Das Morgengebet absichtlich hinauszögern?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ist denn in deiner Nähe keine Muslimische Gemeinde, wo du dich erkundigen kannst?

Absichtlich verzögerte Gebete sind ungültig und auch nicht frei von Sünde. Das geht nicht. Gebetszeiten sind einzuhalten.

Solche Sorgen möchte ich auch mal haben. Mittelalter!

Kennt sich Allah denn mit der jetzt hier gültigen Sommerzeit aus? Sonst könnte es Ärger geben.

2
@Sonnenstern811

Och, zu bestimmten Anlässen kann man sich auch darüber Gedanken machen. Die Nacht ist noch lang.

0

Esselamu alejkum
Du solltest dein Fajr Gebet ungefähr 20 Minuten vor Sonnenaufgang verrichtet haben .
Ansonsten spricht nichts dagegen .
Möge Allah s.w.t es dir leicht machen .

An deiner Stelle würde ich das Maghrib und dann nach einer kleinen Pause das Isha beten. Aber bei mir ist das Morgengebet um 02:45 wieso bei dir ne Stunde Früher? Denk dran, Allah ist barmherzig. Also finde deinen richtigen Rhytmus, für diesen Monat.

Wo wohnst du denn? Die Zeiten kommen mir gerade so spät/früh vor.

Meine Zeit. Ishaa 23.31

Fajr 02.42

Der Sinn von diesen "Gebeten" ist es ja DIch ständig beim Schlafen zu stören, damit Du die Haluzinationen glaubst, die man Dir da einredet. Menschen, die nicht genug und durchgehend schlafen, schnappen über!

Alle diese dreckigen religiösen "Gemeinschaften" arbeiten mit diesem Trick .. wenn die Gläubigen nicht ständig mit dem religiösen Firlefanz schickaniert werden, dann laufen die den "Glaubensgemeinschaften" reihenweise weg.

Geh schlafen und ruhe Deinen Verstand aus, damit Du nicht auch noch durchknallst.

Ich denke du liegst im 100% irrtum. Aber ich brauchs nicht begründen da man mit einem Menschen nicht debattieren kann der totel entschlossen gegenüber dieser Religion ist. Aber dennoch würde ich dich gerne einladen den Islam kennenzulernen. Nur entdecken. Dazu musst du dich in der Moschee erkundigen bzw Recherche auf richtigen muslimischen seiten treiben. Diese sachen redet man sich nicht ein. Das ist 100% real. Ich war selber einer der Party macht ect. aber das ist viel schöner ;) mfg 

0
@wesker98

@wesker98  Ohne es zu wollen, hast Du den Nagel auf den Kopf getroffen: "Ich war selber einer der Party macht ect. aber das ist viel schöner"  ... das mit den "Religionen" ist nämlich auch eine Art von "Party machen" ... nur mit dem Zusatz, dass sich die Leute noch einreden, dass es einen "Gott" gibt, der ihnen das erlaubt und rät.

Das was Du da sagst ist der Ausbund der ganzen Perversität, die Religionen darstellen. Du bist von einem Extrem ins andere gerutscht.

Ich halte keine "Parties ab" und besaufe und bekiffe mich nicht (habe ich auch nie getan) ... ich falle nicht von einem Extrem ins andere .. Religiöse besaufen und bekiffen sich mit Religion und die Religion ist nichts anderes, wie eine andere Art von Party machen".

0

Was möchtest Du wissen?