Eier essen, ja oder nein?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde Eier auch weiterhin essen.

Ich habe auch Hühner und halte mit Hähnen. Daher ist nahezu jedes Ei befruchtet. Aber alle Eier auszubrüten ist definitiv keine Lösung.

Rechne einfach mal für dich selbst durch. Du hast 6 Hennen. Pro Gelege können ohne Probleme 10-15 Küken schlüpfen. Vorausgesetzt die Hühner sind gesund und gut ernährt und der Hahn arbeitet gut. Aber davon gehe ich bei dir aus.

Fleißige Hennen schaffen 2-3 Bruten pro Jahr. Wenn man die Hühner machen ließe, hat man schnell mal 100 Nachfahren in einem Jahr. Davon werden 50-60 % Hähne, die keiner will. Für eine Gruppe von 10 Hennen mit einem stolzen Hahn, bleiben 9 Hähne übrig, für die keine Hennen vorhanden sind.

Die Natur würde es so regeln, dass die überzähligen Hähne vom Chefhahn getötet, aus der Gruppe vertrieben oder gleich von Marder, Fuchs und co. gefressen werden. Etwas, dass in Menschenhand nicht funktioniert. Oder zumindest will es niemand. Hahnenkämpfe bis zum Tod im eigenen Garten oder die Hähne über Nacht aus dem Stall aussperren, wäre die Konsequenz. Nicht schön, oder?

Alternativ kann Mensch die überzähligen Hähne schlachten und selber essen. Aber wenn du dir schon Gedanken machst, ob es fair ist, den Hennen die Eier wegzunehmen, kommt schlachten sicherlich nicht für dich in betracht.

Daher die Frage, die du dir stellen solltest: Was passiert mit dem Nachwuchs?

Dir wird nichts anderes übrig bleiben als die Eier auch in Zukunft wegzunehmen. Da ist verspeisen doch besser als wegwerfen.

--------------------------------------------

Ob du deinen Hennen einen Hahn gönnst, bleibt dir und deinen Nachbarn überlassen. Es gibt mehr als genug Hähne, die dringend ein neues Zuhause brauchen. Sonst landen sie im Topf. Haltung mit Hahn entspricht der natürlichen Lebensweise.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Eier zu essen empfinde ich als okay. Warum?

Ja, die Eier dienen zur Fortpflanzung. Aber die Hühner legen nicht nur deswegen. Die meisten Hühner wollen gar nicht brüten und legen Eier, weil sie eben dazu gezüchtet wurden Eier zu legen.

Wir haben auch ne alte Rasse, da legt ein Huhn vielleicht alle 2-3 Tage ein Ei. Von 8 Hühnern will nur ein Huhn jedes Jahr brüten (was wir sie auch lassen) die anderen 7 eher nicht.

Ob ein Huhn brüten will bzw ne Glucke ist, ist von Huhn zu Huhn unterschiedlich. Manche sind verrückt danach, andere wollen in ihrem ganzen Leben nicht brüten, legen aber Eier.

Wir haben auch ein Hahn, zum Schutz der Hühner. Ich finde die Hühner fühlen sich dann sicherer wenn ein Hahn dabei ist. Das ist deine Entscheidung ob du einen dazu holen möchtest oder nicht, denn auch ohne Hahn können sie glücklich sein. Bei uns ist es aber ein Muss, da unser Hof recht groß ist und der Hahn nach Raubvögeln ausschau hält.

Und ein Ei hat nichts mit der Menstruation zu tun. Wie kann man sowas nur vergleichen... Manche Menschen...

Zwei meiner Mädels haben vor einiger Zeit angefangen zu glucken, das war einer der Gründe warum ich mir darüber Gedanken gemacht habe (hatte wohl vergessen dass in die Fragestellung zu schreiben). Aber ich danke dir für deine Antwort :)

0

Fändest du es ethisch vertretbar, unzählige Hühner und Hähne in deinem Garten zu halten, weil die Hennen ständig brüten und Nachwuchs aufziehen? Und was soll mit den ganzen Tieren passieren, die du produzieren lässt für ein Leben in Gefangenschaft?

Dein Körper produziert auch regelmäßig Eier, findest Du, dass die alle befruchtet werden müssen?

Ich denke, so, wie die Situation ist, ist sie gut.

Und wenn die Eier im Stall verhandeln ist doch auch niemandem geholfen, oder? Die Eier sollten auf jeden Fall gegessen werden.

Ob nun du sie isst, oder sie der Nachbarin schenkst und diese dadurch davon abhälst Eier aus Legebatterien oder so zu kaufen, das musst du wissen

Ich habe dazu eine ganz andere Meinung, als die Veganer hier, obwohl ich eine vegane Ernährung aus ethischen Gründen gut heiße.

Du tust bereits etwas für den Tierschutz: Du erhältst eine alte Hühnerrasse, Du bietest ihnen ein schönes Leben im Freilandhaltung. Die Hühner sind sicherlich glücklich bei Dir. Ich gehe davon aus, dass sie sehr gutes Futter erhalten und artgerecht gehalten werden. Die Hühner haben keine Gedanken, von wegen dass Du ihnen die Eier nimmst und sie deswegen keine Küken bekommen. Es ist bei ihnen ein normaler, körperlicher Prozess, Eier zu entwickeln. Du beutest Deine Hühner nicht aus, die Eier sind zu nichts nütze, da kein Hahn da ist. Würdest Du einen Hahn halten, würdest Du mehr Hühner "produzieren", als anständig bei Dir leben könnten. Das widerspräche einer artgerechten Haltung. Wenn Du Küken haben willst, kannst Du Dir auch mal einen entsprechenden Hahn ausleihen, so etwas ist ja heute alles möglich. So würdest Du auf jeden Fall verhindern, dass immer weitere Küken entstehen. So könntest Du geregelt die Erhaltung dieser Art unterstützen.

Ich halte es für verwerflich, dass man wertvolle Lebensmittel wie Eier und Honig verschwendet oder nicht nutzt, wenn man die Tiere dazu selbst und artgerecht hält.

Solange man kein Tier ausbeutet, ist die Nutzung deren Produkte ethisch vertretbar, das ist meine Meinung. Und ich finde, Du machst das genau richtig und solltest weiterhin die Eier Deiner Hühner essen.

Also hier hört es bei mir irgendwo auf. Ich bin vollständige Veganerin, aber auch Christin, und GOTT stellt in der Bibel die Menschen ganz klar über die Tiere.

Ich denke, Du tust schon mehr als fast jeder andere, um Eieressen ethisch vertretbar zu machen...Eieressen ist ja hauptsächlich deshalb so problematisch, weil sogar bei der Bioproduktion die männlichen Küken zu Tode geschreddert oder vergast werden; d.h. jetzt in 2020 auch teilweise nicht mehr.

Du brauchst Dir keinen Hahn anzuschaffen. Wenn Du es jedoch willst, warum nicht teilweise ausbrüten lassen, und teilweise essen? Befruchtete Eier sind noch gesünder als unbefruchtete, da nährstoffreicher.

Sofern man beim Eieressen wegen dem Cholesterin von "gesund" sprechen kann...Cholesterin ist nicht nur für Arteriosklerose, sondern auch für Krebs und Diabetes verantwortlich.

Ich selbst habe mir mit dem indischen, schwarzen Schwefelsalz über das Eieressen erfolgreich hinweggeholfen. Es schmeckt mehr nach Eigelb, als Eier es tun. Wirklich!

:-)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?