Dürfen Katholiken, Protestanten und Zeugen Jehovas in der Ehe Sex haben, der nicht dem Kinderwunsch dient?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hallo Louisok,

hier nur zu deiner Einleitungsfrage, siehe Papst Franziskus in laetitia amoris:

Die Sexualität ist nicht ein Mittel zur Befriedigung oder Vergnügung, denn es ist eine zwischenmenschliche Sprache, bei der der andere ernst genommen wird in seinem heiligen und unantastbaren Wert. Auf diese Weise » wird das menschliche Herz sozusagen zum Teilhaber einer anderen Spontaneität «.[151] In diesem Zusammenhang erscheint die Erotik als spezifisch menschliche Äußerung der Geschlechtlichkeit. In ihr kann man » die bräutliche Bedeutung des Leibes und die wahre Würde des Sich-Schenkens «[152] finden.

In seinen Katechesen über die Theologie des menschlichen Körpers lehrte Johannes Paul II., dass die geschlechtliche Körperlichkeit » nicht nur Quelle der Fruchtbarkeit und Fortpflanzung « ist, sondern sie besitzt » die Fähigkeit, der Liebe Ausdruck zu geben: jener Liebe, in welcher der Mensch als Person Geschenk wird «.[153] Die gesündeste Erotik ist zwar verbunden mit dem Streben nach Vergnügen, setzt aber die Ehrfurcht voraus, und kann deshalb die Triebe vermenschlichen.

152. Wir dürfen also die erotische Dimension der Liebe keineswegs als ein geduldetes Übel oder als eine Last verstehen, die zum Wohl der Familie toleriert werden muss, sondern müssen sie als Geschenk Gottes betrachten, das die Begegnung der Eheleute verschönert. Da sie eine Leidenschaft ist, die durch die Liebe, welche die Würde des anderen verehrt, überhöht ist, gelangt sie dahin, eine » lautere schiere Bejahung « zu sein, die uns das Wunderbare zeigt, zu dem das menschliche Herz fähig ist, und » für einen Augenblick ist […] das Dasein wohlgeraten «.[154]

http://w2.vatican.va/content/francesco/de/apost_exhortations/documents/papa-francesco_esortazione-ap_20160319_amoris-laetitia.html#Gott_liebt_das_frohe_Genie%C3%9Fen_seiner_Kinder_

Hamburger02 04.07.2017, 20:11

Ach, ist jetzt neuerdings Verhütung, z.B. die Pille erlaubt, um die Erotik genießen zu können ohne dass es Kinder gibt? Das wäre mir ja völlig neu.

0
Nadelwald75 04.07.2017, 20:21
@Hamburger02

Hallo Hamburger02, meine Antwort bezog sich auf die Eingangsfrage. Du machst ein neues Thema auf.

0
Louisok 04.07.2017, 23:32
@Nadelwald75

In deiner Antowort steht nichts von Ehe, also müsste auch außeheliche spontane Liebe erlaubt sein.

0
Nadelwald75 05.07.2017, 11:00
@Louisok

Hallo Louisok,

in der Päabel des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland steht nichts über das Briefgeheimnis. Also müsste die Öffnung aller Briefe erlaubt sein. - Das steht dann eben woanders.

Meine Antwort bezog sich genau auf deine Eingangsfrage. Wenn du zu deiner weiteren Frage etwas wissen willst, dann berücksichtige mal die Gesamthaltung der katholischenn Kirche dazu und dann den weiteren Text aus dem Link.

0
Hamburger02 06.07.2017, 09:51
@Nadelwald75

Nein, denn auch in einer Ehe verbietet die katholische Kirche Verhütungsmaßnahmen. Daher ist Spass ohne die Gefahr, Kinder zu kriegen, gar nicht möglich.

0

Hallo Louisok,

an dieser Stelle möchte ich für Zeugen Jehovas sprechen, da ich selber einer bin. Da wir uns in allem nach der Bibel ausrichten, ist sie natürlich auch im Bereich "Sexualität" der Maßstab, an dem wir uns orientieren.

Zunächst einmal zu Deiner hauptsächlichen Frage, ob Zeugen Jehovas in der Ehe auch dann Sex haben dürfen, wenn er nicht dem Zweck der Fortpflanzung dienen soll. Hierzu ein klares Ja!

