Das erste mal high Auto gefahren und von Polizei erwischt, was passiert?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn Du unter dem Einfluss von THC aufgegriffen wurdest, so wird es ab einer Wirkstoffkonzentration von 1 ng/l Blut eine Straftat nach Paragraf 315c oder 316 StGB.

Dann wird die Fahrerlaubnis für mindestens 6 Monate entzogen werden und es dürfte für ansonsten ( strafrechlich ) unbescholtene Bürger / Ersttäter eine Geldstrafe von ca. 40-60 Tagessätzen geben. ( 1 TS = 1/30 des monatlichen Netto-Einkommens )

Zudem würde für eine Wiedererteilung der FE durch die Führerscheinstelle eine MPU angeordnet werden, welche bei THC auch einen Abstinenznachweis von mindestens 6 Monaten als Grundbedingung voraus setzt ... bei harten Drogen beträgt der geforderte AB-Nachweis mindestens 12 Monate )

Soweit mal für den Fall, dass es in der Auswertung der Blutprobe durch Erreichen / überschreiten bestimmter Wirkstoff-Grenzwerte wirklich eine Straftat wird )

Zudem gäbe es dann 3 Punkte im VZR, welche durch die Entziehung der FE und  Anordnung einer MPU aber "obsolet" werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei froh das keiner zu Schaden kam. Ich hoffe, dass man Dir ne richtig schöne fette Strafe aufbrummt. So mit Fahrverbot über mehere Monate und ne dicke Geldstrafe. Anders lernt ihr das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"High" mit was? Wann genommen? Wann gefahren? Hast Du die Laborergebnisse? Wurde dein Führerschein einbehalten? Hast Du eine Aussage gemacht?

Ohne nähere Angaben kann man nur sagen: Entzug der Fahrerlaubnis ist möglich und irgendwas zwischen Bußgeld und Straftat. Evtl. auch MPU.

Bitte mehr Infos!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iRussak95
19.08.2016, 13:19

Also mein Freund und ich haben ein geraucht und wollten gerade los, ich war mit Fahrrad und mein Freund mit Auto, er ist gerade los von Parkplatz 10 Meter nach vorne und die Polizei kam unter Verdacht das wir gras geraucht haben von einen Zeugen. Sie hielten uns an und wollten unsere Personalien. Er meinte er dürfe mich durchsuchen, ich fragte dürfen sie wirklich? Er sagt ja und ich gab ihm 0,1g vllt  von meiner Tüte und unterschrieb die Papiere wo drin stand, das die es zerstören dürfen. Mein Freund war dann dran und die meinten ein Richter wird gerade angerufen um einen bluttest zu machen und er musste ins Revier und einen Test durchführen. Kann mir jemand helfen aus dieser Situation irgendwie raus zu kommen? Am besten der Fahrer..

0

Schein Weg (hoffentlich sehr lange), Geldstrafe, Punkte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iRussak95
19.08.2016, 13:05

Ich bin am Parkplatz gefahren kurz raus für 10 Meter

0
Kommentar von GravityZero
19.08.2016, 13:09

Völlig egal.

3

Alles gar kein Problem. Du musst einfach sagen, dass es nicht dein Blut war. Dann kann man dir nichts nachweisen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von X3030
19.08.2016, 15:04

werd erwachsen. 

0

hey leute,

also mal ehrlich habt ihr noch nie misst gebaut, ich hab zwar noch nie drogen genommen oder alkohol am steuer, und ich halte eine strafe auch für angemessen jedoch für immer führerscheinverbot ist etwas übertrieben.

Also auf jedenfall musst du mit Fahrverbot rechnen und ner Geldstrafe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Parhalia
19.08.2016, 14:03

Sollte es nicht mehr ordnungsrechtlich, sondern strafrechtlich zu ahnden sein, so muss rein rechtlich die Fahrerlaubnis aber für mindestens 6 Monate entzogen werden. ( das ist reine Gesetzgebung )

Aber bestimmte Kommentare auf so eine Frage mag ich auch nicht wirklich. 😉

0
Kommentar von GravityZero
19.08.2016, 14:03

Nein das ist nicht übertrieben. Wer unter Drogen oder Alkohol ein Fahrzeug führt der nimmt den Tod von unschuldigen Menschen in kauf, sowas passiert oft genug. Diejenigen sind nicht reif genug ein Fahrzeug zu führen. Und ja ich hab als Kind auch mal Mist gebaut, aber unter Drogen Auto zu fahren ist kein Mist und dann ist man auch kein Kind mehr.

2
Kommentar von X3030
19.08.2016, 14:58

Welche Kommentare ihr mögt oder nicht wird den potentiellen Opfern solcher Vollpfosten relativ egal sein.!!  - es gibt die Sparte "Mist machen" und "unverantwortliches, rücksichtsloses Verhalten".., wer andere Menschen gefährdet, da muss man kein Verständnis haben. 

..und es spielt keine Rolle, wie lange / wie weit gefahren wird.., betreffender bewegt sich berauscht im Straßenverkehr.., absolutes NoGo. 

'Charakterlich nicht geeignet am Straßenverkehr teilzunehmen', Führerscheinsperre für immer.!!   Ist für alle das beste. 

1

Was möchtest Du wissen?