,,Ehrfurcht vor dem Leben bedeutet: Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will.“ (Albert Schweizer)?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Llendq beschreibt das schon ganz richtig. Ehrfurcht, Respekt und Akzeptanz.

"Ich bin Leben, das Leben will" Logisch. Du brauchst deinen Raum zum Leben, deine Umwelt. Diese als ganzes betrachtet. Banal gesagt, du willst satt werden, atmen können, in Ruhe mit der Umgebung umgehen können. Einfach nur leben. Also auch keine Störung in deinen Grundbedürfnissen.

"inmitten von Leben" irgendwie kommst du aus der Nummer nicht heraus ein Teil des Lebens zu sein. Alles mögliche, was dich umgibt, was deine lebende Umwelt ausmacht. Vom Schoßhund über den Nachbarn, der Baum vor deinem Fenster, die Vögel da draußen, Freunde, Bekannte,... Alles leben um dich herum. Du bist mitten drin. Mitten im übertragenem Sinne. Der Mensch ist ja nicht die Mitte, der Mittelpunkt. Nur ein Teil des Lebens.

"das auch leben will" Jeder und alles, mit dem du zu tun hast, möchte Leben. Sogar der unangenehme Mensch, der dich nervt. Die Aussage ist eine Übertragung der ersten Aussage auf die Individuen in deinem Umkreis. Auch sie können sagen, "ich bin Leben, das Leben will." Also auch hier die gleichen Rechte und Pflichten welche Du dir zuschreibst.

Daraus ergibt sich Erfucht und Respekt und Akzeptanz vor dem Leben. Da ich leben möchte muß ich respektieren, das meine Umwelt auch leben möchte. Es steht mir nicht zu das in Frage zu stellen.

Albert Scheizer Stellt mit seiner Aussage das Einzelindividuum mit jedem anderem gleich. Das Leben als höchstes Gut, welches ich mir einfordere ist nicht höher als das jedes anderen Lebewesen.

Wow danke für diese hilfreiche Antwort!!

0

Ehrfurcht vor dem Leben: Das ist erst einmal ein Prinzip, das Schweitzer formuliert in einem seiner Werke. Dieses Prinzip ist zusammengefasst das, was du da von ihm zitierst.

In seinem Werk geht darum, dass man jedem Lebewesen einen Wert zuschreibt, da sie alle den gleichen Willen teilen: Den Willen zu leben. Dieser Wille wird dadurch bejaht, dass jedes Lebewesen das Leben bejaht, indem es lebt.

Dieser Wille zu leben ist für Schweitzer dann ausreichend, um jedem Lebewesen einen Wert an sich zuzuschreiben, was dann bedeutet, dass man jedes Lebewesen zu respektieren hat, indem man ihnen hilft, sie nicht am Überleben hindert etc.

Ich hoffe, das war einigermaßen verständlich.

Ja war es, vielen Dank!

1

Du hast Erfurcht vor dem Leben= dass du das Leben respektierst und akzeptierst

Ich bin Leben, das leben will= du willst leben und dich wohlfühlen

inmitten von Leben, das leben will= mit anderen Menschen zusammen, die auch leben und sich wohlfühlen wollen

Bedeutet im Ganzen: Du willst leben und es genießen, andere wollen das auch. Achte auf deine Mitmenschen und mache das Beste aus deinem Leben.

Ich kann dir nur meine Deutung sagen. Es beeindruckt mich sehr, ich kenne es. Vorwegschicken muss ich, dass ich vor 4 Jahren ein Nahtoderlebnis hatte (bin 2x im Spital fast gestorben. Seitdem hat das Leben einen völlig anderen Sinn. Ich fühle mich lebendig bis in die Fingerspitzen und geniesse alles.
Dieser Satz von Schweizer besteht ja eigentlich nur aus dem Wort ‚Leben‘. Ich bin ein Lebewesen, das nicht sterben will, sondern das Leben geniesst und bin inmitten von ähnlich Gesinnten.
Bringt dir das was?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

In Hinsicht der Deutung zwar nicht, aber für mich selber interressant. Man soll das Leben wirklich schätzen, da stimme ich dir zu denn wenn man es plötzlich verliert denkt man rückblickend zurück, wie schön es doch war, anstatt es einfach direkt zu machen.

1
@WeiserGleiser

Oh, das ist so wahr. Du hast mich völlig richtig verstanden. Das gefällt mir sehr.

0

Das bedeutet, dass du Mensch und Tier sowie alles Lebende wie Pflanzen und die Natur SO behandeln sollst, wie du gerne behandelt wirst.

Du solltest Ehrfurcht vor allen Lebewesen haben.

Was möchtest Du wissen?