einfache Entschuldigung reicht nicht, zu grossen Mist gebaut, was tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein persönliches Gespräch ist unumgänglich. Nicht warten! Dein Freund sollte sich möglichst umgehend bei der Frau melden. Er sollte sie persönlich um Verzeihung bitten - Andere Personen haben da nichts zu suchen.

Mit der Frau von Angesicht zu Angesicht sprechen. Anrufen/Ansprechen, mit der Bitte um eine Gesprächs-Verabredung. Die schriftliche Variante wählen wenn er sie persönlich nicht erreicht oder sie ihn nicht sprechen will.

Niemals so ein Gespräch "zwischen Tür und Angel"! Niemals! Weder die Frau noch das Gespräch zwischen andere Termine "quetschen". Vorher Gedanken über den Ort und die Dauer des Gesprächs machen.

Eine kleine Aufmerksamkeit mitbringen, dass kann alles Mögliche sein, z.B. Ihre Lieblings-Zeitschrift, oder eine kleine Schachtel ihrer Lieblingssüßigkeit... diese kleine Aufmerksamkeit, z.B. auf den Tisch legen, mit den Worten: "Ich wollte dir gern etwas mitbringen". Dafür sollte er Nichts erwarten! Aufrichtig sein und bleiben. Fehler eingestehen. Dabei konkret bleiben und nicht "Drumherum" reden. Fehler nicht herunter spielen, immerhin waren sie so Schwerwiegend, dass er ihr Vertrauen eingebüßt hast.

Es ist kein Zeichen von Schwäche um Verzeihung zu bitten. Fehler zu machen ist menschlich und wir alle machen Fehler.

Letztendlich liegt die Entscheidung ob es zu einem Treffen und zu einem Gespräch kommt bei der Frau, auch ob es für ihn/beide eine weitere Chance gibt.

Sicher ist sie froh, dass sie ihn los ist. Wenn der jetzt, um sein Gewissen zu beruhigen, wieder angewanzt kommt, wird sie sich belästigt fühlen. Mit seiner Schuld und seinem Fehlverhalten muss er sich selbst auseinandersetzen. Er kann ihr einen Brief schreiben, dass ihm alles leid tut und sie kein Angst mehr zu haben braucht - mehr aber nicht.

Ich rate ihm das er auf sie zu geht und sagt "Hey ich weiß, ich hab dich schlecht behandelt aber bitte lass uns darüber in Ruhe reden einfach nur aussprechen ich habs auch selbst eingesehen das ich etwas falsch gemacht habe."

Er soll mit ihr irgend wohin gehen z.b ins Kino gehen oder so und dann davor oder danach sich Entschuldigen nochmal und ihr vielleicht bei dem Treffen Rosen oder so ähnlich mit bringen als Entschuldigung für alles (muss wegen den Rosen auch nicht gleich heißen "ich liebe dich")

Hoffe konnte helfen;)

Kommt drauf an, was er gemacht hat. Hat er sie bloßgestellt, dann sollte er sich öffentlich bei ihr entschuldigen und es richtig stellen.  Sonst, um ein Gespräch bitten. Wenn sie nicht möchte, einen Brief schreiben. Ich denke, dass es ihr trotzdem gut tun würde, wenn er sich entschuldigt, auch wenn sie mit ihm nichts mehr zu tun haben möchte. Es wäre für beide gut.

Ja, solche Leute labern meistens nur Mist...Wenn es um Liebe geht, setzt bei manchen Menschen das rationale Denken einfach aus.

Damit er sich richtig entschuldigen kann, sollte er erst einmal sein Verhalten ändern und diese Art von Fehler nie wieder machen und dann, ERST dann, kann er sich entschuldigen und zwar mit einer Überraschung. Etwas was sie gerne mag, wie z.b. Karten für den Schwanensee o.ä.

Jemandem einen Rat zu geben, von denen man nix weiß, ist nicht sonderlich leicht.

Was möchtest Du wissen?