Erzieherin mit Tattoo?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Im Kindergarten meiner Tochter waren sogar mehrere Erzieherinnen mit Tattoo und auch diversen Piercings im Gesicht unterwegs. Ich habe mir nie etwas dabei gedacht. Ich geh nicht nach dem Aussehen, sondern nach der Art, wie jemand auf mein Kind zugeht usw... Auch von anderen Eltern gab es da nie Probleme. Die Kinder an sich haben ab und an mal nachgefragt, was das ist. Bekamen es erklärt und dann war alles gut.

Ich würde den Chef mal fragen. Und ansonsten, ich fände es gut, so lernen die Kleinen gleich, einen Menschen mit tattoos nicht nach seinem Aussehen zu verurteilen, und wir lesen in 20 Jahren weniger Kommentare wie "untere Sozialschicht, niedrigere Ausbildung" etc

Ob das Tattoo zum Problem wird, wird immer von den Personen abhängen, die dich einstellen.

Im Bereich der Jugendhilfe und Jugendarbeit machen Tattoos seltener Probleme, im Kindertagesstättenbereich - besonders in Krippe und Kindergarten - hingegen recht häufig.

Ich unterrichte an einer Schule, die Erzieherinnen ausbildet und erlebe gerade im ländlichen Raum immer wieder, dass Bewerberinnen mit sichtbaren Tattoos nicht eingestellt werden, manchmal nicht mal für die Dauer eines längeren Praktikums.

Im städtischen Bereich betrachtet man das deutlich entspannter - aber auch hier kann es natürlich passieren, dass man bei mindestens zwei interessanten Bewerbern denjenigen nimmt, der nicht tätowiert ist.

Das Argument ist häufig die (potentielle) Reaktion der Eltern und die Vorbildfunktion für die Kinder. In den meisten Fällen wird eine Ablehnung wegen eines Tattoos aber gar nicht so begründet. Man findet dann eben andere Gründe.

Letzten Endes ist es auch eine Sache von Angebot und Nachfrage. Wenn du in einer Region lebst, in der es einen großen Mangel an Erziehern gibt, werden Äußerlichkeiten wie ein Tattoo eher nicht hinderlich sein.

Vielleicht wartest du einfach mit der Tätowierung, bis du eine Anstellung gefunden hast?

Ich würde einfach den Chef fragen . Klar wirst du irgendwann wo anders Arbeiten , aber auch da reicht meist eine kurze Frage aus . Ich selber arbeite bei einem Kinderarzt , und war auch in meiner Ausbildung beim Kinderarzt angestellt , und beide haben kein Problem damit . Und wenn du dir das Handgelenk ausgesucht hast gibt's auch sicher immer ne Möglichkeit dein tattoo abzudecken .

Wie groß solls denn sein? Wenn es klein ist kannst du ja auch noch eine Uhr mit einem breiteren Band drüber tragen, aber ich denke so ein kleines Tattoo ist in den Meisten Fällen vertretbar, vor allem, wenn es positives vermittelt. Mein Bruder hat ein Tattoo von dem Hasen aus Alice im Wunderland und die Kiddies lieben es. Immer wenn jmd fragt warum er das hat erzählt er die Geschichte und erklärt ihnen, dass Fantasie ganz wichtig im Leben ist. Also manche Tattoos erleichtern diesen Job sogar :)

Verii1996 26.05.2015, 06:07

es soll am "unteren" Handgelenk sein und nicht sehr groß. ja ich habe mir auch schon überlegt falls eine kita wirklich keine Erzieher nehmeb mit tattoo und der betriwb gefällt mir trotzdem sehr gut dann kann ich notfalls eine Uhr oder armbänder anziehen. aber och glaube auf dauer würde mich das nerven da ich meine uhr lieber links mag :D

0
Hannibu 26.05.2015, 10:18

Dann halt Armbänder, aber da gewöhnt man sich sonst auch noch dran

0

Ich bin männlich(21J) und im letzten Ausbildungsjahr zum Erzieher und kenne mind. fertige 5 Erzieherinnen und 1 Erzieher die Tattoos und Piercings haben. Dazu ist 1/3 meines Jahrgangs haben ein Piercing oder sind Tätowiert. (alle haben ein Berufspraktikum und gute Aussichten auf Übernahme)

Solange du dir kein Hacken-Kreuz auf die Stirn Tätowierst gibt es kein Problem...und das sag ich nach 4,5 Jahre Berufserfahrung,als Erzieher ;)

Also Tätowiere dich und fertig, zudem herrscht doch eh Erziehermangel..

