Probiers doch mal auf fetisch de. ;)

...zur Antwort

Also, zumindest das Bild an der Hand sieht mir nach einem Pilz oder eine flechte - ohne mich festlegen zu wollen - aus.

Geh damit auf jedenfall zum Hautarzt.

...zur Antwort

Wie die anderen schon sagen : du hast einen Job gefunden, bei dem du dich gebraucht und sinnvoll fühlst und der dir spass macht, dazu natürlich noch die "Konfrontation" mit Leuten, die ein handycap haben. Dadurch lernt man einfach, sich selbst, das was man hat mehr zu schätzen. Man wird ein wenig offener, aber manchmal auch ein wenig "ruppiger" in seiner Art ;).

...zur Antwort

Dafür müsste man, neben Erfindung der seife und Kanalisation, noch andere Aspekte Gegenüberstellung, so zum Beispiel die Essgewohnheiten, also wie gegessen und Nahrung zubereitet wurde, wie der Umgang miteinander war, wie die damalige Auffassung körperlicher Hygiene war, wie die medizinische Hygiene aussah bzw. Ob da überhaupt eine vorhanden war, und natürlich die geographischen Umstände und massnahmen gegen Ungeziefer jeglicher Art.

Da bin ich aber leider kein Geschichts Experte drin, und soweit ich das so im Kopf habe, gehen da die Meinungen wohl auch ein wenig auseinander. Und man kann weder die alten Römer, noch die Germanen fragen, wie oft sie denn so in der woche Gebaden haben z. B.. Oder ob man damals schon aus "anstand" die hand beim niesen vor das Gesicht gehalten hat.

...zur Antwort

Müsste ich nen ganzen tag mit dir in einem Raum verbringen, und du würdest mir vorzählen, wie oft du furzt, dann wäre das sicherlich gefährlich für dich.

Ansonsten isses aber eher gefährlich für deine Umgebung.. Ich mein.. Es is ja weniger der Gestank.. Aber das brennen in den Augen....

...zur Antwort

Zu hoher Alkoholkonsum. Und (mutwilliges) schielen. Hin und wieder auch zwei mal dasselbe Bild nebeneinander legen und angucken. Zwillinge lassen mich häufiger glauben, daß ich doppelt sehe...

Kurz, keine Ahnung, aber sag mal, du willst einfach nich gesund sein oder? Solltest dir vielleicht mal Hilfe suchen.

...zur Antwort

Solltest du bspw. Eisenpraparate einnehmen, kann dies zu einer dunklen Färbung des Stuhls führen. Ebenso kohletabletten.

Nahrungsmittel können die Farbe des Stuhls ebenfalls verändern. Schwarzfarbung durch Nahrungsmittel z. B. Bei Genuss von Lakritz, Spinat, rotwein. Ebenso hoher fleischkonsum, welcher durch die Umwandlung von Hämoglobin in sterkobilin. Was den Stuhl dunkler färben kann.

Magen-Darm-erkrankungen könnten auch eine Ursache sein. Z. B. Magenschleimhautentzündung, Krampfadern im Magen, Geschwüre..

Der sogenannte teerstuhl hat neben der Färbung noch folgende "Anzeichen" :schwarz, faulig im Geruch, glänzend.

Wenn also Medikamente oder Ernährung keiner der Gründe sein können, ist ein Besuch des arztes anzuraten, wenn du nicht sicher bist, was es sein könnte, dann sowieso.

...zur Antwort

Frage ist, was trinkst du denn?

Wie lange ging denn der Sport Unterricht?

Wieviel trinkst du so im allgemeinen.

Was und wieviel hast du gestern/vorgestern getrunken

Schwitzt du viel?

Was hast du gegessen?

Ist das immer so?

...zur Antwort

Das liegt daran, welche Stoffe wie verstoffwechselt werden, und welche abbauprodukte daraus entstehen. Auch bestimmte In Blut gelöste Stoffe können als "Überschuss" im Urin landen. Insofern sie von der niere nicht abfiltriert werden.

Sehr stark vereinfacht erklärt.. Hoffe das reicht so ;)

So kann der Urin von diabetikern z. B. Süss schmecken, was in früheren Zeiten(also nich vor 20 Jahren sondern eecht viel früher :p) oft die Diagnose zur Diabetes gesichert hat.

...zur Antwort

Mach was immer dir spass macht, und wie auch immer du es am liebsten hast. Ob das jetzt "normal" ist oder nicht, tut da nix zur Sache, weil man das so an und für sich sowieso nur für sich selbst beurteilen kann... Aber ehm.. Ich Weiss jetz nich wie alt du bist.. Aber tu, wenn nötig, deinen Eltern bitte den Gefallen und sorge dafür, daß du die Bettwäsche nich versaust ;) oder wasch selbst xD...

