Wie kann man den Entladungswiderstand berechnen, der benötigt wird um einen Kondensator zu entladen?

3 Antworten

Der Entladungsstrom ist wohl entscheidend. Dieser sollte vorgegeben sein. Dann kannst Du den Widerstand berechnen . Die Entladen erfolgt logarithmisch und nicht Linear.

Jeder parallele Widerstand entlädt den Kondensator. Die Frage ist, nach welcher Zeit soll er entladen sein? Nach einer Minute nach dem abschalten oder erst nach 2h?

Er soll möglichst bald nach dem abschalten entladen sein. Ein paar Minuten darf es schon gehen.

0

Tau ist R*C zur Entladung reichen 3 Tau

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Kommt drauf an. 3 Tau reichen, um bis auf 5 % der Anfangsspannung zu entladen (0,37 hoch 3). Waren es 400 V, dann sind nach 3 Tau noch 20 V übrig. Falls der Fragesteller vorhat, die 60 Kondensatoren in Reihe zu schalten und sie auf 24 kV aufzuladen, hat der Apparat nach 3 Tau immer noch über 1200 V. Um lebensgefährliche Unfälle zu verhüten, würde ich in diesem Fall mehr als 3 Tau einplanen (und dem fragesteller raten, sich mit Elektrotechnik weit besser auszukennen).

1
@Franz1957

Ich danke Ihnen sehr für die Antwort und bezüglich Ihrem Rat mich weit besser mit Elektrotechnik auskennen zu müssen, frage ich mich, weshalb dies so Vorwurfsvoll auf mich wirkt. Um sich mit etwas besser auskennen zu können, muss man meines Erachtens mal einen Haufen Fragen stellen und diese Plattform hier ist doch genau dafür.

0
@Sadumir

Da stimme ich zu! Fragen stellen ist gut. Mein Rat ist nicht vorwurfsvoll gemeint. Er ist nur ernst gemeint. Wenn er vorwurfsvoll klingt, dann vielleicht, weil die meisten von uns mit oft unberechtigten Drohungen und Vorwürfen erzogen worden, aber auch mit zu wenig Anleitung allein gelassen worden sind, und deshalb mit automatischen Selbstvorwürfen reagieren, wenn uns Irrtümer unterlaufen oder etwas schiefgeht. Wie oft lese ich hier, daß Fragesteller sich selbst als "Niete" beschimpfen, weil sie sich grundlos schämen, etwas nicht verstanden zu haben. Also bitte nicht angegriffen fühlen, sondern weiter fragen, und bei gefährlichen Sachen bitte viel Zeit lassen, alles gründlich verstehen und kein Risiko eingehen!

0
@Franz1957

Hier mein Dank, da ich den Gedankenfehler 60 Kondensatoren Parallelschaltung gemacht habe und auch die Spannungsfestigkeit von 400V mir nicht bewusst war.

0

Was möchtest Du wissen?