Ersthund ignoriert Zweithund

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Seit gestern, das ist sehr kurz. Ihr müsst etwas Geduld haben und den beiden Zeit lassen. Für den "alten" ist es schwierig, dass jetzt ein Konkurrent da ist und noch dazu ein junger Spund. Gebt dem alten das Gefühl, dass er weiter der Boss ist und rügt ihn nur, wenn er echt aggerssiv zum Kleinen wird. Der Kleine muss den alten als Boss anerkennen. Dann wird das mit der Zeit.

Danke :)

0

Hallo, mich würde mal interessieren wie es mit deinen beiden jetzt aussieht nach drei Jahren, ob sich die beiden nun vertragen und miteinander spielen !?

Weil wir haben jetzt das gleiche Problem und zu unserem Hund den wir jetzt schon seit drei Jahren haben und auch total lieb ist und sich eigentlich mit jedem Hund verträgt, einen zweiten Hund dazu geholt. Sie ist erst drei und er schon acht, also auch ein kleiner Altersunterschied. Aber er ignoriert sie immer und liegt nur noch trüb in der Ecke und will auch nicht mit ihr spielen wenn er aufgefordert wird !!! :/

Was erwartest du? Du schleppst einen fremden Hund an und der wohnt jetzt bei euch. Dein Hund ist da nicht begeistert.

Lass den beiden Zeit, der große will im Mom nichts von dem Welpen wissen. Solang er nicht übermäßig aggresiv auf den Welpen los geht mach gar nichts. Passt nur auf wenn sie mit einander spielen, der Rüde ist um einiges größer.und schwerer und kann den Welpen ganz schnell verletzen.

Okay danke :)

0

Das liegt am Altersunterschied. Ich glaube der ältere Hund ist ein bisschen genervt und möchte nicht den ganzen tag nur spielen. Ich hatte das gleiche Problem. Lass sie sich aneinander gewöhnen. Sie werden schon miteinander klarkommen.

Danke :)

0

Der Altersunterschied ist viel zu groß. Der erwachsene Rüde kann mit dem Welpen absolut nichts anfangen. Im Gegenteil, der Welpe ist purer Stress für den Rüden, deshalb geht der Rüde ihm aus dem Weg. Mit dieser Neuanschaffung habt ihr ziemlich ins Klo gegriffen. Ein vernünftiger Hundebesitzer hätte sich VORHER über dieses Problem sachkundig gemacht.

Zufälligerweiße haben wir uns informiert ;) Der Züchter wo wir unseren Bearded Collie herhaben hat gesagt das es absolut kein Problem ist sondern sogar gut das er in seinem Alter noch Unterhaltung bekommt!! Der Züchter vom Malteser hat auch gesagt das es absolut kein Problem ist und in jedem Welpen Buch steht nichts das der Altersunterschied zu groß sein könnte. Also bitte voher informieren bevor man hier einen auf allwissend macht :)

0
@xaaad

Der Züchter kann schon nix sein, wenn er einen Neun Wochen alten Hund abgibt. 10 Wochen wäre Minimum gewesen, besser Zwölf. Also soviel Information kann da nicht gewesen sein.

2
@xaaad

Dass der große abhaut, wenn der Kleine kommt, ist schon ein Zeichen für Stress. Ihr solltet für beide getrennte Ruhezonen einrichten und den Kleinen darauf trainieren, in seine eigene Ruhezone zu gehen.

0
@Psian

Da haben sie schon recht, das fanden wir auch nicht so toll. Uns wäre es lieber gewesen wenn er noch bis 11 Woche dageblieben wäre aber es ging nicht anders. Und der Züchter von unserem Bearded Collie hat sehr wohl eine Ahnung ;)

0
@xaaad

Warum soll das nicht anderes gehen?

