Der Nachbarshund bellt... Und winselt. Und bellt... Und winselt...

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Manche Leute können sich nicht in ihr Haustier reinversetzen. Der Hund möchte gern mit anderen Hunden spielen oder einfach mitlaufen,wenn andere Hunde vorbeigehen. Vieleicht haben die Halter keine Zeit mehr für den Hund und dieser verkümmert zusehends immer mehr. Natürlich kann man da nicht viel machen und ist hilflos , weil der Hund einen anderen Halter hat,der anscheinend auf Ratschläge nicht reagiert. Aber es bleibt dir keine andere Wahl als den Schritt zu machen und mal auf das ständige Jaulen und Bellen zu sprechen zu kommen. Man könnte ja mal anbieten gemeinsam etwas mit den Hunden zu unternehmen,wenn dir das nicht zuviel ist. Ansonsten bleibt dir nur das Gespräch um diesem Hund zu helfen und das der Halter endlich einsieht,das er sich mehr um seinen Hund kümmern soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beutelkind
12.07.2013, 20:19

Ja. Ich vermute, dort sind neue Lebensumstände eingetreten, in den letzten Jahren war da nix, außer mal Spielgeräusche. Die sind aber auch nicht mehr zu hören...^^

3
Kommentar von Beutelkind
19.08.2013, 10:08

Meine Gesprächsversuche sind leider nicht so gut angekommen, Hund und Halter wechseln jetzt die Straßenseite, wenn sie uns sehen...^^ Immerhin: Der Hund jault nicht mehr - keine Ahnung, wie sie das Problem gelöst haben...

1
Kommentar von polditier
19.08.2013, 11:39

Danke für die gute Bewertung

1

Habe nicht gesehen ,wer fragt, Wenn ich nicht mehr da wäre ,würde mein Hund genau so sein. Er würde es nicht verstehen .Hat sich an Seinen Lebensumständen etwas verändert.??? Ein Hund begreift eine Veränderung nicht..ohne Grund macht Er es nicht. Ich hoffe Du findest es raus was ist. Manchmal hilft es ,das Radio an zu machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beutelkind
13.07.2013, 08:42

Ja, ich vermute stark, dass sich an den Lebensumständen des Nachbarhundes etwas verändert hat, die gesamte Geräuschkulisse dort ist anders als in den letzten Jahren. Ich werde mal das Gespräch mit der Halterin suchen...

1

Oh wie traurig, es täte mir das Herz brechen, so ein armes Wesen weinen zu hören.

Sprich doch mal mit den Nachbarn, dass ihr Hund schrecklich leidet und mit dem Alleinsein noch überhaupt nicht zurechtkommt. Ein Hund der winselt, wenn er zur Einsamkeit gewzungen wurde, hat echte Todesangst.

Hätte sie Mitgefühl würden sie spüren, dass sie zu früh in zu großen Schritten geübt haben. Ob der Hund gelobt wird, oder nicht ist ihm schnurzegal, denn ein Hund lebt in Hier und Jetzt und kann nicht verstehen, dass sich das Loben darauf bezieht, dass er alleine war.

Versuche es diplomatisch - vielleicht erreichst Du ihr Herz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
14.07.2013, 16:12

Oh wie traurig, es täte mir das Herz brechen, so ein armes Wesen weinen zu hören.

vielleicht ist der Hund einfach nur nicht ausgelastet..

1

Hallo, liebes Beutelkind und lieber Hundefreund ...

(Meine Antwort steht hier unten ... ebenfalls grins) ... in einem solchen Fall ist guter Rat zwar nicht teuer, aber schwer zu finden. Und es will gut überlegt sein, wie du helfend eingreifen kannst und auch willst.

Soviel ich weiß. liest du doch Bücher, welche Hundekenner und Hundeliebhaber über die Erziehung und für das Wohlbefinden von Hund und Mensch geschrieben haben. Wie wäre es, wenn du ein passendes Buch nimmst und deinen Nachbarn zusammen mit einer Blume als Geschenk überreichst? Und dazu könntest du ein paar Worte schreiben, wie zum Besipiel, dass dir dieses oder ein ähnliches Buch sehr geholfen haben, deinen Hund besser zu verstehen.

In der Hoffnung deiner Ratlosigkeit etwas den "Wind aus den Segeln" genommen zu haben

deine

Entdeckung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beutelkind
12.07.2013, 20:14

Das ist auch eine sehr gute Idee! :)

2

Vielleicht könntest du der Besitzerin abieten, das du den Hund in der Zeit, wo sie nicht da ist zu dir nimmst? Ginge das :/?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beutelkind
12.07.2013, 20:13

Das hab' ich auch schon gedacht, aber die Dame war soo schnell weg... Wenn ich sie wieder seh', frag' ich mal...

3

Ein Hund darf am Tag eine halbe Stunde Bellen. Anspruch und Wirklichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
14.07.2013, 16:13

Ich kenne gut erzogenen Hunde, die das nicht machen...In einerm Mietshaus geht das auch nicht...

1

Was möchtest Du wissen?