Das gesündeste Katzenfutter in Supermärkten?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Um ein Futter halbwegs beurteilen zu können, muss man lernen, wie man die Deklarationen zu lesen hat.

Ein Futter, dessen Zutatenliste sich in etwa so liest: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (davon 4% Lamm), Getreide und pflanzliche Nebenerzeugnisse, Mineralien, (Zucker) ..... das sollte man getrost vergessen.

Was "tierisch Nebenerzeugnisse" sind bzw. sein können, kannst du hier nachlesen: http://europa.eu/legislation_summaries/food_safety/animal_nutrition/f81001_de.htm (runterscrollen zum "Material der Kategorie 3").

Wenn ein Hersteller etwas Gutes in die Dose tut, dann darfst du davon ausgehen, dass er es auch draufschreibt. Bei der o.g. Deklaration weisst du nicht, was in der Dose ist - nicht, von welchem Tier das "Fleisch und die Nebenerzeugnisse" kommen (ausser eben den 4%), nicht, wie hoch der Anteil insgesamt ist und auch nicht, wie das Verhältnis von Fleisch zu tierischen Nebenproduktion aussieht. Du kannst es ganz einfach nicht nachvollziehen. Theoretisch kann der Haupt-Bestandteil Hühnerfüße, Federn und Nieren von irgendwas sein - die Deklaration sagt nichts darüber aus.

Ebenso weisst du nicht, welches Getreide und wieviel davon in der Dose ist. Getreide frisst eine Katze auf natürlichem Weg nur so viel , wie sich gerade im Mäusemagen befindet, wenn sie eine verschlingt......

Ein gutes Futter erkennst du daran, dass die Inhaltsstoffe so genau wie möglich deklariert sind ("tierische Nebenprodukte" sind nichts Schlimmes, solange es sich um einen nicht zu hohen Prozentsatz an Innereien handelt - aber wenn das so ist, dann schreibt es der Hersteller auch drauf!)

Schau mal, so ist zum Beispiel "Select Gold" aus dem Fressnapf deklariert:

Rindfleisch und Innereien vom Rind (65,5%), Rindfleischbrühe (31%), Seealgenmehl (1%), Flohsamen (1%), Preiselbeeren (1%), Fischöl (0,25%), Macadamia-Nussöl (0,25%).

Dazu kommen - wenn du dir das auf der website mal ansiehst - noch genaue Angaben zu den Mineralstoffen und Zusätzen.

DAS ist eine Entscheidungsgrundlage - hier kannst du entscheiden, ob das für deine Katze so ok ist (zum Beispiel ob der Phosphorgehalt bei nierenschwachen Katzen ok ist)

Was ich dir mit meinem Roman sagen möchte: Katzen fressen von Natur aus Mäuse und andere Kleintiere. Damit sind sie optimal versorgt (Fleisch, Innereien, Knochen, Fell als Ballaststoff.....usw) Ein gesundes Fertigfutter muss dem also so nahe wie möglich kommen (ganz erreichen wird es das natürlich nie). Wenn du diesen Vergleich vor Augen hast, dann wirst du schnell verstehen, warum es wichtig ist, die Inhaltsangaben der Dosen so gut wie möglich zu verstehen ;)

Wenn du umstellst, dann sei darauf gefasst, dass deine Katze das gar nicht so toll findet. Die wird wahrscheinlich lieber bei ihrem "Junkfood" bleiben ;) Umstellen kann man meist ganz gut, indem man zunächst eine ganz kleine Menge vom neuen Futter unters alte mischt. Wenn sie das frisst...Menge erhöhen. Immer ein bisschen mehr, bis irgendwann auch nur das neue gefressen wird. Das kann einige Zeit dauern, aber es lohnt sich, da Geduld zu haben. Also nicht gleich aufgeben :)

Beim Trockenfutter ist es im Prinzip das Gleiche: achte auf die Inhaltsstoffe. Sie sollte TroFu nur als kleinen Teil der gesamten Futtermenge bekommen, und am besten nimmst du ein getreidefreies oder ein getreidearmes. Auch das wirst du leider im Supermarkt nicht finden. Bin mir da nicht sicher, was Fressnapf führt, wahrscheinlich Orijen und/oder Acana.

