Ersticken (-Bild) durch Haut?


24.12.2020, 14:43

Jugendlexikon 1950!

 - (Gesundheit und Medizin, Gesundheit, Körper)

5 Antworten

Ne - das ist Unfug. Es gehört in die Ecke "Was die Oma noch glaubte". Aber immerhin wurde diese Todesart sogar in dem James-Bond-Film "Goldfinger" angewendet. Mein Vater hat mir das auch noch erzählt, als ich noch ein Kind war.

Ist aber Blödsinn.

Diese Aussage ist so Blödsinn. Es gibt Menschen, welche weit mehr als 50% des Körpers verbrannt haben. Und die ersticken auch nich.

Woher ich das weiß:Beruf – Heilpraktiker mit Qualifik. In Osteopathie und Chiroprakti

Hmm. Wieso steht sowas in einem Jugendlexikon

0
@llllllllllllllI

Weiß ich nicht. Wahrscheinlich wurde diese Info nicht hinreichend überprüft, oder es handelt sich schlicht um einen Druckfehler. Es kann sich hier auch um veraltete Informationen handeln. Oder um einen falschen Zusammenhang. Wenn dein körper zu einem Drittel verbrannt ist, dann besteht auch ne recht hohe Wahrscheinlichkeit, daß bspw. Lungen Gewebe bzw. Die Atemwege auch was abbekommen haben. Und wenn das vernarbt, kann es tatsächlich sein, daß du einfach nicht mehr genügend sauerstoff bekommst. Ebenso sieht a aus, wenn du bestimmte Stoffe, wie dicke Flüssigkeiten bspw. Einatmest.

1
@Vinarion1

gerade gelesen.. die Haut nimmt 0,4% des Sauerstoffs auf. Wieso sind Narben dann schlimm?

0
@llllllllllllllI

Narbengewebe ist im Prinzip nur Gewebe ohne größere Funktion. Ab einer bestimmten grösse einer Wunde, kann der Körper die benötigten Zellen nicht mehr regenerieren, dann bildet sich sozusagen nur ein flicken an Funktionslosem Gewebe, welches als einzige Aufgabe hat, alles zusammenzuhalten und als Barriere gegen schädliche Einflüsse zu dienen. Bei Lungen Gewebe bspw. Ist dies kritisch, da bei eben bspw. Verbrennungen großflächig die kapillaren etc. Zerstört werden, aber nicht ersetzt. In den vernarbten Bereichen findet dann kein gas austausch mehr statt. Ist die Fläche zu groß, kann der Körper demzufolge nicht mehr genügend sauerstoff aufnehmen.

1
@llllllllllllllI

;) Narben Bildung auf kritischem Gewebe kann fiese Probleme verursachen. Grade auf Organen. Narbengewebe auf leber, herz, niere oder Lunge sind da besonders kritisch und können das organ faktisch nutzlos machen. Ausserdem können auch eigentlich unkritisch große narbenbildungen an Organen gemein werden,da das narbengewebe bspw. Auch ein bisschen über das Ziel hinaus schiessen kann und bspw. Gesundes Gewebe "überwuchern" oder aber bspw. "durchlasskanäle" z. B. In den Nieren blockieren kann. Oder reizweiterleitungen unterbinden. Bspw. Am Herzen.

0

Früher war man tatsächlich der festen Überzeugung, dass das so ist.

Deshalb haben Clowns immer auf ihrem Rücken eine Stelle frei gelassen (waren meist vollständig geschminkt), um der Haut das Atmen zu ermöglichen.

Allerdings sollte heute inzwischen klar sein, dass das Atmen über die Lunge vollkommen ausreicht, um zu überleben. Schließlich sind Taucher teilweise auch mehrere Stunden Unterwasser ohne langfristigen Schaden zu nehmen!

VG :)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

oh echt? danke. aber wie haben die Leute dann früher gebadet?? haha😅😅😅

Ps. Taucher haben ja Sauerstoffflaschen;) Und fast keiner ohne Co2Flaschen würde Stunden aushalten..:)

1
@llllllllllllllI

Gebadet und geschwommen ist man auch ganz normal. Deshalb war dieser Gedanke eigentlich ziemlich paradox!

Du meinst wahrscheinlich 0²-Flaschen ;)

1

Das ist unwissenschaftlicher Quatsch (Urban Legend) und wird leider auch im James Bond Film Goldfinger wiederholt.

Natürlich kann es übel ausgehen, wenn man die Haut vollschmiert (z.B. durch Hitzschlag) oder große Flächen verbrennt (Flüssigkeitsverlust, Blutgerinnungsstörung, Infektionen etc.) Aber nicht durch Ersticken, zum Atmen haben wir die Lungen...

Was möchtest Du wissen?