Die kleine Schwester (4) von meinem Freund ist seitdem ich schwanger bin extrem anhänglich - es nervt mich?

9 Antworten

auch wenn ich ein Junge bin verstehe ich dich irgendwie mega, rede mal mit deinem freund darüber, und später ist es deine Entscheidung ob sie was mit dem kind machen darf und nicht von ihr die Entscheidung. 

Wenn sie das nächste mal ankommt sag einfach das es dir nicht so gut geht das du zeit für dich brauchst. Klar sie kann man auch verstehen weil sie grade in einem Alter ist wo sowas Interessant ist, aber für Die Betroffene Person mega nervig ist... Rede mit der kleinen/mit deinem freund, oder mach einfach nix mehr mit ihr^^

Danke für die Antwort!

Sie komplett ausschließlich möchte ich wiederum auch nicht und sie darf mir natürlich mithelfen, wenn unsere Tochter auf der Welt ist. Ich habe ja nichts dagegen und freue mich auch, wenn wir uns gemeinsam beschäftigen, aber manchmal wird es mir einfach zu viel und ich brauche kurz Ruhe. 

0

Ich kann gut verstehen, dass dich das nervt, aber ich bin sicher, dass das in ein paar Wochen auch wieder nachlässt. In diesem Alter ist natürlich alles was neu ist wahnsinnig interessant, aber das lässt dann auch bald wieder nach. Halte durch!

Spätestens wenn das Baby da ist, wird sie sich voraussichtlich vor allem für das Baby interessieren.

Ich denke es lohnt sich für dich diese Phase jetzt mit größtmöglicher Coolness durchzustehen denn in dem Mädchen wirst du dann eine unschätzbare Hilfe haben, wenn das Baby dann da ist. Außerdem ist das schon mal eine gute Übung für dich, denn was glaubst du, wie sehr dich das Baby dann manchmal nerven wird ...?

Ich wünsche Euch alles Gute mit dem Baby. Ein eigenes Kind ist etwas absolut wundervolles (auch wenn es einen manchmal fast in den Wahnsinn treibt)! Meine Tochter ist jetzt 15-einhalb Monate alt - ich weiß also, wovon ich spreche.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Bin Vater eines Mädchens (bis vor kurzem Alleinerziehend)

Danke für deine Antwort!

Ich hoffe wirklich, dass sie ihr Interesse der Kleinen widmen wird, wenn es dann da ist. Sie erzählt mir ja jetzt schon, was sie alles mit dem Baby machen und ihr zeigen möchte. 

Natürlich ist mir bewusst, dass es mit meiner eigenen Tochter noch anstrengender wird und eine große Verantwortung auf uns zu kommt. Da ist es ja schon irgendwie eine kleine Vorbereitung auf die Zeit mit Baby. :D

&' nochmal Danke! 

1

Ich fühle mich ja jetzt schon mit ihrem Verhalten und ihren Wünschen
überfordert, weil sie ständig an mir klebt und meine voll Aufmerksamkeit
möchte.

Viel Spaß wenn das Baby da ist .... dass wird noch anstregender!

Die Kleine freut sich nunmal und es ist für Sie wie ein Geschwisterchen zu bekommen.

Red mit den Eltern und verschaff Dir mehr Freiraum. Es wird nach der Geburt nicht besser, wenn ihr jetzt nichts ändert!

Da kannst du schon mal üben denn mit deiner Tochter wird es später nicht anders sein! :-)

Ich kann mir vorstellen das es für sie so ist als bekomme sie eine Schwester und siehst sich auch als eine Schwester anstatt als Tante was sie im den alter auch sowieso noch nicht großartig verstehen wird.

Nach der Geburt wird sie auch die Rolle der Großen Schwester übernehmen wollen und sich mehr auf die kleine Konzentrieren und sich darauf freuen wenn eure Tochter im den alter kommt wo sie gemeinsam spielen dürfen.

Eine Schwangerschaft ist für ein kleines Mädchen auch etwas sehr aufregendes und faszinierendes und wollen mehr darüber Wissen.

Ps. Herzlichen Glückwusch zu SSW ;-)

 


 

DieKleine ist genau in dem Alter, in dem die eigene Puppe wie das Baby behandeltwird. Sie freut sich extrem auf das kleine Kind, da sie ja selbst mit Puppenspielt, als wäre sie die Mama.
Vielleicht hat sie aber auch innerlich einfach ein bisschen Angst, dass sie,sobald euer Kind auf der Welt ist, abgeschrieben ist. Das (von mir so genannte)„Große Geschwister Syndrom“ kenne ich aus meiner eigenen Familie. Mein Bruderhat auch krampfhaft versucht die Aufmerksamkeit unserer Mama zu bekommen, alssie mit mir schwanger war, weil er unbewusst Angst hatte, dass das Baby mitseiner extremen Fürsorge-Aufwendung ihm die Mama wegnimmt.
Wenn dir das zu viel wird mit der kleinen Schwester, erkläre es ihr kindlich.
Sag ihr, dass du bald Mama wirst und dass das Baby auch mal Ruhe braucht. Soeine Geburt ist anstrengend, auch für das Baby. Erkläre ihr, dass umso größerdas Baby wird, desto schwerer wird dein Bauch und du deshalb zum Beispiel sienicht ins Bett tragen kannst, oder lange sitzen kannst (laufen, usw) um mit ihrzu spielen. Wenn sie das nicht versteht, such eine oder zwei Flaschen Wasserund lass sie die mal hochheben und sag ihr, dass du das Gewicht die ganze Zeitam Bauch hast.
Erkläre ihr auch, was passiert, wenn das Kind dann auf der Welt ist. Was dualles machen musst und wie viel Zeit so ein Baby braucht. Lass sie das ruhigmit ihrer Puppe durchspielen.