DVD/CD laufwerk defekt feststellen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zur Prüfung des Laufwerkes braucht man Software, die Leseoperationen von Medien auslöst und die Ergebnisse prüft. Ohne ein Betriebssystem muss auf dem Computer, welcher das zu prüfende Laufwerk enthält, ein System gestartet werden, womit das möglich ist. Das könnte man mit einer startbaren CD/DVD oder einen USB-Speicher machen. Jede Installations-CD / DVD für ein Betriebssystem sollte startbar sein. Leider gibts keine eindeutige Definition von defekt oder nicht defekt ! Es gibt viele Zwischenzustände, denn das Lesen und Schreiben optischer Medien ist ein höchst analoger Vorgang und nicht digital, wie allgemein angenommen wird !

Die Datenübertragung und -codiering geschieht blockweise und wird über das aufwändige CIRC-ECC Verfahren abgesichert, welches aber kontruktionsbedingt unterschiedlich realisiert ist. Dadurch ergeben sich erhebliche Leistungsunterschiedene dieser Fehlerkorrektiur verschiedener Laufwerke und Hersteller.

Hinzu kommen noch Unterschiede aller Laufwerke in der optischen Grundjustierung, d.h. kein Laufwerk gleicht 100% dem anderen, auch nicht innerhalb des selben Typs ! Dabei spielen viele Parameter, wie Montageposition/ -Winkel, die Fokussierung des Lasers und vieler anderer mechanischer Komponenten im Signalweg ( Linsen, Spiegel u.s.w) und z.T. große Bauelementetoleranzen der verbauten Laserdioden, eine Rolle. Es gibt zwar Grenzwerte und Prüfrichtlinien, jedoch ändern sich Parameter im Laufe der Zeit ( Alterung ). Geschieht es, ( wie fast immer ) dass sich mehrere Parameter gleichzeitig geändert haben, ist ein anfangs grenzwertiges Laufwerk deutlich ausserhalb der Toleranz und verursacht ab dann Fehler. Die Fehler enstehen allmälig und langsam und werden anfangs nicht bemerkt.

Das kann sich sehr unterschiedlich auswirken, mit allen möglichen Zwischenzuständen ! Einige Möglichkeit wären z.B. Das Lauwerk liest nur DVDs und keine CDs oder umgekehrt. oder macht bei bestimmten gebrannten CDs oder DVDs Ärger, bei Gepressten nicht, oder liest nur gebrannte CDs DVDs einwandfrei, welche es selbst geschrieben hat, andere jedoch schwer oder gar nicht. Diese gebrannten CDs DVDs lassen allerdings meisst nur schwer oder gar nicht in anderen Laufwerken lesen und und und...

Stellt sich ein ähnlich problematisches Laufwerk heraus, sollte man es besser gegen ein neues tauschen, denn eine genaue Fehleranalyse ist aufwändig und langwierig. Im Falle eines Fehlers ist eine Reparatur fast immer unmöglich und macht eh einen Tausch notwendig ! Es lohnt sich einfach nicht tagelang Zeit für derartige Test zu investieren und man muss selbst entscheiden, wieviel ein neues Laufwerk oder die eigene Zeit wert ist !

Windows CD oder Linux CD oder besser DVD booten Lassen

oder woanders einbauen

-> keine anderen Möglichkeiten

Das wäre auch mein Vorschlag, bzw. es ist die einzige Möglichkeit, wenn Du kein BS installiert hast. Am besten eine Linux (z.B. Ubuntu) Live CD besorgen. Ich kann nur die Ubuntu Live-CDs empfehlen, da die klein (ca.600MB) sind und trotzddem fast alles an Bord haben. Das was fehlt (meistens kleine Dateien und Sprachfiles), wird dann automatisch ausm Netz geladen.

Ich würde auch jedem empfehlen ein Dualboot aus Windows und Ubuntu zu erstellen, falls mal Windows verseucht ist oder warum auch immer nicht mehr geht, dann geht meistens Ubuntu immer noch- ist ganz einfach. Sogar meine Eltern nutzen jetzt nur ncoh Ubuntu, obwohl sie auch WinXP installiter haben.

Wenn Du Dir dann so eine CD (ich würde empfehlen das CD Image auf eine DVD zu brennen, da von DVDs viel schneller gelesen werden kann) besorgt hast, must Du beim PC-Start F8,F2,F11 oder sowas drücken, um ins Bootmenu zu kommen. Oder im Bios auf DVD stellen.

0

Was möchtest Du wissen?