...zur Antwort

So nen Schwachsinn hab ich schon lang nich mehr gehört...nein,es ist kein Anzeichen en von Arbeitslosigkeit. Neben stoffwechselerkrankungen, erbliche Veranlagung, oder z. B. Einem job, in dem man wenig Bewegung hat, oder aber man hat einfach eine ungesunde Ernährung.. Das ist völlig job unabhängig

...zur Antwort

Also.. Ich verstehe dein Problem nicht. Nach deiner Aussage müsste ein Arzt eine OP ja komplett alleine durchführen, um seine Schweigepflicht nicht zu verletzen. Also auch komplett ohne Assistenz. Ohne Arzthelfer, Anästhesist etc... In deiner Welt wäre dann wohl so ziemlich jede OP patienten Missbrauch, und schweigepflichtsverletzung oO? Dein Zahnarzt hat operiert, dein Zahnarzt brauchte Unterstützung, DEIN Zahnarzt leitet dann wohl auch diese OP. Das eine Arzthelferin nich operieren kann sollte wohl klar sein. Und selbst wenn, in deiner Welt wäre hier ja ebenfalls die Schweigepflicht verletzt worden, weil die Schwester ja dann auch gewusst hätte, weswegen du da bist...

Also ich hab keine Ahnung, wie du auf solche Aussagen kommst und zu solchen Unterstellungen, von wegen fehlender Versicherung, Patienten Missbrauch etc.

Wie wäre es denn, wenn du das alles mal zurückschraubst und erstmal nachfragst, WIESO DER 2. ARZT ÜBERHAUPT DA WAR?

Du sagst ja auch nich, welche Art von OP du hattest (ja ich weiss, Schweigepflicht und bla) aber ich denke, es war kein simples lochstopfen mit ner Füllung. Vielleicht wollte der Arzt sich einen erfahreneren Kollegen dazu holen, oder jemanden, der bspw. Eine bestimmte Technik beherrscht, die dein Arzt so nicht, noch nicht, oder nicht gut genug durchführen kann.

Nimm es mir nicht übel. Dein Verhalten ist unter aller s*u und ziemlich anmaßend ehrlich gesagt. Und das eine Arztpraxis angeblich keine Kritik verträgt, halte ich für schlicht gelogen. Allerdings ist es in deinem Falle erstmal keine Kritik, sondern alles nur simple Vermutung und, entschuldige bitte, sogar rufmord, wenn du die Praxis einfach so öffentlich anprangern willst bzw. Verklagen.. Und das dann der Arzt schlechte Laune bekommt, is logisch.

Erst informieren wieso, und zwar bei deinem Arzt. Dann (!) mit diesen Infos (am besten schriftlich) meinetwegen zu nem Anwalt, der was davon versteht und das checken lassen.. Und DANN kann man immer noch Schritte einleiten und rummaulen.

...zur Antwort

Youtube Studium hab ich ja auch noch nich gehört...

...zur Antwort

Das ist ziemlich speziell und eigentlich auch recht unsinnig. Nimm ein anatomie Buch. Da stehen alle wichtigen Arterien und Venen drin, genauso wie sämtliche anderen wichtigen Sachen.

Die "grösse" des stiches (was auch immer du damit meinst) ist erstmal zweitrangig. Die entscheidende Frage ist, wie tief, und wie stark die arterie/Vene verletzt wurde.

Die Mortalität von stichwunden lässt sich sicherlich als statistik im Netz finden.

Und zur erstversorgung von Schnitt und stichwunden sollte eigentlich jeder mal was im erste Hilfe Kurs gehört haben. Oder einfach mal Googlen, prinzipiell gilt:

Patient hinsetzen oder - legen lassen

Bei schocksymptomen die Beine hochlagern

Druck auf die Wunde ausüben (lassen, wenn möglich)

Notruf wählen

Druckverband anlegen, insofern möglich

Dabei ständig ein Auge auf den Patienten haben, sollte er ohnmächtig werden, atmung prüfen, stabile seitenlage, den Patienten zudecken ständige atmungsprüfung, Wiederbelebung anfangen wenn nötig.

Das anbinden von Gliedmaßen wird dem Laien übrigens nicht empfohlen, da hier z. B. nervenschadigungen entstehen können. Ausnahmen kann es aber geben, wenn es keine Möglichkeit gibt, die Blutung anderweitig einzudämmen(weil die Blutung zu extrem ist) , oder ein Körperteil abgetrennt wurde.

...zur Antwort

Auch mit Bild kann dir das nur ein Hautarzt sagen, bei einer Untersuchung und persönlich.

...zur Antwort