Wer nach 6 geschlechtspartnern im Urlaub daheim plötzlich Panik bekommt sich irgendwas eingefangen zu haben, dem ist einfach nich zu helfen.

...zur Antwort

Ab wann man genau Zeugungsfähige Spermien produziert hat kein festes "Datum", irgendwann so zwischen 12 und 14-15 vielleicht.

Und der is n und Zweck einer vasektomie ist die Verhütung. Von daher : ja, damit kann man ohne weitere Verhütung sex haben. Allerdings gibt es immernoch die Möglichkeit von Sexuell übertragbaren Krankheiten, von daher ist ein Kondom trotz allem noch sinnvoll, vor allem bei wechselnden sex Partnern.

...zur Antwort

Nein. Die meisten "Angriffe" werden schon vom unspezifischen immunsystem, dem komplementsystem oder schlicht den physischen/chemischen schutzbarrieren des Körpers selbst abgewehrt. Spezifische immun Reaktionen bedingen, das ein Erreger tatsächlich eine infektion verursacht, und die oben genannten Systeme dies nicht innerhalb eines bestimmten Zeitraums in den Griff bekommen.

Oder anders: bevor das sondereinsatzkommando anrückt, haben die streifenpolizisten erstmal die Arbeit.

...zur Antwort

Ist ja alles schön und gut, allerdings hast du die wichtigste info vergessen: wann denn die Pille eingenommen wurde.

Das die Pille nicht wirken konnte wenn man er bricht hat nämlich die bewandtnis : nimmt man die Pille ein und er bricht kurze Zeit darauf, dann wurde das Mittel ggf. Noch nicht richtig vom Körper aufgenommen.

Wenn die Pille bspw. Um 12 Uhr mittags genommen wird, und man sich dann gegen 22 Uhr erbricht, ist das per se erst mal völlig okay und beeinträchtigt die Pille nicht.

Ähnlich verhält es sich bei Durchfall.

Als grobe Regel gilt, daß nach 4-5 Stunden nach Einnahme der Pille erbrechen udn Durchfall keinen Einfluss auf deren Wirkung hat.

...zur Antwort

Drüber wegkommen und selbst nich kindisch sein.

...zur Antwort
Ja

Ja, wir haben knappe 70% impfqoute, Verlauf, schwere und Folgen einer möglichen Erkrankung sind gut bekannt. Ich finde es ist mittlerweile genug Zeit ins Land gegangen, um covid den Status einer endemischen Erkrankung ähnlich wie der Grippe zu geben. Muss nich gleich morgen sein, aber wie man feststellt stagniert die impfquote und langsam wird es lächerlich, diese noch weiter auf biegen und brechen hochtreiben zu wollen.

...zur Antwort

Naja.. Irgendwas muss die Haut ja aufhellen.. Also ohne ein "bleichmittel" im weitesten Sinne geht ja nicht. Die nächste Variante wäre anmalen ;)

...zur Antwort

Im Allgmeinen gibt es keine approbierten Ärzte an einer schule.. Mit n bisschen Glück ne schulkrankenschwester. Und Medikamente geben diese wenn dann nur sehr begrenzt aus (wenn überhaupt). insofern wäre es wohl wahrscheinlich, das ein Arzt gerufen wird.

Wenns an deiner schule tatsächlich nen festen doc gibt, sieht das natürlich anders aus.. Dann kommts eben auf die Diagnose und die Möglichkeiten an.

...zur Antwort

Kot der Katze überall in der Wohnung?

Hallo alle zusammen,

seit 2 Monaten habe ich einen Kätzchen (5 Monate alt). Am Anfang lief alles gut , er machte sehr brav in sein Katzenklo und fraß normal. Vor circa 2 Wochen hatte der Kleine Durchfall, natürlich bin ich direkt zum Tierarzt und der Arzt versicherte mir das er gesund sei und nichts haben würde.Sie hatte mir neue Nahrung gegen den Durchfall gegeben , das ich 1 Woche lang füttern sollte. Nach 3 Tagen lief es eigentlich sehr gut aber seit 3 Tagen begann der kleine überall in meiner Wohnung sein großes Geschäft(etwas breiig) zu erledigen (Sofa, Bett,Kratzbaum, Fußboden…) er selbst ist danach voll mit Kot als wäre er in Kot getaucht worden, so sieht das meistens aus. Mir ist aber auch aufgefallen das er immer etwas aus sein Hintern viel Kot picken, hängen hat. Meistens passiert das wenn der kleine alleine in der Wohnung ist und das höchstens für 20 min.Seit dem Beginn geht der kleine sehr oft aufs Klo (2-3mal pro Tag und meisten war es „normaler“ Kot) Der Tierarzt meinte wenn er ordentlich isst, dann wäre das auch nicht verkehrt. Sein katzenklo wird wöchentlich komplett gereinigt , sein Kot und Urin schmeisse ich regelmässig weg und seine Schale fürs essen wird regelmässig gereinigt. Was soll ich machen? Und was könnte den kleinen helfen?

