Dürfen Lehrer einen Schüler dazu verpflichten eine Prüfung zu machen?

8 Antworten

Ja wen es darum geht dein Wissenstand abzufragen oder wen es ein nachschreibe Prüfung ist! Es kann zb ja auch sein das du zwischen 2 noten stehst und er dir damit die Möglichkeit gibt das zu verbessern!

Ich habe es mal in meiner Schulzeit geschafft in einigen fächern von eine 5 auf eine 2 zu springen Gleichzeitig da musste ich genau deswegen zu einer Nachprüfung selbst da waren die Lehrer danach schockiert das das möglich war sie wussten ja nicht das ich im privaten was geändert hatte! Den ich hatte mehr zeit zum lehrnen und jemanden der verstanden hat das ich besser mit schweren Sachen klar komme als mit dem was die Lehrer so einfach wie möglich hielten!

Nein wen es nur als Schikane gedacht ist!

Kommt draufan:

  • Als Schikane sicher nicht
  • Aber wenn du z.B. den normalen Prüfungstermin verfehlt hast, dann sicher schon.

Stehst du in dem Fach eher schlecht? Dann nimm es als Chance deine Note zu verbessern. Manche Lehrer sind so, und geben Schülern diese Chance.

Wahrscheinlich möchte er dir damit auch Helfen. Ich denke nicht dass er, nur um dich zu ärgern, die Prüfung machen will. Es hat sicher einen Grund.

Ohne die Vorgeschichte dazu, die es sicher gibt, zu kennen ist eine Antwort nur schwer möglich. Aber prinzipiell steht es jedem Lehrer frei, auch einzelne Schüler zu Ausfragungen heranzuziehen.

Was möchtest Du wissen?