warum kein sex vor der ehe bei zeugen jehovas?

16 Antworten

Was ist an dieser Einstellung schlecht? Ich habe meine erste Freundin geheiratet und nicht vorher und nicht nachher Beziehungen zu anderen Frauen. Unsere Ehe dauert jetzt schon mehr als 30 Jahre, ich vermisse nichts. Wenn ein Mensch einen anderen Menschen liebt, dann ist erstmal Kommunikation und Austausch wichtig. Man lernt sich kennen, verstehen und lieben. Sex ist letztendlich die Ergänzung einer harmonischen Beziehung. Nicht die Basis und auch nicht das Wichtigste. Heute haben schon Kinder Sex, bevor sie noch verstehen, was Beziehung und Gemeinschaft bedeuten. Sie wechseln laufend die Sexpartner, glauben Pornos wären das richtige Leben und merken gar nicht, dass sie nicht nur ihre Kindheit unwiderruflich verlieren (und später enorme Probleme haben werden, eigene Kinder zu verstehen) und dass mit jedem neuen Sexpartner die Fähigkeit dauerhafte Beziehungen einzugehen schwindet. Statt dessen lernt man, beim ersten Stress alles zu schmeissen und beim nächsten Sexpartner Ablenkung zu suchen. Sex wird zum SPort, zur Droge und zum Freizeitvergnügen und Leistungsdruck. Anstatt zur gemeinsamen Erfüllung einer Partnerschaft, die auf Liebe aufgebaut ist. Wir werden in den nächsten Jahren feststellen, dass unsere heutigen Kinder die so aufwachsen, ein völlig beziehungsunfähiges Geschlecht von Einzelgänger geworden ist, das nur an sich denkt.

Von mir aus kannst Du Dir Deinen Schniedel auch entfernen lassen, wenn er Dich stört oder Dir zu sündig vorkommt - aber Du stößt bei mir auf Granit, wenn Du MIR meine Freude am Sex abquatschen willst. Ich glaube, ich möchte gern mal Deine Frau interviewen, ob sie das genauso verklemmt sieht wie Du oder vielleicht inzwischen schon notgeil ist, weil Du sie sexuell seit über 30 Jahren unterdrückst. Ich würde ihr sicher in einer Nacht mehr Leidenschaft geben, als Du in dreißig jämmerlichen Jahren. Wahrscheinlich geht sie schon lange fremd und Du bist nur zu vernagelt um es zu merken oder einzugestehen.

JEHOVAS ZEUGEN: FÜRCHTERLICHE LEUTE, die andere nicht in Ruhe lassen.

Schmarotzer, Erbschleicher.

Spielverderber, die ihre Kinder nicht an Festen teilnehmen lassen.

Die ganze Palette menschlicher Unterdrückung bis hin zum Mord: Wenn ein Jehova-Kind viel Blut verloren hat, lassen die Eltern es lieber sterben als eine Blutspende zuzulassen.

Am besten eine GROSSEN BOGEN MACHEN um die Anhänger dieser Sekte und nicht auf Diskussionen einlassen, denn die können einen Stuhl ohnmächtigquatschen!

1
@MuskeTier

Tolle Sprache hast Du. Spricht schon für sich. DU glaubst also, man kann keinen Spaß am Sex haben mit ein und dem selben Partner sondern man hat nur Spaß wenn man laufend die Partner wechselt? Du bist ganz schön naiv. Anscheinend befriedigt dich Sex nicht so dass du laufend durch neue Partner versuchst befriedigt zu werden. Du armer Wicht kannst mir richtig leid tun. Dein Leben muss ganz schön jämmerlich sein, anstatt unbefriedigtem Sex hinterher zu laufen solltest du mal einen Kurs belegen mit dem Thema "Wie bekomme ich Kultur in meine Sprache".

0
@ManfredFS

Ich glaube, Du bist nicht ehrlich mit Dir selbst, wenn Du so etwas schreibst.

1

Das gibts doch nicht nur bei den Zeugen Jehovas, sondern in vielen anderen Glaubensgemeinschaften auch. Selbst die kath.Kirche sieht es nicht gern. Ein weißes Brautkleid soll ja eigentlich als Zeichen der Jungfräulichkeit gelten.Nur wer hält sich heut noch daran?

Das ist nicht nur bei den Zeugen Jehovas so, eigentlich sieht es die katholische Kirche ebenso. Der Grund ist darin zu suchen, dass dort der Geschlechtsverkehr ein reiner Akt der Zeugung sein soll, und Kinder sollst du ja nur mit deinem Ehemann bekommen. Sex vor der Ehe gilt also dem reinen Vergnügen und ist somit verboten.

Das gibts in vielen Kulturen. Vor allem in Zeiten, als es noch keine Verhütung und Kinderbeihilfe für alleinerziehende Mütter gab, war das die soziale Absicherung, um Kindern aufziehen zu können.

Warum soll es bei Denen anders sein als im richtigen Leben?

Was möchtest Du wissen?