Eine Rennmaus gestorben und die andere?

7 Antworten

hey :) das gleiche problem hatte ich auch, insgesamt hatte ich jetzt 13 rennmäuse und es ist zwar traurig wenn eine alleine ist aber kommt immer mal vor. und eine jüngere Rennmaus dazu zu kaufen ist zudem noch sehr riskant weil es unwahrscheinlich ist dass die beiden sich vertragen. und vergesselschaften ist auch selten erfolgreich. beschäftige sie viel und lass sie mal im Zimmer laufen oder so das hilft. kann einen partner zwar nicht ersetzen ist aber auf jeden fall die beste Lösung :) wenn du dich doch entscheiden solltest eine neue rennmaus zukaufen, informier dich verhor ganz genau über vergesellschaftung! denn durch Kämpfe ums revier kann auch eine sterben... viel glück lg :)

Hallo toni - ich stimme deiner Antwort voll und ganz zu, denn nur wer seine eigenen Erfahrungen gesammelt hat und sie nicht irgendwo ... gelesen hat, der weiss, dass es besser ist eine einzeln zu halten, als sie den evtl. tödlichen Rangkämpfen auszusetzen !!! Gruss Inga

0

wenn du keine zweite maus mehr willst, dann kommmt wirklich nur abgeben in frage. einen partner kann der mensch nicht ersetzen, auch mit noch so viel beschäftigung nicht.

im tierheim wird man sie vielleicht noch gut vergesellschaften und zusammen abgeben. frag da doch einfach mal telefonisch nach. die kennen auch oft kompetente leute, die solche tiere bei sich aufnehmen und nicht mehr abgeben.

viel erfolg!

Im Tierheim bei uns haben sie keine Rennmäuse.. und keiner Will eine 3 jährige wüstenrennmaus haben, sie ist doch total alt. und wenn die sich Tod beißen? Klar kann ich das nicht ersetzen...

aber ich hänge auch an meiner Maus, als wenn ich die irgendwem fremdem geben würde.

0

Hallo Cocosnuss, ich habe inzwischen viel Erfahrung mit meinen Lieblingen, den Rennmäuse und deshalb empfehle ich immer gleich bei einem Kauf 3 Stück zu nehmen - damit so ein Problem, wie du es jetzt hast - erst gar nicht entstehen kann ...

Ich stellte fest, dass jede einzelne einen anderen Charakter hat - aber in einem sind sie alle gleich, denn sie sind nicht zu vergesellschaften.

Sogar wenn ich ein Geschwisterpärchen habe, kann es passieren, dass sie sich irgendwann nicht mehr mögen und verletzen und wenn ich sie dann nicht trenne, sogar töten! Darum ist es besser eine alleine zu halten, als sie der Gefahr auszusetzten, bei einer Neuanschaffung ihr Leben zu verlieren :-(

Gruss Inga

Ich hatte auch 2 Rennmäuse die eine musste leider eingeschläfert werden und jetzt ist die andere alleine (sie ist jetzt fasst 2 jahre alt) du solltes sie ein bischen ablegen und bischen spielen das mache ich auch so aber ich könnte meine Maus auch nicht abgeben.

Also mir fallen 2 Möglichkeiten ein:

  1. Wenn du es kannst und magst, dann gib deine Maus ab, an welche die noch eine zu einer kleinen Gruppe dazu setzen können.
  2. Falls es für dich in Frage kommen würde auch noch länger Mäuse zu haben, dann hol dir doch einfach 2 von der Tierhandlung oder von Privaten Personen. Ich habe damals bei www.quoka.de inseriert, dass ich 2 Degus suche weil mein einer gestorben ist und 3 Tage später hatte ich dann 2 neue Mitbewohner, die sich alle 3 jetzt super verstehen.

@ Jessiile - Degus sind vergleichsweise keine Wüstenrennmäuse aber bei Ratten z.B. klappt es mit der Vergesellschaftung auch besser! Gruss Inga

0

Was möchtest Du wissen?