Diktaturenvergleich- DDR und NS-Ideologie?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gab schon ein paar Gemeinsamkeiten. Die Kinder der Hitler-Jugend mussten sich nicht großartig umstellen, wenn sie in die FDJ gingen, nur ein paar neue Lieder lernen. Auch die NVA-Uniformen ähnelten denen der Wehrmacht. Die Partei, die beiden Systemen den größten Ärger bereitete, wurde systematisch kaltgestellt, in der SBZ machte man das eleganter durch die Zwangsvereinigung der SPD mit der KPD.

Ein wichtiger Unterschied war, dass ethnische Minderheiten in der DDR nicht mehr verfolgt wurden, Sorben und Wenden bekamen dort sogar 1968 einen Sonderstatus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Huckebein
16.06.2016, 13:35


Die Kinder der Hitler-Jugend mussten sich nicht großartig umstellen,
wenn sie in die FDJ gingen, nur ein paar neue Lieder lernen.

Eine bewusst primitiv dargestellte Sicht der Dinge, behaupte ich einfach mal, denn so unbedarft kann man wohl kaum sein, ausgewechselte Liederinhalte als einziges Unterscheidungsmerkmal zwischen HJ und FDJ darzustellen.

Die Kinder der Hitlerjugend wurden kurz vor Ende des Krieges noch eingezogen, wie mein Onkel, der noch 1945 mit 17 Jahren auf deutschem Boden gefallen ist. Die anderen, welche das Glück hatten, nach Hause zu kommen, gingen deshalb in die FDJ, weil sie die Schnauze voll hatten von Nazipropaganda und Eroberungswahn. Viele von den Heimkehrern wurden jedoch nicht Mitglied der FDJ, sie hoben sich ihre Gesinnung für den sogenannten Volksaufstand 1953 auf, wo sie alles das herauslassen konnten, was sie in der HJ gelernt und nie abgelegt hatten. Das betraf vorwiegend jene, deren Eltern in der DDR etwas zu verlieren hatten, an Besitz und sogar Freiheit. Da zog man den Westen vor...

Die jüngeren Kinder, die noch Pimpfe waren kurz vor Kriegsende, gingen zu den Jungen Pionieren, wo man zwar neue Lieder lernte, die jedoch nur nettes Beiwerk waren. Das Hauptanliegen der Jungen Pioniere und  der FDJ war, die Jugend im Sinne von Völkerfreundschaft, Friedensliebe und gegen Rassenhass zu erziehen, wobei Ähnlichkeiten in der Kluft - du hast die NVA zitiert :)  - Äußerlichkeiten sind, von denen man jetzt gerne auf die Inhalte schließt. Das lenkt so schön ab vom wahren Anliegen.

Kurz:

Außer der Förderung des Gemeinschaftsinnes und der Tatsache, dass die FDJ - ler auch eine Kluft trugen, gab es KEINE Gemeinsamkeiten.


1
Kommentar von PeVau
16.06.2016, 14:06

Auch die NVA-Uniformen ähnelten denen der Wehrmacht.

Und was schlussfolgerst du daraus oder was soll man daraus schlussfolgern?

Oder ist es mal wieder das hierzulande allenthalben anzutreffende analytische Unvermögen, Äußerlichkeiten und Inhalte zu unterscheiden?

2
Kommentar von 666Phoenix
16.06.2016, 15:23

Es gab schon ein paar Gemeinsamkeiten.

Klar, die hatten alle nur einen Arm auf der rechten Seite!

Deine Beiträge werden immer lächerlicher!

3

Vergleiche doch die Naziherrschaft mit beiden deutschen Staaten.

Am besten fängst du damit an, wo die alten Eliten des untergegangenen Nazideutschland wieder in Amt und Würden gelangt sind und wo die Profiteure der Arisierung und des Raubes fremden Eigentums ihr Raubgut behalten und als Grundstock für ihr weiteres Vermögen nutzen konnten.

Dann kannst du auch beantworten, wo diejenigen, die schon die Eroberungskriege und im Osten die Vernichtungskriege planten nach dem Krieg fast nahtlos weitermachen konnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?