Manche denken, Gott sehe in der Sexualität des Menschen etwas Sündhaftes. Warum sollte dies jedoch der Fall sein, da sie doch von ihm selbst erschaffen wurde? Denke doch nur einmal an den Aufbau der männlichen und weiblichen Sexualorgane. Zeigen sie nicht sehr deutlich, dass Gott mit der Sexualität etwas sehr Schönes und Angenehmes verbunden hat, das nicht allein dem Zweck der Fortpflanzung dient?

Allerdings billigt Gott es nicht, wenn der Mensch seinen Sexualtrieb auf jede erdenkliche Weise auslebt. Gott hat die sexuelle Betätigung auf die Ehe beschränkt, wo sie ihren berechtigten Platz hat. Der Standpunkt der Bibel zum Thema "Sex außerhalb der Ehe" ist ziemlich eindeutig. An mehreren Stellen wird gesagt, dass Sex nur innerhalb der Ehe erlaubt ist und vorehelicher Sex unter „verbotene sexuelle Beziehungen“ fällt (Hebräer 13:4, BasisBibel). Als Beispiel möchte ich nur drei Bibeltexte anführen, die uns Gottes Standpunkt in dieser Frage klarmachen:
"Gott will, dass ihr ganz und gar ihm gehört. Deshalb soll niemand unerlaubte sexuelle Beziehungen eingehen" (1, Thessalonicher 4:3, Hoffnung für alle)

"Lasst euch unter keinen Umständen zu sexueller Unmoral verleiten! Was immer ein Mensch für Sünden begehen mag – bei keiner Sünde versündigt er sich so unmittelbar an seinem eigenen Körper wie bei sexueller Unmoral.    Habt ihr denn vergessen, dass euer Körper ein  Tempel des Heiligen Geistes ist? Der Geist, den Gott euch gegeben hat, wohnt in euch, und ihr gehört nicht mehr euch selbst.   Gott  hat euch als sein Eigentum erworben; denkt an den Preis, den er dafür gezahlt hat!  Darum geht mit eurem Körper so um, dass es Gott Ehre macht!" (1. Korinther 6:18-20, Neue Genfer Übersetzung).

"Die Ehe soll bei allen  in Ehren gehalten werden; es darf zwischen Mann und Frau keinerlei Untreue geben. Denn wer unmoralisch lebt oder Ehebruch begeht, den wird Gott richten" (Hebräer 13:4, Neue Genfer Übersetzung).


Warum aber ist die sexuelle Betätigung nur auf die Ehe beschränkt? Zum einen deswegen weil sich dort beide Partner (und auch evtl. Kinder) in einem geschützten Raum befinden, der ihnen Vertrauen und Sicherheit gibt. Der Sex, sowie der damit verbundene Austausch von Zärtlichkeiten zwischen Mann und Frau ist eine Möglichkeit, die gegenseitige Zuneigung und Liebe zum Ausdruck zu bringen. Zum anderen will Gott uns Menschen davor schützen, durch ein freizügiges Sexualleben körperlichen (Stichwort Aids und Geschlechtskrankheiten) und emotionalen Schaden (z.B. aufgrund zerbrochener Beziehungen) zu erleiden. Auch soll hierdurch gewährleistet werden, dass Kinder in der Geborgenheit einer Familie aufwachsen können.

Die Bibel macht um das Thema "Sexualität" keinen Bogen, sondern spricht ganz offen darüber. So heißt es beispielsweise in dem Bibelbuch "Sprüche": "Möge sich dein Wasserquell [die Quelle sexueller Befriedigung] als gesegnet erweisen, und freue dich mit der Ehefrau deiner Jugend,   einer liebenswerten Hindin und einer anmutigen Gemse. Ihre Brüste mögen dich zu allen Zeiten berauschen. Durch ihre Liebe mögest du fortwährend im Taumel sein" (Sprüche 5:18,19). Und der Apostel Paulus schrieb im Hinblick auf die sexuelle Beziehung zwischen Eheleuten: "Der Mann leiste [seiner] Frau das, was ihr zusteht, doch gleicherweise auch die Frau [ihrem] Mann. Die Frau übt nicht Gewalt über ihren eigenen Leib aus, sondern ihr Mann; ebenso übt auch der Mann nicht Gewalt über seinen eigenen Leib aus, sondern seine Frau. Entzieht [es] einander nicht, außer mit gegenseitiger Einwilligung für eine bestimmte Zeit" (1. Korinther 7:3-5).

Die endgültige Aussage Gottes zu dem Thema Sexualität lautet daher: Sex zwischen Mann und Frau innerhalb der Ehe ist nicht nur erlaubt, sondern ist auch ein wichtiger Bestandteil von ihr. Sexuelle Beziehungen außerhalb der Ehe sind nicht erlaubt, da sie letztendlich viel Leid und Schaden verursachen.

