Einfaches Magisches ritual zum schauen ob es geht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mein erstes Ritual war ein Ostara-Ritual.

Was verstehst du denn unter Ritual? Ich hab auch meine alltäglichen Rituale, z.B. berühre ich jeden Tag, wenn ich komme oder gehe, das Pentagram, das ich über meiner Wohnungstür zu hängen habe. Jede Kerze, die ich anzünde, geht mit einer kleinen Visualisierung einher und wenn ich baden geh, geh ich nicht einfach nur baden, sondern mach auch daraus ein Ritual (mit verschiedenen Kräutern, Ölen und Pflanzen im Wasser, je nachdem, was ich erreichen will). Ich mache Schmuck aus Kristallen und Edelsteinen, zum Verkauf, die ich, bevor ich sie versende mit Räuchermitteln reinige (je nachdem, was sich besser anfühlt feste Räuchermittel, lose Pulver mit oder ohne Weihrauch, Smudgesticks oder Palo Santo).

Wenn du ein größeres Ritual probieren willst, bietet sich etwas zu Samhain an, ist ja bald. Anregungen und Ideen für Rituale findet man ja zu Hauf im Internet oder Büchern.

Bei mir ist Samhain immer irgendwas mit Essen angesagt, für gewöhnlich die Lieblingsgerichte von verstorbenen Familienmitgliedern und Freunden und ich mach ein loses, rituelles Räuchermittel, das um Mitternacht übers Feuer gestreut wird. Ins Feuer kommen auch die Überreste der letzten Gemüsepflanzen aus dem Garten, um das Vergangene Jahr zu verabschieden. Die Asche wird unter die Erde fürs nächste Jahr gemischt. Wenn ich Freunde in der Umgebung hätte, die sich auch dafür interessieren, würd sowas vermutlich etwas geselliger aussehen.

Da es keine Magie gibt, kannst du auch keine erlernen. Du bist auch kein Wicca, nur weil du ein paar Bücher gelesen hast und es dir einredest.

Wenn es Magie tatsächlich gäbe, denkst du nicht auch dass sie inzwischen schon lange kultiviert und alltäglich wäre?

Bleib in der Realität, denn Realitätsverlust wirkt sich nicht gut auf die Psyche aus!

Dir auch einen schönen Tag!

1
@fabiiaann

Reagierst du auf die Wahrheit immer so ignorant? Dann steht es mit deinem Realitätsverlust bereits schlimmer als ich angenommen hatte.

1

Das gleiche gilt, wenn ich sage es gibt keinen Gott. Und gibt es Sie? Ja, und nur wenn man nicht daran glaubt, dann heißt es nicht dass es sie nicht gibt.

Ich finde so Unterirdisch anderen Wicca runterzuputzen, lass bitte den Glauben von anderen Menschen in Ruhe, denn du willst nicht wenn wir in deinen Ungläubigkeit reinreden, und du redest bei unserem Wicca-Glaube auch nicht rein, ich finde es so gemein anderen für Physischkrank zu bezeichnen.

Hör auf damit anderen in einen Glauben reden.

0
@Wiccawolf

Das gleiche gilt, wenn ich sage es gibt keinen Gott

Natürlich, weil es auch Gott nicht gibt.

lass bitte den Glauben von anderen Menschen in Ruhe

Nein, weil die Geschichte uns lehrt dass Glaube etwas sehr gefährliches ist.

0

Dann ist ja fast die ganze Welt krank, weil sie an irgendwelche Götter glaubt. An etwas zu glauben bedeutet nicht gleich Realitätsverlust, klar gibt es Leute die es manchmal zu weit treibe, aber dass sind Ausnahmen. 

Außerdem war an den Kriegen früher nicht wirklich der Glaube schuld, er wurde auch nur als Vorwand verwendet um an Macht zu kommen. Auch wenn man nicht an so etwas wie Gottheiten und Magie glaubt, gibt der Wicca Glaube gute Richtlinien was z.B. den Umgang mit anderen Menschen oder das Leben angeht.

Mit der Psyche scheinst du dich ja nicht gerade gut aus zu kennen,  also hör auf solchen Unsinn zu schreiben. Es muss dir ja nicht gefallen an was die Leute glauben, aber es hat dich auch keiner gefragt, also lass sie einfach in Ruhe.

0

Was möchtest Du wissen?