Ist es sinnvoll Desinfektionsmittel im Haushalt anzuwenden?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Doch das bringt etwas! Es belastet die Umwelt, schwächt dein Immunsystem, kurbelte die Wirtschaft an, hilft langfristig den Ärzten und Apothekern. Meine Exfrau war auch so ein Putzteufel, da konnte das Kind vom Boden essen. Bis alle möglichen Beschwerden auftraten und der begründete Verdacht auf Neurodermitis! Die Ärzte haben übertriebene Hygiene als möglichen Auslöser diagnostiziert und zum absoluten Verzicht auf alles antibakterielle geraten. Es hat drei Jahre gedauert, bis der Spuk (Neurodermitis bei der Tochter) vorbei war. Keiner ist an Lungenpest oder Kolibakterien gestorben aber das Haus roch nicht mehr wie ein Krankenhaus oder wie ein Schwimmbad. 

Guten Morgen!

Zuviel "Keimfreiheit" belasstet am Ende deine Gesundheit anstatt ihr zu helfen.

Dein Körper wird dadurch anfälliger.

Das haben ja nun schon einige hier beschrieben.

Nun zu deiner eigentlichen Frage:

Ich desinfiziere in meinem Haushalt grundsätzlich nur Toilette, Seifenspender, Griffe der Wasserhähne( höchstens 1x Wöchentlich) und Türklinken( diese allerdings nur sporadisch, also nicht regelmässig, nur wenn viele Leute da waren oder gerade Schnupfnasen unterwegs sind)

Das auch nur, weil bei uns oft viele Leute das Bad benutzen.

Dann benutze ich Desinfektionsmittel in der Küche wenn ich mit rohem Fleisch auf der Arbeitsplatte hantiert habe. Ich habe Tiere und für die ist rohes Schweinefleisch zB ziemlich gefährlich.

Natürlich benutze ich auch mal Desinfektion für die Wäsche oder Hundekörbe und den Mülleimer, allerdings hauptsächlich als "geruchskiller". Gerüche entstehen ja bekanntlich durch Bakterien.( Und das auch sehr selten, wo Essig nicht mehr hilft)

Also Kurz: Nur wenn es wirklich notwendig ist.

regelmässiges Desinfizieren von sämtlichen Flächen ist absolut unnötig und kontraproduktiv.

Regelmässiges sauberhalten mit geeigneten Mitteln ( zB Essigreiniger) reichen sonst absolut aus.

D.h. Ein normaler Haushalt der gepflegt wird und recht ordentlich und sauber daher kommt benötigt keine dauernde zusätzliche Desinfektion.

Es wird immer wieder brichtet, dass Desinfektion im Haushalt viel mehr schadet als nützt. Die Desinfektionsmittel sind gesundheitsschädlich. Ausserdem MUSS man auch mit Bakterien und Viren in Berührung kommen sonst ist das schädlich fürs Immunsystem.

Desinfektionsmittel benutze ich nur wenn wir uns einen Magen-Darm-Virus eingefangen haben oder wenn  ich rohes Geflügel verarbeitet habe.

Ich persönlich war eben leider immer oft Krank es waren zwar immer Harmlose Erkältungen aber auch das nervt irgendwann seit dem ich diese "Extrem" Desinfektion durchführe war ich nicht einmal Krank

0
@nbsa11

Das kannst du eine Weile machen. Aber auf Dauer schwächst du nur dein Immunsystem. Und du kannst Keime nicht auf Dauer verbannen. Stärke lieber das Stärkste Heilmittel was es gibt: Dein Immunsystem. Geh jeden Tag an die frische Luft, mach Wechseldusche, geh in die Sauna und iss gesund. Manchmal hat man so phasen, wo man öfter krank ist. Das ist normal. Dann kommt aber auch immer mal eine Phase, wo man länger nichts hat.

2

Man sollte im normalen Haushalt überhaupt keine Desinfektionsmittel verwenden. Die Keime, die dort so vorhanden sind, kann unser Körper locker abwehren, die meisten sind sowieso völlig ungefährlich. Hände waschen und normales Putzen reichen absolut aus.

