Du kannst ihn anzeigen, allerdings ist nicht gesagt, dass dabei etwas heraus kommt. Beweise müssen für die Polizei auch verwertbar sein. Das sind plausible Beweise auch dann nicht, wenn man sie nur auf rechtswidrige Art erhalten hat (z.B. heimlich gefilmt oder so).

...zur Antwort

Es gibt in unterschiedlichen Kirchengemeinden teils auch gewisse Traditionen. Von daher würde ich den Pfarrer fragen, was da angemessen ist.

Es kann sein, dass zeitgleich in der Kirche im Nachbarort die andere Form praktiziert wird.

...zur Antwort

Führerscheinentzug gibt es bei Rotlicht nur, wenn die Ampel schon über eine Minute rot war. Wenn dich die Polizisten nur gesehen haben, aber nicht geblitzt, dann können sie nur bezeugen, dass du bei rot rüber bist, aber nicht dass die Ampel schon eine Sekunde rot war. Von daher wird das gehandhabt, als wäre das keine Sekunde.

...zur Antwort

Es gibt ein Haufen Handy-Apps, um alle möglichen Zupfinstrumente nur über das Handy-Mikrofon zu stimmen.

...zur Antwort

Als Einstein gelebt hat, gab es Autismus zwar als Begriff schon, jedoch hatte man damals ein anderes Verständnis von Autismus gehabt, dass heute wissenschaftlich nicht mehr haltbar ist.

Wenn man damals von Autismus gesprochen hat, berief man sich auf die Weisheiten des Schweizer Psychiaters Bleuler.

http://de.wikipedia.org/wiki/Eugen_Bleuler

Da man damals noch nicht in der Lage war, Autismus richtig zu diagnostizieren, kann man auch nicht wissen, ob Einstein ein Autist war. Im Bereich der Psychologie gab es damals sehr viele Ammenmärchen, denen man Glauben geschenkt hat.

Man glaubte auch, dass Obdachlose ein Wandergen hätten, was die Ursache dafür sei, dass sie auf der Straße leben.

...zur Antwort

Es gibt viele Leute, bei denen man im Falle eines Tests Autismus diagnostizieren würde, aber eben noch nie einen solchen Test gemacht haben, wobei dann weder die Leute selbst, noch deren Umfeld sicher wissen, dass er Autist ist. Es gibt sogar Vermutungen, dass etwa 6% aller Menschen autistisch sind.

So lange jemand alltagsfähig ist, gibt es keine Gründe für Diagnose und Behandlung.

Aber auch nicht jeder, der nach aussen autistische Züge in seiner Persönlichkeit aufweist, würde im Falle eines Tests als Autist durchgehen.

Sheldon ist so ein Fall, der Autist sein könnte, aber es wahrscheinlich selbst garnicht weiss, ob er ein Autist ist oder nicht. Er verhält sich zwar in manchen Dingen autistisch, jedoch nicht so, als sei ihm das bewusst.

...zur Antwort