du solltest darauf achten, dass im nassfutter nicht so viel zucker ist... die züchterin meiner katzen hat mir das futter von lux (ehältlich in aldi) empfohlen, da es weniger zucker hat als die ganzen anderen marken, die nassfutter herstellen. ich empfehle auch royal canin, ist aber nicht so günstig. manche sagen auch, dass animonda gut wäre, aber davon rate ich ab, da da gelegentlich auch mal knochensplitter drin sind...

achja, trockenfutter würde ich ausschließlich von royal canin nehmen ;) das ist das gesündeste trockenfutter ;)

0
@kleineseele

royal canin ist mit das schlechteste. ich verstehe nicht, wie du darauf kommst.

0

ich füttere das carny von animonda schon seid jahren.

knochensplitter haben sich dabei noch nie eingefunden.

verbann diese geschichte lieber ins reich der märchen und sagen

0
@ordrana

aha.... als habe ich ein märchen miterlebt? interessante theorie... meine katze findet animonda ekelhaft seit dem knochensplitter... wenn ich mir vorstelle, sowas findet sich auch im kittenfutter vor.... ich habe mich sehr wohl über die qualität von royal canin informiert und bin nur eine von vielen, die von der guten qualität überzeugt ist

0

Ungesund - so so und trotzdem ist die Katze schon 7 Jahre alt geworden. Futterumstellung könnte schwierig werden, denn Katzen sind sehr wählerisch und Gewohnheiten spielen auch eine Rolle. Kann dir deshalb keine Empfehlung geben, wirst du ausprobieren müssen, was deine Katze akzeptiert.

Woher hast Du die Information, dass Felix und Whiskas ungesund sind ? Würde mich sehr interessieren. Meine Katze ist fast 19 Jahre alt und hat das immer gefressen....

Googel das am besten, da findest du genug Infos. Hat mich auch tief getroffen ;-)

0

da ist zu viel zucker drin. das ist nicht gut für die katze... klar fressen die das gerne... wir menschen essen ja auch gern schokolade und wissen, dass es eig nicht gut für uns ist ;)))

0

sieh dir die zutaten an... ein undefinierter anteil an getreide.. deine katze ist ein reiner fleischfresser, mit pflanzen aller alrt kann sie nichts anfangen

sie geben auch keinen fleischanteil an. anders gesagt, da ist vermutlich kein felisch drin, sondern nur tierischer abfall. sonst würden sies ja draufschreiben

0

bei trockenfutter? ganz wichtig. im regal lassen... ;)

aus supermärkten das beste... hm... es gibt von whiskas eins das mmh heißt und das akzeptabel sein soll. allerdings immer noch recht teuer für seine qualität

ansonsten lux bzw chachet au dem aldi und optical ausm lidl

für gutes futter musst du zb zu fressnapf. animonda carny, select gold, real nature. miamor schmusy. grau und macs hab ihc in einem laden noch nie gesehen

die onlineseite futterplatz.de lässt bestellungen per rechnung zu. das empfinde zumindest ich als so sicher wies nur geht.

wenn eine katze nur nassfutter frisst (auch das gesündeste), bekommt sie irgendwann eine zahnfleischentzündung davon... besonders maine coons sind da sehr empfindlich. daher gebe ich meinen katzen beides... trocken- und nassfutter ;)

0
@kleineseele

Das musst du aber mal näher erklären: warum genau sollte nassfutter Zahnfleischentzündungen hervorrufen?

0
@kleineseele

eigentlich nicht... das mit der zahnreinigung von trofu ist eher minimal... die brocken brechen nur. dabei entsteht nur am anfang des zahns abrieb.

ich hab freigänger freigänger. ne bessere zahnreinigung als die kleinen knochen der gefangenen mäuse gibts nicht. dazu gibts regelmäßig einen größeren brocken fleisch als "zahnbürste"

0

Was möchtest Du wissen?