Effizienz/Wirkungsgrad von kabellosem, induktivem Laden bei Autos?

5 Antworten

Kabelloses Laden mag bei einer E-Zahnbürste sinnvoll sein, bei E-Autos ganz bestimmt nicht. Aber manche Leute wollen sich gar nicht klar machen, dass es einen Unterschied macht, ob man bei jeder Aufladung z.B. 0.2 Cent an Stromverlust in Kauf nimmt oder beispielsweise 7 Euro .....


atoemlein 
Fragesteller
 10.06.2022, 14:26

logo. aber wieviel denkst du, verliert man?

0

Du kannst davon ausgehen, dass das berührungslose Laden merklich schlechter ist und hier der Wirkungsgrad zweistellig schlechter ist. Weiterhin wird sowas vielleicht angeboten und es wird vielleicht auch favorisiert werden... aber das wird, bereits wenn es beginnt sich zu etablieren, wieder abgeschaft werden weil sonst die dadurch verursachten elektromagnetischen Schwierigkeiten nicht mehr in den Griff zu bekommen sind.

Nimm doch mal den Datendurchsatz zwischen WLAN und LAN... das gleiche!

Ich meine dadurch würden die Verluste beim Laden nochmal um 10-20% Punkte erhöht, aber eine klare Quelle konnte ich bislang nicht finden. Beim Thema Verluste von E-Autos gibt es keinen sonderlich großen Transparenzdrang, wichtiger ist die Kaffeemaschine an der Tankstelle als Verbrauch der Verbrenner darzustellen.

Für den Tesla gibt es eine wireless Lösung die angibt 90-93% zu erreichen.

https://witricity.com/

Ich denke viel besser wird der Wirkungsgrad nicht werden.