Wenn du einen Menschen mit offener Tuberkulose in deinem Haushalt leben hast, ist das etwas anderes.

Aber gesunde Menschen im täglichen Leben erreichen mit Desinfektionsmitteln nur, dass ihr Allergierisiko steigt.

War letztens irgendwo im TV so ein Putzteufel wie du. Alles mit Sagrotan, die hat die Toilette und die Badewanne eingeschäumt, dass es für Jahre gereicht hätte.

Dann kam so ein Hygieneprofi, irgendein Biologe. Er hat lauter Proben genommen und dann wurde im Labor festgestellt, dass in dem Haushalt genauso viele Keime waren, wie in "normalen" Haushalten.

Eine Desinfektion ist nur dann angezeigt, wenn einer an z.B. Noro-Viren erkrankt ist. Sonst ist das nicht nötig.

Ich besitze keine Desinfektion und bin nicht wirklich krank. Erkältungen hat jeder mal, die holt man sich beim Einkaufen, im Zug, im Büro etc. Da nützt mir das teure Desinfektionsmittel zu Hause gar nix.

Vernünftiges Hände waschen reicht vollkommen.

Generell ist übertriebene Hygiene nicht gesünder, da der Körper durchaus auch imstande ist, Erreger abzuwehren.

Übertriebene Hygiene kann dagegen häufig Allergien verursachen.

Wir persönlich besitzen noch nicht einmal desinfektionsmittel und leben trotzdem noch :)

Mfg. Steak

Ich habe bis jetzt sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich mache diese "extreme" Desinfektion erst seit knapp einem Jahr und war seid dem nicht mehr krank

0
@nbsa11

Ich War auch schon seit mehr als einem Jahr nicht mehr krank :P aber wie schon gesagt ...

1

vllt. bringst du es fertig einen sterilen Haushalt zu haben, aber wie machst du es z.Bsp. wenn du einkaufen gehst - da müßtest du dann Einmalhandschuhen anziehen. Du dürftest zu keinen Veranstaltungen mehr gehen ja nicht einmal spazierengehen.

Sobald du den Mülleimer benützt Mundschutz ummachen.

Wenn Jemand hustet, sofort Nasen- und Mundspray benutzen.

Diese Liste kann man fortsetzen, da reicht der Platz nicht aus.

Selbst wenn du dies alles machen würdest kannst du Viren/ Keimen etc. nicht komplett aus dem Weg gehen.

Stärke dein Immunsystem, wie es hier schon einige empfohlen haben und du hast den besten Schutz.   

Ich denke nicht, dass du dein komplettes Haus desinfizieren musst, es müsste reichen, wenn du die Stellen wischt, die viel Berührung mit nackter Haut haben (als wie du schon beschrieben hast: Türklinke, Essenstisch usw.)

Vor allem die eigenen Hände, denn dort befinden sich fast genau so viele Bakterien wie in Putzlappen.

Gruß Jake

0

Wenn bei euch nicht gerade eine hochansteckende Krankeit grassiert bzw. du nicht gerade in einem Krankenhaus wohnst, dann ist regelmäßiges desinfizieren nicht nötig - und auch ansonsten solltest du es damit nicht übertreiben.

Denn gerade übertriebene Hygiene verursacht viele Allergien. Warum wohl haben gerade "Landkinder" am wenigsten Allergien?^^

Zum Reinigen reichen normale Putzmittel oder auch Essig - letzterer eignet sich übrigens auch gut als Entkalker.

Sicher kann es mal sinnvoll sein, gewisse Dinge zu desinfizieren, vor allem wenn Personen im Haushalt erkrankt sind oder zu Erkältungszeiten (Herbst/Frühjahr).

Ansonsten reicht bei allen Gegenständen o. g. Reinigungsmittel.