LG Philipp

Früher war das bei den Katholiken wirklich so, seit den 2. Vaticanum hat sich da aber etwas geändert. So dient Sex in der katholischen Sexualethik nicht mehr nur ausschließlich der Fortpflanzung, sondern ist auch Ausdruck der gegenseitigen Hingabe von Ehefrau und Ehemann.

Hamburger02 04.07.2017, 20:04

Solange Empfängnisverhütung aber ausdrücklich verboten ist, ist das nur schön klingende Wortklauberei. Wozu sonst als zum Kinderkriegen führt den verhütungsfreier Sex?

0

Wenn man die Ausführlichkeit der Erklärungen von Papst Franziskus liest, vergeht einem die Lust auf Sex von ganz alleine.

Die Protestanten haben nicht die Einschränkung wie die Katholiken.
Bei den Protestanten ist es völlig normal Sex auch ohne Kinderwunsch zu haben, rein aus Lust heraus.
Es gibt da keinerlei eindeutige Regeln.

Gleiches gilt auch für den Sex vor der Ehe.

Bei den Zeugen Jehovas ist Sex vor der Ehe absolut verboten. Über Sex in der Ehe wird meistens nicht geredet, und wenn, wird jedesmal betont, dass das ja nur aus Liebe geschehe, Lustempfinden spiele da keine Rolle.

Hier die Antwort, Zeugen Jehovas betreffend:

ZJ verbieten NICHT Sex ohne Kinderwunsch.

Hier ein Auszug aus "WACHTTURM 2011, 01.11., S. 4, 5 :

>Spricht sich die Bibel gegen Lust am Sex aus?

▪ Antwort: Gleich am Anfang der Bibel erfahren wir, dass Gott die Menschen als Mann und Frau erschuf und dass er seine Schöpfung als „sehr gut“ bezeichnete (1. Mose 1:27, 31). 

An späterer Stelle finden wir die Aufforderung an Ehemänner: „Freue dich mit der Ehefrau deiner Jugend . . . Ihre Brüste mögen dich zu allen Zeiten berauschen“ (Sprüche 5:18, 19). 

Klingt das so, als würde sich die Bibel gegen Lust am Sex aussprechen?

Offensichtlich erschuf Gott die Geschlechtsorgane nicht nur zur reinen Fortpflanzung, sondern auch, damit sich ein Ehepaar seine Liebe und Zuneigung zeigen kann, und das auf eine Weise, die beiden Freude bereitet. 

Dadurch können ein Mann und eine Frau, die sich innig lieben, ihre körperlichen und emotionalen Bedürfnisse stillen.<

----------

Die Bibel bezeichnet Sex ausserhalb der Ehe als Hurerei (Gal. 5:19)

Hier ein weiterer Auszug aus genannter Zeitschrift:

>Billigt die Bibel Ehen ohne Trauschein?

▪ Antwort: Die Bibel sagt klar und deutlich: „Gott wird jeden verurteilen, der sexuell zügellos lebt“ (Hebräer 13:4, Hoffnung für alle). 

Der mit „sexuell zügellos“ übersetzte griechische Ausdruck pornéia hat ein breites Bedeutungsspektrum und schließt sexuelle Beziehungen zwischen Unverheirateten ein.

In Gottes Augen ist es also verkehrt, einfach so zusammenzuleben — selbst wenn man vorhat, später zu heiraten.

Auch wenn sich zwei Menschen lieben, verlangt Gott, dass sie heiraten, ehe sie Sex haben. Die Fähigkeit zu lieben haben wir von Gott bekommen, und Gottes Haupteigenschaft ist Liebe. Er muss somit gute Gründe haben, wenn er festlegt, dass Sex nur etwas für Verheiratete ist.<

Das ist keine Idee von Zeugen Jehovas, sondern der Wille Gottes.

Louisok 04.07.2017, 23:36

Referieren sich die ZJ nicht auf die Bibel oder wie darf ich das verstehen?

0
OhNobody 05.07.2017, 04:54
@Louisok

Louisok,

Zeugen Jehovas bemühen sich, nach dem Willen Gottes zu leben. Der Wille Gottes ist in der Bibel aufgezeichnet.

Manche Fragesteller oder Kommentargeber erwecken jedoch den Eindruck, Zeugen Jehovas sind es, die willkürlich dies und das verbieten. 

