ich kenne nur wenige deren Ehefrauen das lange mitgemacht haben.

Nun Autofahren ist zur Arbeit geworden und damit sind die Zeiten aus der Jugend  als man nur um des Fahrens  Wegen unterwegs war. In den letzen siebenundreissig Jahren sind es über 3,5 Millionen  km geworden  , dann hab ich irgendwann aufgehört mitzuschreiben.. 

Ich bin heute froh um jeden km den ich nicht Fahren  muß  und der zunehmende Verkehr und die Verrückten die sich alle für Nachfolger der Schumis oder Hamiltons halten oder einfach nur fehlerhafte Selbstwahrnehmung haben die man auf den Strassen trifft  nehmen Expoltentiell zu. etwas mehr  Gelassenheit und Drängelei währe  verbunden mit partnerschaftlichem Verhalten sicherlich ein Weg das zu verbessern. 

Das ist meine Erfahrung..und ich bin stolz darauf in meiner bisherigen Tätigkeit nieh einen Menschen verletzt  oder verschuldeten Unfall gehabt zu haben.. .

Joachim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fahre sehr gerne Auto, vorallem mit meinem Sommerauto über Landstraßen. Im Sommer nehme ich zur Arbeit das Motorrad, im Winter jedoch meinen Alltagswagen, indem das Fahren nicht aufregend ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fahre jeden Tag aufs neue sehr gerne Auto. Liegt u.a. auch daran das ich mein (zumindest finanzierbares) Traumauto fahre :)

Es macht zwar eher weniger Spaß des öfteren im Stau zu stehen, aber ich fühle mich im Auto wohl. Mit den ganzen Spielereien die das Ding inzwischen hat verfliegt auch die langeweile zur Not. Bei freier Fahrt ist eh genug Fahrspaß dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von risikooooo
21.02.2017, 17:00

Welches Traumauto fährst du denn? :-)

0

mit 18 wars großartig. egal wohin, ich bin gern gefahren.

und ansich mach ichs heut auch noch. liegt aber vermutlich bissl am auto. wenn du n auto hast was du echt gern hast und gern fährst, dann macht dir auch jede fahrt spass. klar, gibt auch manchmal strecken die du schon 1000x gefahren bist, die jetzt auch net nur 10 min sondern 2h dauern, es wetter sch**ße is, die straßen voll sind und du denkst "hoffentlich bin ich endlich  dort". aber in der regel ises ein vergnügen.

allein wenn ich einsteig, schlüssel umdrehn, ich hör den v8 dröhnen und beweg dann die 5m blech... is schon cool.

ein klein wenig hilft dir da auch es tuning. mein erstes auto war jetzt nicht sooo besonders. aber wenn du immer wieder was an deinem auto veränderst wirds auch nie langweilig. und es macht immer wieder spass damit zu fahren weils immer wieder n bissl anders aussieht.

btw. hab jetzt mein schein knapp 16 jahre. davon 3 hauptautos und etwa 8 saison-autos gefahren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich liebe Auto fahren nach wie vor und kaufe mir bald meinen Traumwagen... Das mit der "Therapie vom Alltag" trifft es ziemlich gut, auch wenn es definitiv nur Auto begeisterte verstehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Therapie ist es auf jedem Fall für mich, aber eher nur auf längeren Strecken. Deshalb sitze ich auch lieber 10 Stunden im Auto als eine 1 Stunde im Flugzeug. :-) Fahre selbst seit 13 Jahren.

Der Weg zur Arbeit ist eben Gewohnheit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war 23 Jahre TAXI Fahrer, dann geht das Fahren in Fleisch und Blut über, aber ich mache noch gern mal eine Tour. Von hier zur Nordsee und zurück.
Aber ich hab, auch kein Problem damit, mich fahren zu lassen.

Mit freundlichem Gruß aus dem Oldenburger Münsterland

Bley 1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fahre sehr gern Auto. Auch mit 43 Jahren und 25 Jahren Fahrpraxis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ich fahr gerne Auto. Auch mal gerne einfach so um neue Strecken zu fahren. Vor allem ist es schön immer mit anderen Autos zu fahren. Das macht es für mich etwas interessanter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von risikooooo
23.02.2017, 17:17

Stimmt, auf jeden Fall eine willkommene Abwechslung :-)

0

Fahre seit 11 Jahren Auto.
Mein erstes Auto fuhr ich 10 Jahre lang.

Die ersten Jahre war es richtig geil aber dann wurde es immer mehr zu einer normalen, manchmal angenehmen Tätigkeit.
Gegen Ende wurde es jedoch nervig.
Klima defekt, Lüftung defekt, Staus, Baustellen usw...vor allem bei Pflichtstrecken nervte es.

Habe seit etwa 1 Jahr ein neues Auto und jetzt macht es wieder richtig Freude.
Dank Automatik sind für mich jetzt Staus überhaupt nicht mehr schlimm und ich komme völlig entspannt ans Ziel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von risikooooo
21.02.2017, 16:21

Welches war dein erstes Auto und was für eins fährst du jetzt?

Freut mich, dass du wieder Freude daran hast! :-)

2

Autofahren nervt. Es ist ein übles Mittel zum Zweck. Nun bin ich aber auch keine 20 oder 30 mehr und der Reiz ist verflogen - das ist aber schon länger so.
Dazu muss ich verhältnismässig viel Auto fahren. Mit Spass hat das alles nichts mehr zu tun. Insbesondere nicht bei dem Kleinkrieg auf den Strassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Damenikus
21.02.2017, 22:50

Ja das kenne ich auch. Vorher lange Fahrtwege zur Arbeit und zurück, DSG Getriebe und schnelle Spurts wenn nötig waren kein Problem insbesondere für einen gut ausgestatteten Dieselmotor. Aber- täglich 3 Stunden im Stau auf der Autobahn haben mich nach 9 Jahren dazu gebracht den Job zu schmeißen (Firma hat ohnehin geschlossen) und mir einen Kleinwagen neu zu kaufen. Genug PS um auch damit in Urlaub zu fahren (wenn man nicht fliegt) und absolut stadttauglich- als Benziner. Heute genieße ich den Luxus zu cruisen statt zu rasen und kann die Drängler und Raser eigentlich nur bemitleiden. Im Sommer Dach auf und am Zielort die Natur genießen ist wunderschön- wenn man endlich Zeit dazu hat. Ein Umdenken hat aber leider bei erst wenigen Menschen stattgefunden.

0

Bin gern Autofahrer, auch nach einigen 100 tausend Kilometern. am coolsten sind, wie du schon sagst neue Routen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fahre gerne Bus.
81´er 2L Luftboxer T3 Camper mit H Zulassung :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fahr eigentlich schon gern Auto, aber nur wegen meiner CD's im Auto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von risikooooo
21.02.2017, 16:14

Musik-CDs oder Hörbücher?

0

Was möchtest Du wissen?