Hund zum Schutz der Hühner kaufen?

Hi Leute,

Ich habe mir ein paar Hennen und einen Hahn gekauft, ist jetzt ca fast 1 jahr her.

Die Hühner haben sich gut eingelebt und kommen ohne picken etc friedlich miteinander aus. Mein Garten hat ca 150m2 Fläche wo sie den ganzen Tag lang frei Herumscharren können usw, In den Stall gehen sie vor Sonnenuntergang selbständig rein, durch eine kleine Öffnung wo sie durchpassen. Der Garten ist mit Draht umzäunt und man hat Sicht auf die Ackerfelder dahinter, wo vmtl verschiedene Raubtiere unterwegs sind. Ich lebe in einem kleinen ruhigen Dorf mit Gott sei Dank Tierlieben und freundlichen Nachbarn. Eines der Hühner hat mit dem Brüten vor ca 2 Wochen begonnen, nächste Woche Freitag oder Samstag sollten die Küken rausschlüpfen.

Soviel erst mal dazu damit ihr ca wisst wie sie leben und ihr Alltag ist.

Gestern beim füttern fiel mir jedenfalls auf dass ein Hahn fehlt, er war der kleinste und rangniederste, aufgrund seiner Rasse war er so klein, kleiner als die Hühner.

Hab seinen Kadaver später außerhalb des stalles versteckt unter einem Stapel Paletten gefunden 😢 der Kopf fehlte komplett, Rest sah unversehrt aus. Es gab nirgends blutspuren etc. Er war der letzte der kleinen Rasse, ich hatte davon vorher noch 3 Hühner aber die verschwanden spurlos. Jetzt wo ich den Kadaver gefunden habe kann ich mir denken dass es irgendein Tier war. Diese 4 kleinen Hühnerrassen kamen erst später vor ca 2 Monaten zur Herde dazu und konnten sich gut integrieren. Und nur die kleinen wurden angegriffen, die anderen "normalen" Hühner scheinen dem "Mörder" zu groß zu sein. Aber jetzt wo die Küken bald rauskommen werden mache ich mir Sorgen dass das Tier wieder auftaucht.

Ich habe Erfahrung in der Haltung von einigen verschiedenen Tieren wie Katzen, Schildkröten, Vögel etc und überlege mir einen Hund zu kaufen der auf die Hühner aufpasst. Ich habe aber leider keine Erfahrung mit der Hundehaltung, ein Bisschen informiert habe ich mich über ihre Haltung im Internet, Zeit um den Hund zu fördern hätte ich. Ich habe gelesen dass Herdenschutzhunde gut für so eine Aufgabe passen, aber das Training ist vmtl nicht so einfach.

Sry für dne Roman, ich wollte alles ausführlich schreiben damit ihr euch ein Bild von der Gesamtsituation machen könnt. Jedenfalls kurz und knapp: wäre das empfehlenswert? Welche rassen eignen sich dafür gut, die man auch mit Hühnern sozialisieren kann?

Tiere, Hund, Haustiere, Tierhaltung, Hunderassen, Hundeerziehung, Hühner, Raubtiere
Eure peinlichsten Erlebnisse?

Hi Leute,

Jeder von uns hat sicherlich schon mal eine peinliche Situation erlebt, über die man im Nachhinein lachen kann. Ich würde von euch gerne mal. Eure peinlichen Momente lesen 😂

Ich habe 2 peinliche Erlebnisse:

Als ich noch ca 16 war erschienen langsam die Smartphones, in denen man auch Videos schauen konnte. Ich hatte damals eines...und guckte mir einen porno mit Kopfhörern an... Später ging ich los, steckte die Kopfhörer vom Handy ab und steckte sie in meinen mp3 Player um in der ubahn Musik zu hören. Ich bemerkte wie mich die Fahrgäste dauernd angeguckt haben.. Manche von ihnen mit angewidertem Gesicht... Ich wunderte mich darüber, checkte mich am Fenster, dass bei Nacht halbwegs als Spiegel nutzbar war ab... Nichts komisches zu sehen. Dachte mir dann "Ach egal lass sie halt gucken".