Ich kenne eine sehr kompetente Erzieherin, die komplett gepierct ist und nahezu jede Woche mit einem neuen Tattoo in den Kindergarten kommt. Ich glaube nicht, dass sowas heutzutage noch ein Problem darstellen sollte, schließlich geht es nicht um Äußeres, sondern darum, wie du mit Kindern umgehst. Zudem sollten die Kinder möglichst früh lernen, das ein Tattoo und ein Piercing auch nur Körperschmuck sind und nichts über den Charakter eines Menschen aussagt, sonst würde ihnen ja ein völlig falsches Weltbild vermittelt..

Und zu guter letzt: Das Tattoo, das du dir stechen lassen willst, drückt etwas positives aus, es enthällt weder Hassbotschaften, noch Gewaltdarstellungen noch politische Aussagen. Wüsste jetzt echt nicht, was man dagegen sagen kann...


In dem Beruf eig sehr offen. Ich helfe ehrenamtlich und ich hab dort schon Menschen gesehen mir 1O Piercings im Gesicht und mit 8O% körpertattoowierugen.

Ich glaube so ein kleines Tattoo wird sicher keinen stören und die Kinder werden später neugierig sein,aber das sind diese bei allen Dingen und die werden sicher nichts blödes anstellen,wenn sie wissen was du es gestochen bekommen hast. (:

EmoCandy 25.05.2015, 22:58

Meine kindergartenkidies fanden meine Piercings auch total spannend.

1

Hey ,

Meine Freundin hat auch welche und ist Erzieherin :) Und ist sogar bei einem Christlichen Träger unter Vertrag:D also wie der Vorredner schon sagten solange das nichts Verstörendes ist oder im Gesicht , sollte das kein Problem sein:)

Na klar geht das :) Ich kenne einige (auszubildende) Erzieher(innen), die oft mals mehr als ein sichtbares Tattoo haben. Solange es nix ist, dass die Kids verstört oder beängstigt, wird das eigentlich immer akzeptiert.

Ich würde es einfach lassen. Niemanden stört es, wenn du keins hast, aber einige, wenn du eins hast. Außerdem könntest du es mal bereuen und später sehen die hässlich aus.

EmoCandy 25.05.2015, 22:59

Später siehst du verdammt cool damit aus

0
BadBud 25.05.2015, 23:02

Doofe Sprüche kloppen ist auch eine Art von Kommunikation

0
13ckm1ch 25.05.2015, 23:09

Jeder sieht im Alter nicht mehr ideal aus, auch du

0
faiblesse 27.05.2015, 13:18

Alte Haut die tätowiert ist, sieht viel besser aus, als untatowierte alte Haut. das ist zumindest meine Meinung. Denn die Haut sieht gar nicht so faltig damit aus. Man kann die zukünftige alte Haut auch nicht mit den aktuell alten Leuten vergleichen, da sich ja in vielen Dingen was geändert hat. Viele alt tattoos sind anders gestochen worden als heutzutage. Es wird andere Farbe verwendet. Also ich bin lieber bunt und alt. 👍🏻 Als nur alt.

0

Leute mit sichtbaren T. würden bei mir nicht eingestellt werden.

Sollte eig gehen :) frag aber zur not den chef bzw den betrieb

Verii1996 25.05.2015, 22:57

ich bin ja noch nicht in einem festen Betrieb... sonst hätte ich gefragt. jeder geht mit soetwas anders um :s

0

Bei einer sehr ähnlichen Frage meinte eine Erzieherin, dass sie auch ein Tattoo hat :-)

Was möchtest Du wissen?