Ich wollte klarmachen, dass nicht ZJ etwas verbieten, sondern Gottes Wort verbietet z. B. Sex vor der Ehe. Das ist keine Auslegungssache. Man muss sich auch nicht nach dem Zeitgeist richten.

Alles Gute Dir ...

4

kommt immer drauf an, wie streng man seinen glauben nimmt. es gibt überall in allen glaubensrichtungen unterschiedliche "gewichtungen", ob es zum thema sex, alkohol oder gesetzestreue ist.

wenn sich  alle religionen und ihre angehörigen ausnahmslos an ihre gebote und glaubensregeln halten würden, bräuchten wir keine polizei und keine gefängnisse.


Katholiken und Z. J. verbieten Sex ohne Kinderwunsch und vor der Ehe generell. Unter Protestanten ist das recht verschieden.

Bomberos911 04.07.2017, 18:48

woran machst du das fest, Oder womit begründet sich das Sexverbot ohne Kinderwunsch?

0
Peterwefer 04.07.2017, 19:15
@Nadelwald75

Hm! Interessant! Habe ich noch nicht gewusst! Vielen Dank! Zu meiner Entschuldigung: Die Lehrmeinungen der kath. Kirche ändern sich ziemlich häufig.

1
Nadelwald75 04.07.2017, 19:35
@Peterwefer

Hallo Peterwefer,

.....Die Lehrmeinungen der kath. Kirche ändern sich ziemlich häufig....

Na Gott sei Dank! Da befinden wir uns sogar in guter Gesellschaft. Siehe Bergpredigt im Neuen Testament: "....euch wurde gesagt....ich aber sage euch..."

Hier wurde schon - unter Beibehaltung der Grunsätze der Schrift - aktualisiert. Und das geschieht im Lauf der Kirchengeschichte immer wieder.

Was dagegen unverändert bleibt, ist die grundsätzliche Lehre Christi, das Glaubensbekenntnis, die Dogmen.

0
Hamburger02 04.07.2017, 20:06
@Peterwefer

Die Lehrmeinung hat sich nicht geändert, nur die Beschreibung davon klingt jetzt harmloser.

Solange Empfängnisverhütung aber ausdrücklich verboten ist, ist das nur schön klingende Wortklauberei. Wozu sonst als zum Kinderkriegen führt den verhütungsfreier Sex?

0
OhNobody 04.07.2017, 22:15

ZJ verbieten NICHT Sex ohne Kinderwunsch.

Hier ein Auszug aus "WACHTTURM 2011, 01.11., S. 4, 5 :

>Spricht sich die Bibel gegen Lust am Sex aus?

▪ Antwort: Gleich am Anfang der Bibel erfahren wir, dass Gott die Menschen als Mann und Frau erschuf und dass er seine Schöpfung als „sehr gut“ bezeichnete (1. Mose 1:27, 31). 

An späterer Stelle finden wir die Aufforderung an Ehemänner: „Freue dich mit der Ehefrau deiner Jugend . . . Ihre Brüste mögen dich zu allen Zeiten berauschen“ (Sprüche 5:18, 19). 

Klingt das so, als würde sich die Bibel gegen Lust am Sex aussprechen?

Offensichtlich erschuf Gott die Geschlechtsorgane nicht nur zur reinen Fortpflanzung, sondern auch, damit sich ein Ehepaar seine Liebe und Zuneigung zeigen kann, und das auf eine Weise, die beiden Freude bereitet. 

Dadurch können ein Mann und eine Frau, die sich innig lieben, ihre körperlichen und emotionalen Bedürfnisse stillen.<

Die Bibel bezeichnet Sex ausserhalb der Ehe als Hurerei (Gal. 5:19)

Hier ein weiterer Auszug aus genannter Zeitschrift:

>Billigt die Bibel Ehen ohne Trauschein?

▪ Antwort: Die Bibel sagt klar und deutlich: „Gott wird jeden verurteilen, der sexuell zügellos lebt“ (Hebräer 13:4, Hoffnung für alle). 

Der mit „sexuell zügellos“ übersetzte griechische Ausdruck pornéia hat ein breites Bedeutungsspektrum und schließt sexuelle Beziehungen zwischen Unverheirateten ein.

In Gottes Augen ist es also verkehrt, einfach so zusammenzuleben — selbst wenn man vorhat, später zu heiraten.