1
@xaaad

Da ich seit 30 Jahren Hundebesitzer bin, glaube ich von mir behaupten zu können, ein recht fundiertes Fachwissen zu haben. Die Züchter wollen nur ihre Welpen verkaufen. Die behaupten alles, was der Kunde hören will. Ein ausgewachsener, älterer Hund passt definitiv nicht zu einem Welpen. Das wird dir jeder andere erfahrene Hundebesitzer ebenfalls sagen können. Wenn du einen Spielkameraden für deinen Hund gesucht hast, hättest du dir keinen Welpen anschaffen dürfen. Du kannst froh sein, dass dein Ersthund sich so gut benimmt und einfach aufsteht und weggeht, wenn der Welpe ihn nervt. Da gibt es noch ganz andere Reaktionen. Und diese Frontalkonfrontation, dass du den Welpen ins Haus geholt hast, ohne deinem Rüden die Möglichkeit zu geben, den Welpen an einem neutralen Ort kennenzulernen, zeigt mir ganz deutlich, dass du von Hunden nicht die geringste Ahnung hast.

3
@hierkommtkalle

Wir haben sie an einem neutralen Ort kennenlernen lassen :) Und der Züchter wo gesagt hat das es klappt, war nicht der wo uns den Welpen verkauft hat. Also werde ich wohl schon Ahnung von Hunden haben. Ich wollte nur eine normale Antowort und keine Unterstellungen -.-

0
@hierkommtkalle

Schon echt krass das man immer so fertiggemacht wird wenn man nur eine frage stellt und gleich so Leute kommen die denken sie wüssten alles besser ^^. Es sind Hunde? lass sie sich aneinander gewöhnen sie werden miteinander klarkommen. Ich kenne genug Menschen die sich einen jüngeren Hund angeschafft haben. So kann der kleine vom großen lernen und ihn respektieren in einem Rudel zu leben. Da kann man noch solange Hunde gehabt haben und keine Ahnung haben ;)

1
@xaaad

Man muss nur lang genug warten, bis man die Antwort gefunden hat, die man sich erwünscht. Da interessiert es den Fragesteller offensichtlich gar nicht, ob die Antwort richtig ist oder falsch. Warum fragst du überhaupt, wenn du keine fachlichen Antworten ertragen kannst? Wenn du nur deinen Kummer ausheulen möchtest und nur darauf wartest, "dass dich jemand versteht" heul heul, dann rufe demnächst bitte hier an: 0800 - 111 0 333

Man sollte gutefrage.net in kinderfrage.net umtaufen.

Guter Rat ist tatsächlich hier nicht mehr gefragt.

1
@hierkommtkalle

Genau, nichts anderes. Und dann wartet solche wie ihr darauf das ihr dann einen auf Mr. Ichweißallesbesserundihrwolltallenuraufmerksamkeit mach könnt und dann findet ihr euch obercool oder? Aber Hey solange euch das eueren Lebenssinn ermöglicht ist das okay. Lass es raus.

0
@xaaad

Das der Hubd stress hat hakte ich für schwachsinn. Der Welpe ist seit kurzem da. Die wenigesten Hunde egal wie alt freuen sich über neu zuwachs am anfang.

auch wenn man 100 Jahre Hubde hat,, bedeutez das nicht das man ahnung hat.

0
@MiraAnui

Es sind Menschen die nichts mit ihrem leben anfangen können und dann irgendwelche Gerüchte von stress in die Welt setzen. so was lächerliches ! habe übrigens die Welpen meiner Hündin mit 8 Wochen abgegeben sind super gesund alle ;)!

0
@jessy8000

Jessy, nur weil Du etwas gemacht hast, heißt es noch lange nicht, dass es richtig ist. Bis zur 12. Woche lernt der Welpe die Hundesprache, die Beschwichtigungssignale und die Beisshemmung im Spiel. Und diese Phase fehlt zu früh weggerissenen Hunden. Das ist keine Ansichtssage. sondern eine Tatsache! Aber Hauptsache der Mensch in seiner Allmacht und Selbstherrlichkeit hat süße junge Hundebabys. Die Welpen kann man ja selber schlecht fragen, ob sie liebe noch bei ihrer Mama geblieben wäre und oder als Frühchen weggenommen werden würden.

1
@MitHundenSein

Blabla auf Hunde wissen machen aber dann zwischen Kastration und Sterilisation nicht unterscheiden können. Jeder kann sagen er weiß es besser. Ich höre mir lieber einen rat von einem Hundeprofi an anstatt von einem Möchtegern. ! .l.

1

Was möchtest Du wissen?