Viel wichtiger aber ist es, sich nach jedem Toilettengang gründlich die Pfoten zu waschen - und auch dann, wenn man von draußen nachhause kommt. Befinden sich natürlich kleine Ferkelchen im Haushalt, sollte man schon etwas öfter z. B. die Türklinken abwischen. ;)

Allerdings auch: gerade tägliches Duschen ist nicht unbedingt gesund für unsere Haut! Klar, wenn wir verschwitzt oder dreckig sind, gehts halt nicht anders - aber ansonsten schon.

http://www.jolie.de/beauty/wie-oft-duschen

Und jetzt meine Frage des Tages an dich^^:

Wie oft putzt du denn deine Computertastatur? Denn gerade dort befinden sich meist mehr "Bewohner" als auf der Lokusbrille^^.

Die Anwendung von Desinfektionsmitteln im Privathaushalt ist i. der Regel absolut unsinnig. Zunächst einmal kannst du nicht alles komplett desinfizieren (Du müsstest dafür sorgen, dass es beispielsweise keine Fugen größer einem Millimeter gibt und alle Oberflächen nach "Kontaminierung" mittels Chlorschaum behandeln.), zum anderen können Desinfektionsmittel bei übermäßiger und falscher Handhabung gesundheitliche Risiken beherbergen. Abgesehen davon, verliert dein Immunsystem mangels "Training" an Schlagkraft gegen ernste Krankheitserreger. Kinder, die auf einem Bauernhof vielen Bakterien ausgesetzt waren bilden in späteren Jahren eher keine Allergien aus. Selbst Mediziner warnen vor zu viel Hygiene im Haushalt:

http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2013-03/hygiene-gesundheit-immunsystem

Bei normaler Reinigung einer Wohnung ist kein Desinfektionsmittel, Sprays etc.. nötig - im Gegenteil. Es belastet den Körper und fördert Krankheiten wie  Schädigung der Leber, Asthma und verscheidene Allergien.

Wenn du nicht gerade am Küchentisch eine OP durchführst, solltest du sowas nicht verwenden.

Desinfektionsmittel haben im Haushalt nichst verloren. Die unsachgemäße Anwendung ist schädlicher und verherender, als wenn man überhabt nicht putzen würde. Ausnahmen sind, wenn Norovirus oder eine andere (meldepflichtige) Krankheit vorliegen. Dann bekommt man eine Sachkundeeinweisung, wie diese zu benutzen sind. Wirklich rein bekommst du deine Umgebung eh nicht, oder bewegst du dich außerhalb der Wohnung mit einem Ganzkörperkondom mit seperater Luftzufuhr? Und deine Wohnung gleicht einem S3-Labor mit Luftschleuse? In der Luft sind soviele Keime, das bringt überhaupt nichts, Flächendesinfektionen vorzunehmen in einem Haushalt. 


Wenn du eine komplett sterile Umgebung erzeugen willst müsstest du laufend alles desinfizieren, da du ja mit jedem mal wenn du in dir Wohnung kommst neue Keime verbreitest...ich würde es allerdings einfach lassen und mich auf das Händewaschen beschränken.

Es muss nicht steril sein es sollten nur keine krankmachenden Keime vorhanden sein

0

Steril und keine krank machenden keine ist das selbe... Weil dadurch ja auch die "guten Keime" zerstört werden!

1
@Carmiel

So ist es. Da wo man gute Biofilme zerstört. Also Biofilme mit Bakterien die uns nicht schaden, weil unser Immunsystem daran gewöhnt ist, können sich gefährliche Bakterien vermehren. Das ist auch das große Problem in Krankenhäusern.

Es geht nichts über einen gesunden Biofilm. Wir haben mehr Bakterien auf und in unserem Körper (ca. 100 Billionen) als wir Zellen im Körper haben.

Gruß Jake

0

Absolut unnotwendig! Es würde sogar locker ausreichen nur deine toilette und bei bedarf deine hände zu desinfizieren.. zu viel desinfektion macht auch krank..

Ich benutze Desinfektionsmittel, wie Chlorbleichlauge, eigentlich nur für stinkende Abflüsse oder Mülleimer.

Was möchtest Du wissen?