Als ich dann ausgestiegen bin und die Umgebung leiser wurde, und die Musik von meinem mp3 Player ebenfalls... Hörte ich rumgestöhne... Ja ihr könnt es euch denken. Der porno lief auf meinem Handy mit voller Lautstärke weiter. (Ka wie sich das Video weiter abgespielt hatte... Ich glaube damals wurden videos auf meinem alten Handy nicht pausiert wenn man die Kopfhörer abnahm). 😅

2te story kurz gehalten: ich war 18 oder 19, stockbesoffen im Dorf aufm Heimweg... Während dem gehen in ne Ecke gekotzt, nach 10 Minuten kam ein Mädel die ich aus der Schulzeit kannte, wir laberten bissl... Vor meiner Haustüre geknutscht... Aber nur kurz. Sie drückte mich dann mit angewidertem Gesicht weg und spuckte zur Seite aus. Erst da fiel mir ein dass ich vor kurzem gekotzt hatte... Naja, heute kann ich darüber lachen aber in dem Moment war es peinlich. 😂

lustig, Sex, Erlebnis, Liebe und Beziehung, peinlich, Situation, Cringe
Neue Katze versteckt sich durchgehend?

Hi Leute,

meine Schwester hat von einer Bekannten einen Kater bekommen, weil sie auf den Kater nicht mehr aufpassen kann.

Der Kater versteckt sich durchgehend, schon seit 4 Tagen in jeder möglichen Ecke/Nische und lässt sich nicht rauslocken. Einige Male mussten wir Kleiderschränke etc verschieben, um sie rauszuholen und ihm was zum Fressen und Trinken zu geben, damit er nicht verhungert oder verdurstet. Er hat schon immer was getrunken wenn wir was vor seiner Nase hingestellt und ihn alleine gelassen haben.

Aber er will einfach nichts fressen. Egal ob Nassfutter, Trockenfutter oder Leckerlis. Nur Trinken, das wars.

Meine Schwester macht sich jetzt schon langsam Sorgen, dass er irgendwann verhungert.

Wirklich Angst zu haben scheint er auch nicht, wenn wir ihn rausholen und ein wenig streicheln, bleibt er auch im Arm, manchmal schnurrt er sogar leise. Aber nach kurzer Zeit will er los und versteckt sich wieder irgendwo. Er geht dabei immer gemütlich zu seinem Versteck, ohne irgendwelche Anzeichen von Angst/Flucht/Panik. Wenn wir ihn nicht ab und zu zum Füttern rausholen würden, würde er wahrscheinlich durchgehend dort versteckt bleiben.

Aus seiner alten Wohnung haben wir noch sein Transportkorb, Katzenklo und ein Kuschelkorb (ka wie man das genau nennt. Haben das aus der alten Wohnung wegen dem Geruch etc genommen, damit er zumindest ein paar ihm Bekannte Gerüche und Gegenstände hier hat)

Jemand eine Ahnung was man da tun kann? Die Besitzerin meinte schon vor dem Abgeben dass er generell wenig frisst (obwohl er sehr kräftig gebaut aussieht).

Kurze Infos zum Kater:

Kastriert, 2 Jahre alt, Wohnungskatze.

Tiere, Haustiere, Katzen, Katze, haustierhaltung, Katzenfutter, Eingewöhnung, scheu
Männer, wie würdet ihr in folgender Situation reagieren21?

Hi Leute,

Ich war vor ca 1 Stunde einkaufen, beim Rückweg wollte ich mit einem Leihfahrrad (heißt city bike bei uns in Wien) nach Hause... Am Automaten ging aber irgendwas nicht, also ging ich kurz noch in einen Laden, beim rauskommen habe ich mich kurz auf eine Bank hingesetzt.

Kurz darauf kam eine Frau zu mir und sprach mich an, fragte ob ich telefonieren wollte weil sie mich vorhin am Automaten sah, der eig keine Telefonzelle sondern der automat für die leihräder war. Das heißt sie hat mich schon eine Weile beobachtet.

Das kam mir deshalb ehrlich gesagt ein wenig creepy vor. Aber ich führte das Gespräch einfach fort, irgendwann fragte sie mich ob ich nicht Lust hätte, mit ihr im Lokal gegenüber was zu trinken. Ich war in dem Moment irgendwie perplex weil sie auf mich einen etwas weirden Eindruck gemacht hatte, auch wenn sie nett war. Also sagte ich nein sry habe grad keine Zeit usw. Sie ging dann etwas enttäuscht weiter und es war ihr sichtlich ein wenig unangenehm.

Jetzt im Nachhinein denke ich mir, dass ich einfach nicht offen genug war. In der Stadt ist man es halt nicht gewohnt wenn ein fremder einen einfach so anspricht. Ich war ihr gegenüber deshalb ein wenig misstrauisch. Eigentlich ist das eine ziemlich dumme Einstellung, weil man als offener Mensch durch solche Sachen doch viel schneller Kontakte knüpft.

