Erwarte ich zu viel vom Leben?

16 Antworten

Ich lese nur immer "Ich will..." So kann man 1 Leben nicht aufbauen. Mann muß immer Abstriche machen. Schau dich doch mal um. Wie machen es andere? Sei nicht so auf das "Will" bezogen, sondern auf das "Möchte vieleicht" DAn wird dein Leben besser werden.

Eeeh das ist ein Wunsch aber ich kann dir eins sagen: Es wird niemals so kommen. Das ist einfach nur ein Traum den viele Leben. Ich nicht weil ich realistisch denke. Du erwartest VIEL zu viel.

Keine Spur. Absolut nicht deiner Meinung. Aber jedem seine Meinung.

0
@shorlieshore

Wieso fragst du dann überhaupt? Wenn dir die Meinung so wieso nicht gefällt. Ersätze in meiner Antwort das Leben durch Träumen.

0

Du erwartest, was alle erwarten, wenn sie jung sind und der groesste Teil ihres Lebens noch vor ihnen steht. Es soll alles so sein, wie in diesen Hollywoodschinken mit perfekt geschnitten Rasen im Vorgarten und lieblichen Kindern und verstaendnissvollen Eltern. Ja, das wollen wir alle, aber davon koennen wir nichts lernen, weswegen du hier bist. In der Regel ist es so, dass du einen langweiligen Job verrichtest, wo bekloppte Kollegen dir das Leben noch zusaetzlich schwer machen. Dann sind die Kinder missraten, man hatte sich das irgendwie anders vorgestellt, das sie nicht ewig Widerrede geben. Dein Ehepartner ist auch nur durchschnittlich, aber Hauptsache ueberhaupt jemand, die guten sind immer schnell weg. Ihr muesst beide arbeiten nur um ueber die Runde zu kommen und dem Leben in der Glotze nachzueifern. Die Kinder sind mit sich selbst beschaeftigt und vermissen Waerme und Hilfe. Ja, so sieht es mehr oder weniger in 90 Prozent der Haushalte aus, die einen goennen sich ein Highlight wie Reisen oder eine neues Auto oder tolle Moebel, irgendetwas, was sie aus dem Mitttelmass kurzzeitig herauskatapultiert, bis dann wieder die Kinder plaerren und der Wecker klingelt. Aber mit diesem Wissen kannst du rechtzeitig gegensteuern, bevor die Depressionen zuschlagen. Viel Erfolg!

es macht mir freude deine visionen zu lesen :-) das sind doch schöne ziele.

(mit ausnahme des anspruchs der perfektion an eine familie, das ist schlicht und einfach unmöglich, menschen können nicht perfekt sein, perfekt sind nur die götter)

und wir hier in unseren breitengraden haben schliesslich (nahezu) die freiheit, so zu leben, wie wir es möchten. wünsche dir viel glück bei der umsetzung deiner pläne. menschen brauchen vorbilder. du kannst ja damit anfangen den menschen deiner umgebung das vorzuleben, was du dir selbst am meisten von den anderen wünscht. das ist immer ein guter anfang.

Du hast übersteigerte illusionäre Erwartungen. Du willst auf nichts verzichten was dir gefällt. Du erhebst Anspruch auf alles was du für möglich hältst. Damit gleichst du jenem Affen, der sich fangen lässt, weil er die Banane nicht loslässt, die er durch einen engen Flaschenhals herausholen möchte.

Wünsche, die nur illusionäre Ausflüchte vor der Realität sind, führen nicht in die Freiheit, sondern geradewegs ins Gefängnis der Abhängigkeit.

Um für echte Wünsche offen zu sein, muss man sich öffnen. Frei fühlt sich, wer fähig ist, Wünsche zu stellen, aber auch bereit ist, zu verzichten, wenn sie nicht erfüllbar sind.

Zur eigenen Freiheit gehört ebenso, dass man auf das verzichten kann, was nicht angemessen oder unmöglich ist. Wer reicher oder berühmter sein möchte, sitzt im Gefängnis seiner Illusionen, statt am wirklichen Leben teilzunehmen. Statt engagiert zu sein und sich dabei zufrieden zu fühlen, was das wirkliche Glück ist, bleibt man in Illusionen gefangen.

Was möchtest Du wissen?