Darf/sollte ein Christ weltliche Musik hören?

28 Antworten

Jeder Mensch sollte Musik hören, ganz unabhängig von der religiösen Überzeugung! Das schöne an der Musik ist, dass eigentlich für jeden etwas dabei ist, was einen beim hören Trost gibt oder aufmuntert oder auch umgekehrt wieder herunter-bringt. Die Texte sind dabei ebenfalls von Bedeutung. Etwas "bewirken" kann Musik zumindest kurzfristig sicher besser als eine Religion und darum würde ich auch nicht danach fragen, ob man das darf oder nicht.

Natürlich darf ein Christ auch Unterhaltungsmusik hören. Schließlich ist er ja Zeitgenosse. Im übrigen gibt es zahlreiche Rock- und Beatmessen, stets mit sehr großem Zustrom jugendlicher Besucher.

Musik ist in erster Linie Kunst - gute oder schlechte, aber Kunst. Kunst ist nach den Richtlinien, die die Bibel vorgibt, nicht sinnlos und auch nicht verboten. Kunst bereichert das Leben und sie ist dafür da, das Herz zu erfreuen. Gute Kunst stellt Fragen oder beantwortet sie, gute Kunst beschäftigt auch den Geist. Was gute Kunst ist, ist aber sehr häufig Geschmackssache. Ob man etwas darf oder nicht, ist keine Geschmackssache, sondern eine Frage des Herzens. Wenn Du die Bibel oder das Christentum als eine Sammlung von Verboten und Erlaubnissen betrachtest, bist Du sowieso auf dem Holzweg. Diese Einstellung wirfst Du bitte gleich über Bord. Ob Du etwas tun kannst oder sollst, ist vor allem eine Frage Deines eigenen Herzens. Wenn Deine Absichten dabei gut, freundlich, liebevoll sind, dann wird aus dem, was Du tust, auch keine Sünde hervorgehen, selbst wenn Du irgendeinen Fehler begehst. Wenn Deine Absichten böse, eigensüchtig, lieblos sind, dann ist selbst das Gute, das Du tun wirst, eine Sünde. Gott schaut nicht auf Deinen MP3-Player, sondern in Dein Herz. Gruß, q.

38

...eine sehr schöne antwort und sie fühlt sich wahr an...

0

Was möchtest Du wissen?