Externe Festplatte am PC und TV anschliessen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da hier eine Menge Unsinn geschrieben wurde:

Zuersteinmal erkennen Windows Betriebssysteme wie Windows NT mit extra Treiber, Windows 2000, XP, Windows7, Vista etc. deutlich mehr als nur 2 GB Partitionen unter FAT32. Sie liegt bei etwa 32 GB pro Partition für W2000 ohne extra Treiber. Neuere Systeme wie Windows 7 können deutlich mehr. Ich nutze eine 160 GB FAT 32 HDD an meinem Fernseher und am PC. Allerdings könnte je nach Gerät eine Begrenzung vorhanden sein. hierzu das Handbuch zum verwendeten Gerät lesen. Alte Dos Versionen vor Windows NT können nicht darauf zugreifen.

Dann gibt es eine Begrenzung der Dateigröße auf 4GB-1Bit. Aus diesem Grund teilen Fernseher oder Receiver auch die Aufnahmen in mehrere Teile auf.

Fernseher, Kameras und Receiver unterstützen meist nur das FAT32 System.

Man kann Problemlos eine Externe HDD oder einen USB Stick welche mit FAT32 Formatiert sind zwischen Fernseher und PC wechseln und benutzen.

Ich mache das schon seit ein paar Jahren so.

Nicht ganz, die Platte für den TV braucht ein bestimmtes Format, damit die Filme aufgenommen und wieder abgespielt werden können. Man kann diese Platte jedoch nicht über den PC abspielen. Dieser benötigt ein anderes Format. Stöpselst du also die TV Platte an den PC fragt er, ob das Medium formatiert werden soll. Bei ja, werden die Filme auf der Platte gelöscht und du kannst sie als Speichermedium für den PC verwenden.

Die Festplatte muss nur vorher in ein Format formatiert werden welches der Fernseher lesen kann, meist FAT32. Das ist alles.

Was möchtest Du wissen?