Leider habe ich keine Ahnung von Katzen und mir sind trotz Gesprächen beim Tierarzt, Tierhandelmitarbeiter offen,

Braucht der Kleine ein 2. Klo?

Muss man immer so viel für den Tierarzt bezahlen?

Was bringt mir eine Katzenversicherung?

Wie oft sollte man ihn Nassfutter oder Trockenfutter geben?
Er bekommt derzeit „Mincas Häppchen“

Ich bin ziemlich verzweifelt und ich weiß einfach nicht mehr weiter!

Ich danke euch wirklich sehr!!

...zur Frage

- wie shcon geschrieben, ist ein Klo mehr als Katzen da sind keine schlechte Idee

-es reicht nicht, das Klo nur einmal pro Woche zu reinigen. Tägliches aussieben (ggf. Auch mehrmals am Tag) ist wichtig

-probiere andere katzenstreus aus. Mein Kater bspw. Will ausschliesslich diesen klumpenden, feinen Sand..

-ja, Tierarzt ist nicht ganz billig.. Und die Preise selbst können von Tierarzt zur Tierarzt unterschiedlich sein.

- ich selbst habe meinen Kater krankenversichert, und bin sehr zufrieden damit.

...zur Antwort

Sollte das 2 Klassen Gesundheitssystem abgeschafft werden?

Jeder kommt in die gesetzliche Krankenkassen, ob Beamte, Politiker oder Superreiche.

Was spricht dafür und was spricht dagegen?
Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, warum es Privatversicherte gibt, die oftmals bevorzugt behandelt werden oder gesetzlich Versicherten in manchen Praxen das Gefühl von Unwillkommenheit vermittelt wird und diese nur schnell abgearbeitet werden.
Dies liest man geschätzt bei jeder 10. Arztpraxis unter den Bewertungen von Google oder auf Seiten wie Jameda.
Meine Schwester arbeitet in einer Arztpraxis und ist es gewohnt, dass viele Privatpatienten sich gleich beschweren, wenn sie nicht als erster behandelt werden, obwohl andere bereits länger im Wartezimmer sitzen. Sie hat dabei das Glück, dass der Doktor keine Unterschiede macht zwischen Privat- und Gesetzlich Versicherten, weil er Gegner des 2 Klassen Gesundheitssystems ist und ihm dieses arrogante Verhalten nach so vielen Jahren im Job ein Dorn im Auge ist.

Was spricht bitte für dieses 2 Klassen Gesundheitssystem und wie ist das eigentlich damit vereinbar, dass jedes Leben gleich viel wert ist? Es wird ja auch nicht das Atemgerät der Putzfrau abgeschaltet, um den Millionenschweren Unternehmer zu retten.

Ich meine die SPD hatte die letzten Jahre oft für eine Abschaffung des 2 Klassen Gesundheitssystem vor bevorstehenden Wahlen geworben und da dies nie durchgesetzt wurde, wird dies ja von der CDU verhindert worden sein.

...zur Frage

Also sollen in deiner Welt jetzt ALLE weniger Leistung bekommen, dafür aber von der Kasse gedeckt, oder soll jeder wie ein Privatpatient behandelt werden und kräftig mitzahlen? Beide Systeme haben ihre Vor und Nachteile, und spätestens in der notfallmedizin ist jeder erstmal gleich.

...zur Antwort

Nein. Tee rauchen ist nicht "gesünder".

Überhaupt ist es per se ne bekloppte Idee, Tee zu rauchen. Vor allem wenn man keine Ahnung hat welche teesorten denn überhaupt Rauchbar sind. Öle und andere Stoffe im Tee können akut sogar viel schädlicher sein, als Tabak. Bspw. Besteht die Möglichkeit, durch die Verbrennung einiger Stoffe Verätzungen der Atemwege zu provozieren..

...zur Antwort

Was ein blodsinniger Schwachsinn. Wie rassistisch und engstirnig muss man sein, jede Figur in jeder Geschichte /sage/Epos auf die Hautfarbe zu reduzieren? Und wieso um alles in der Welt sollte dies rassistisch sein? Und was bitteschön würde das an der Situation als solches ändern? Mal ganz davon abgesehen, daß mit persönlich nicht mal bekannt ist, das in der Bibel tatsächlich irgendwo steht, wie die Leute denn jetzt ausgesehen haben.. Also.. Es könnten 3 Asiaten gewesen sein, Europäer, Afrikaner.. Vielleicht auch ne völlig bunte Mischung.. Ich bin jetz nicht zu 200% bibelfest, aber ich bin mir ziemlich sicher das da nur sowas steht, wie das sie aus Richtung (?) Jerusalem kamen.. Und soweit ich weiß, war das bereits damals ne kulturell recht bunte Stadt und Knotenpunkt... Mit diesem zutiefst rassistischen antirassismus gewinnt keiner Punkte...Ausserdem ist gerade die Idee, das als "blackfacing" zu bezeichnen totaler Humbug und eigentlich ein eigentor. Oder wird Melchior mittels Polizeigewalt von US cops geknuppelt, nur weil er schwarz ist? Wird er von den "weissen" Königen als n*gger beleidigt und versklavt? Wird ihm gegenüber eine tatsächlich rassistische oder menschenverachtende Gestik oder Handlungsweise an den Tag gelegt?... Jeder, der das Wort "König" hört, ebenso wie Gelehrter, weiser etc. Gibt der damit genannten Person automatisch den Status des Respekts.. Hier wurde also wenn, dann eher für Toleranz geworben als irgendwas rassistisch aufgearbeitet..