Ich will wirklich nicht angeben, aber es ist nicht das erste Mal dass eine Frau mich anspricht und mich kennenlernen möchte. Bei jedem Mal war ich aber irgendwie perplex, misstrauisch und gab einen Korb, obwohl ich mir im Nachhinein dachte "du Vollidiot!" 😅 Ich selbst spreche Frauen schon an wenn ich sie mal im Lokal sehe und interessant finde o.ä., aber andersherum wenn mich mal eine Frau anspricht, werde ich nervös. Wtf? 😂

Ich bin übrigens 28, falls das jemanden interessiert.

Liebe, Männer, Freundschaft, Date, Frauen, Beziehung, Sex, Psychologie, Liebe und Beziehung
Schmerzen im linken Unterarm627?

Hi Leute,

Ich habe vor ca 2 Monaten mit einem krafttraining angefangen.ich trainiere für gewöhnlich immer alle 2 Tage und achte auch auf eine eiweißreiche Ernährung.

Trainiert werden alle Muskeln, obwohl ich d zugegeben die Waden ab und zu vernachlässige.

Seit ca 1 woche ist mein Protein pulver ausgegangen und die Bestellung aus Amazon kam immer noch nicht an.

Ich habe danach einfach weitertrainiert, ohne shake. Jetzt habe ich aber im linken Unterarm, mittig auf der innenseite. (also die Seite die zum Körper schaut, wenn die Hände beim normalen Rumstehen runterhängen) seit ca 5 Tagen schmerzen und ich kann deshalb eher schlecht trainieren.

Gestern ließ war der Schmerz kaum noch vorhanden und ich dachte mir dass ich morgen wieder anfange.

Heute früh fühlte ich mich sehr fit obwohl ich am Vortag ziemlich viel Basilikum geraucht habe. Ich ging also joggen, danach fing ich mit einem Bizeps Workout an, der leider nicht lange anhielt. Nach 10 wiederholungen kamen die Schmerzen wieder und ich brach das Training ab.

Kann es sein dass es daran liegt dass ich nicht mehr genügend eiweiß zu mir nehme? Die Schmerzen kamen nämlich wenige Tage nachdem mein pulver aus war.

Gibt es dafür irgendwelche Salben oder Dehnübungen um die Sehne bzw die Muskulatur zu entspannen? Ich kann nicht einordnen ob der Schmerz von nem muskel oder einer sehne kommt, ich tippe aber eher auf die sehne.

Sport, Fitness, Workout, Bodybuilding, Muskeln, Medizin, Gesundheit, Ernährung, Training, Körper, Eiweiß
Apiphobie (Angst vor Bienen) überwinden?

Hi, ich leide leider unter einer für Außenstehende evt lustig klingenden Phobie (ehrlich gesagt muss ich immer auch selbst über mich lachen und nehme es nie Übel wenn jemand darüber lacht).

Ich habe seit meiner Kindheit als ich mal von einem Bienenschwarm verfolgt wurde panische Angst vor Bienen oder Bienenartigen Insekten (Hummel, Wespe, etc... aber keine Fliegen).

Es gab deshalb schon oft lustige Erlebnisse, z.B. bei der Arbeit, als eine Wespe im Zimmer war und ich vor 2 anderen Arbeitskollegen panisch mit den Händen herumfuchtelte, etc.

Allein der Gedanke an das Surren einer Wespe beschert mir schon leichte Gänsehaut.

Und ich weiß, es klingt bescheuert, ich musste mich dabei selbst auslachen, aber egal: Ich habe gerade aus Langeweile Minecraft mal ausprobiert und dabei verschiedene NPCS bekämpft, jedoch nie iwie Angst o.ä. gehabt, bis ich aufeinmal in einem Wald auf 2 Bienen gestoßen bin.

Ich hatte jetzt zwar keine so krasse Angst wie im RL, aber dieses Surren machte mich schon mega nervös, nachdem ich beschlossen hatte die Vieher zu töten, damit dieses Surren aufhört, griffen die mich an und naja, ich bin im Spiel ziemlich weit weg geflohen und habe mich verlaufen xD

Das ist auch der Grund der mich dazu veranlasst hat, die Frage hier zu stellen: Gibt es Methoden um diese Angst irgendwie zu verringern oder zu überwinden? Ich fand meine Reaktion ja lustig aber es ist auch nervig wenn man nicht "normal" spielen kann :D

Tiere, Angst, Insekten, Psychologie, Bienen, Panik, Phobie