Diese Merkmale passen von "introvertiert" bis "Autist". Da solltest du einen Fachmann drüber gucken lassen.

Grüße, ein Apserger Autist.

...zur Antwort

Das erste mal mit 17, dann mit 19 wieder nach Hause gekommen, final ausgezogen dann mit 20.

...zur Antwort

Hast du vielleicht einen (befreundeten) Tierarzt an der Hand? Ich würde ihn mal über die Stute drüber gucken lassen.

Zudem solltest du beim Züchter nachfragen, wie viele Fohlen sie ausgetragen hat, ob es Komplikationen gab, etc. Wenn er die Stammbäume noch hat, würde ich mir die auch gut ansehen.

Auf die üblichen Dinge solltest du natürlich auch achten (wie steht sie, wie geht sie, sieht sie gesund aus, etc).

Frag auch bitte nach, warum der Züchter sie jetzt verkaufen will.

...zur Antwort

Geh beim Optiker vorbei, die haben Ultraschall Geräte, danach "hast du wieder den vollen Durchblick" (Sorry für den Wortwitz, ,der musste einfach sein ;) ).

Ansonsten kannst du noch Microfaser Tücher probieren, die nehme ich ganz gerne her.

...zur Antwort

Das beste Gebiss ist für mich: Kein Gebiss.

Geht alles wunderbar ohne :)

...zur Antwort

Kommt ganz drauf an, ich habe meine Pferde auch "verteilt" an ein paar Mädchen, als RB und PB. Mein alter Wallach ist zum Beispiel absolut nicht mehr reitbar, aber ein Schatz im Umgang, man kann mit ihm noch toll wandern gehen oder ein bisschen am Platz arbeiten (er hört auf Signale, man braucht nicht mal eine Longe). Ich habe dem Mädl, das seine PB ist gesagt, ich hätte gern eine Kleinigkeit dafür (max. 20€ im Monat), da bei ihm ja auch sicher irgendwann mehr Tierarztbesuche anstehen werden. Sie hat mir freiwillig 40€ gegeben und will einmal im Quartal den Hufschmied zahlen (das habe ich aber abgelehnt).

An der Stelle deiner Freundin würde ich vielleicht fragen, ob eine winzig kleine Abgabe okay wäre (zw. 20 und 40€) oder ob sich die RB/PB dann vielleicht mal am Hufschmied beteiligt, das Sattelzeug fettet, etc.

...zur Antwort
Gott gibt es nicht

Ob es Gott gibt oder nicht, ist mir egal. Er ist (falls es ihn gibt) aber nicht dafür da, mir den Hintern abzuwischen, oder mir jede Bitte in meinen Gebeten zu erhören.

Er gab den Menschen den freien Willen, wir müssen also die Suppe, die wir uns einbrocken, selber auslöffeln.

...zur Antwort

Mit der beschriebenen Situation würde ich ihn nicht mitfahren lassen.

Die Lehrkraft kann Hilfeleistungen wie das Duschen sogar ablehnen, wenn es ihr selbst nicht recht ist.

Tu das deinem Autisten-Kind nicht an, ich bin selbst ein Autist (hochfunktionaler Asperger Autismus) und ich kam allein schon mit der räumlichen Veränderung kaum klar (war damals im Schullandheim, das Ski Lager habe ich abgelehnt). Mich hat das sehr gestresst.

...zur Antwort

Das ist die schwächste Stufe, die eine Brille haben kann. 0.25d merkt man eigentlich im Alltag nicht, außer du starrst die ganze Zeit in Monitore rein, oder an die Tafel. Trag sie, wann immer sie dir gut tut.

Grüße vom "Maulwurf" (4 und 6 Dioptrin)

...zur Antwort