...zur Antwort

"Pa·t·ri·ar·chat

/Patriarchát/

Aussprache lernen

Substantiv, Neutrum [das]

1.

Würde und Amtsbereich eines Patriarchen (2)

2.

SOZIOLOGIE

Gesellschaftsordnung, bei der der Mann eine bevorzugte Stellung in Staat und Familie innehat und bei der in Erbfolge und sozialer Stellung die männliche Linie ausschlagge bend ist"

Bevor du mit Begriffen um dich wirfst, solltest du checken, in wieweit diese überhaupt mit deinem Thema zusammen passen, oder du solltest erläutern, wie du darauf kommst.

Was die Gründe für einen Mord sind, oder in welcher Reihenfolge die Motive stehen, müsste man statistisch mal nachsehen, udn auch, ob es überhaupt einen ISOLIERTEN Anstieg an morden an Frauen gibt.

...zur Antwort

Bei gepresstem mais/zuckerrohr kann ich jetz nich unbedingt mitreden. Aber schalentiere sind aufgrund ihrer Eigenschaft, gern mal als allergen zu dienen ziemlich sicher nich unbedingt erste Wahl, wenn es um Lebensmittelkontakt geht. Bei den anderen Sachen könnte ich mir vorstellen, daß diese vielleicht nicht zwingend genügend festigkeit für bspw. Das halten von Flüssigkeit besitzen.

...zur Antwort

Wenn das bereits seit mehreren Tagen anhält, dann geh damit zum Hausarzt. Hast du denn auch Symptome wie Übelkeit /erbrechen, Licht und/oder gerauschempfindlichkeit?

...zur Antwort

Naja.. Also....die "Folgeschäden" von professionellem Boxen lassen sich mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen und bspw. Sportmedizinischen therapien vorbeugen.. Aber nicht wirklich zuverlässig verhindern. Wenn du über Gebühr deine gelenke durch Sport oder Traumata belastest, wird es zwingend über kurz oder lang zu übermäßigen Verschleißerscheinungem oder deformierungen kommen.

...zur Antwort

Da diese transplantationen derzeit nicht möglich sind, ist die Frage unsinnig. Ausserdem ist - wie du richtig erkennst - das komplexe Zusammenspiel von Hormonen etc. Sicherlich einer der Gründe, warum es nich nicht möglich ist und vielleicht auch der größte hinderungsgrund, wieso so eine zumindest theoretische Transplantation auch gar keinen Sinn ergibt.

Ausserdem: auch mit Hormon Therapie etc. Gibt es immernoch Eigenheiten der anatomie zwischen Mann und Frau.. Soll heissen: selbst wenn es möglich wäre und die Person dann tatsächlich schwanger werden könnte, ist die Frage erlaubt, ob ein biologisch geborener Mann überhaupt die Physiologie besitzt, ein Kind auszutragen und zu gebären.

...zur Antwort

ALLE Drogen zu entkriminalisieren würde zwingend bereits mit der Verschreibungspflichtigkeit einiger Medikamente kollidieren. Und die verschreibungspflicht als solche hat gute Gründe. Neben einigen Ausnahmen gibt's genug gefährliches zeug.

Zudem müsste man bedenken, daß die Infrastruktur zur geregelten Produktion von Drogen nahezu gänzlich fehlt. Udn Die Menschen, welche solch eine Infrastruktur bereits betreiben in industriellen Maßstab, sollte man mit sowas meiner meinung nach nicht auch noch gleich mitlegalisieren.

Kann bzw. Könnte man einige Drogen nicht nur entkriminaliseren, sondern gar (unter Auflagen) legalisieren? Auf jeden Fall.

Sollte man tatsächlich faktisch das btmg als solches abschaffen und durch handels und Abgabebestimmungen ersetzen? Auf jedenfall nicht.

Eine weitere, mögliche Problematik würde sich dann nämlich auch mit unserem gesundheitsystem als solches ergeben:

Die Beiträge der krankenkassen steigen, obwohl gleichzeitig die Übernahmebereitschaft derselbigen stetig abnimmt. Mit einem aufheben des btmg, einer zwingenden daraus folgenden überarbeitung der Abgabe und verschreibungspflichten wäre Tür udn Tor geöffnet, bisher verschreibungspflichtige medis frei verkäuflich zu machen: das ist nicht nur ggf. Ein Problem für den Anwender, der sich falsch selbst medikamentiert, sondern dürfte auch für den Patienten recht teuer werden, da die Kassen rein aus Kapitalistischer Sicht natürlich versuchen werden, diese freiverkäuflichkeit als Argument anzubringen, medikamente mit entsprechenden Stoffen überhaupt nicht mehr zu übernehmen - auch nicht anteilig.

...zur Antwort