Fahrradbremsen quietschen verdammt laut - Was dagegen tun?

5 Antworten

Beläge aufrauhen hilft... einfach mit der Feile oder Sandpapier kurz über die Beläge gehen (musst nicht allzuviel Material abtragen), dann noch an Vorder- und Hinterkante dieselbige brechen, also leicht abrunden (auch hier ist weniger mehr, nicht zuviel Material abnehmen), und am Besten noch eine kleine Rille von ca. 1mm Breite und 0,5mm Tiefe in die Beläge machen, von Mitte Oberkante bis Mitte Unterkante, dass sollte helfen. Aber immer in Bremsrichtung schleifen!

Des weiteren ist es ratsam, wenn du das "Trockenbremsen" seinlässt, davon werden die Beläge nämlich glatt ("Verglasen"), was zum Quietschen führt (mit der Zeit dann auch im Trockenem).

Die Felgenbremse muss leicht v-förmig eingestellt sein. Ist sie natürlich nach einiger Zeit nicht mehr, so dass man nachstellen muss.

http://www.radgeber-freiburg.de/local/cache-vignettes/L257xH195/png_v-brake-belag2-1f576.png

Bei der Scheibenbremse hilft oft (aber nicht immer), Fett hinter die Beläge zu schmieren. Aber wirklich nur 'hinter'.

Nein, normal ist das nicht, nicht in dem Ausmaß.

Bei mir hatten sich jetzt nach einigen Schlammfahrten auch kleine Steinchen in den Belag der Felgenbremsschuhe gesetzt. Die sind auch laut, beschädigen die Felge und verschlechtern die Bremsleistung drastisch. Bremsen ausgehakt, Bremsfläche mit Schleifpapier abgeschmirgelt - alles wieder optimal.

quietschen ist immer vibrieren der beläge,austauschen und die halter überprüfen ob sie ausgeleiert sind das trägt auch dazu bei

Was möchtest Du wissen?