Auch wenn sich zwei Menschen lieben, verlangt Gott, dass sie heiraten, ehe sie Sex haben. Die Fähigkeit zu lieben haben wir von Gott bekommen, und Gottes Haupteigenschaft ist Liebe. Er muss somit gute Gründe haben, wenn er festlegt, dass Sex nur etwas für Verheiratete ist.<

1

das nennt sich dann "Dreier" und wenn sie Spaß daran haben....!

ALLE menschen dürfen so viel sexeln wie sie wollen, wenn sie beide es wollen und entsprechend das alter haben.........eine "sexerlaubnis", die nur dem kinderwunsch dient ist lächerlich und zudem eine einmischung in die freie enstcheidung des menschen................ nur religionen können solche lächerlichen und dümmlichen regeln erfinden...........:)

Vorehelicher Sex ist eigentlich eine Unmöglichkeit.

Mit dem Geschlechtsakt vollziehst du die Ehe.

1.Mose 4,1 Und Adam erkannte seine Frau Eva, und sie ward schwanger ...

Des ist ein theologischer Fachausdruck und klingt in der Form doch richtig jugendfrei.

Also wenn du auf der Suche mehrere Partner "ausprobierst", betreibst du sukzessive Polygamie (ein Geschlecht hat mehrere Partner, aber immer nur einen zu einem Zeitpunkt).

Ist doch lustig - oder?

Wenn man es ganz streng sieht, dann nur zur Kinderzeugung und nur wenn man miteinander verheiratet ist. (Katholisch)

Hamburger02 04.07.2017, 20:07
@Nadelwald75

Die Lehrmeinung hat sich nicht geändert, nur die Beschreibung davon klingt jetzt harmloser.

Solange Empfängnisverhütung aber ausdrücklich verboten ist, ist das
nur schön klingende Wortklauberei. Wozu sonst als zum Kinderkriegen
führt den verhütungsfreier Sex?

0
Bomberos911 05.07.2017, 08:02
@Hamburger02

weißt du, an wie vielen Tagen im Monat eine Frau fruchtbar ist?  Wenn man sich nach den Zyklus richtet, kann man wunderbaren Sex haben, ohne schwanger zu werden.

0
Hamburger02 06.07.2017, 09:53
@Bomberos911

@bomberos9611

Ja, aber da ist doch wieder der alte Grundsatz. Wer keine Kinder will, muss zu dieser Zeit auf Sex verzichten. 

0

So wie ich diesen Text verstehe spricht bei den zeugen nichts gegen ehelichen Sex, der nur dem Spaß dient:

https://www.jw.org/de/bibel-und-praxis/fragen/bibel-ueber-sex/

Jogi57L 04.07.2017, 18:58

lustig, eben stieß ich auch auf diese Seite, und konnte grade noch die Antwort "nicht abschicken", als ich denselben link bei dir las....

1

Katholiken und Protestanten dürfen ehelichen Sex haben, der nicht dem Kinderwunsch dient.

Katholiken dürfen keinen vorehelichen Sex haben.

Bei dem Rest bin ich mir nicht sicher.

Hamburger02 04.07.2017, 20:08

Und warum ist dann bei den Katholiken Empfängnisverhütung nach wie vor streng verboten?

0
ghul666 04.07.2017, 20:23
@Hamburger02

Weil natürliche Methoden der Empfängnisverhütung erlaubt sind.

Trotzdem muss natürlich jeder (Katholik) selbst entscheiden, ob er sich an die veralteten Regeln halten möchte.

0
Hamburger02 06.07.2017, 09:56
@ghul666

Aber diese angeblichen natürlichen Methoden laufen immer darauf hinaus, auf Sex zu verzichten, wenn man keine Kinder will. Es hat sich also nichts geändert in den letzten Jahrzehnten.

0
ghul666 06.07.2017, 10:00
@Hamburger02

Wie gesagt, jeder kann frei entscheiden, ob er sich an die Regeln halten möchte oder nicht.

2
Hamburger02 07.07.2017, 13:35
@ghul666

Worin ich persönlich einen positiven Akt der Befreiung sehe, wenn sich Gläubige das Recht herausnehmen, Regeln auch mal nicht zu befolgen, ohne deswegen gleich Höllenängste zu kriegen. Da sind deutsche Katholiken deutlich weiter, als Katholiken woanders oder gar die meisten Moslems.

0

Totaler Schwachsinn mit dem Glauben habt Sex wie ihr Bock habt!

comhb3mpqy 04.07.2017, 20:00

Ich bin Christ. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

0

Was möchtest Du wissen?