Darf euer Partner Freundschaften mit dem anderen Geschlecht haben?

15 Antworten

Wenn du findest, dass deine Freundschaft mehr wert ist, dann würde mich das als Partner schon stören...

Ansonsten sollte es ok sein. Natürlich darf sich eine Frau ihre Freundinnen und Freunde selbst aussuchen und man soll sie nicht einschränken.

Allerdings muss sie wissen, zu wem sie gehört. Mit dem guten Freund gibt es keine Küsse auf den Mund und natürlich auch keinen Sex oder sexuelle Berührungen. Das gilt, wenn Treue vereinbart ist, aber das ist bei mir immer so.

Und dann braucht man halt etwas Vertrauen, wenn man jemanden liebt.

wieso würde es dich stören?

0
@sosoxo8

Zu unterschiedliche Einstellung verglichen mit mir selbst. Die Partnerin kommt bei mir an allererster Stelle. Außerdem habe ich immer gedacht, dass es für immer sein kann, auch wenn es dann erst ein paarmal anders ausgegangen ist. Wenn die Frau schon davon ausgeht, dass man sich bald wieder trennt, mag ich das natürlich nicht.

Freundschaft ist eine schöne Sache, aber ich finde, das kann man mit Liebe gar nicht vergleichen. Ich bin allerdings auch nicht so gesellig - außer in der Paarung, wie es im Tierfilm so schön heißt.

0
@ErikSommer

ich hab es halt leider so gelernt das beziehungen immer zerbrechen aber mein bester Freund ist geblieben

0
@sosoxo8

Wenn du aktuell keinen Partner hast, ist es rückblickend ja ok, das so zu sehen. Ein neuer Partner verdient aber eine Chance, die Nummer Eins für dich zu sein, finde ich.

Oder es geht wie bei "Harry und Sally" und du kommst mit dem besten Freund zusammen. (Aber nicht F+, das ist ein anderer Film. Also wie Meg Ryan und nicht wie Mila Kunis - sorry, die Männer kann ich mir nie merken)

0
@ErikSommer

nein du haha das kann ich mir nicht vorstellen er ist wie ein bruder für mich😂

1

Meine Frau hat ziemlich viele männliche Freunde, auch aus der Zeit vor unserer Ehe, so wie ich Freundinnen aus der Zeit vor der Ehe habe und niemand von uns käme auf die Idee, dem anderen diesen Umgang zu verbieten.

Wer kein Vertrauen hat oder dem Partner / der Partnerin etwas verbieten möchte, der sollte einfach keine Partnerschaft anstreben.

Gerade wenn man treu ist, spricht doch gar nichts dagegen.

Natürlich "darf" meine Freundin ihre alten Freundschaften weiter pflegen und neue hinzugewinnen. Und natürlich braucht sie dazu meine Zustimmung nicht einholen - ich habe ja gar keinen Grund zur Eifersucht.

einzuholen

0
@Aischylos
einzuholen

Nett, dass du mich verbesserst - aber in meinem Satzbau ist "nicht einholen" schon korrekt - wegen dem vorgestellten "dazu" ;)

1
@Himmelblau0815

Ich finde auch, dass einholen an der Stelle besser klingt, aber ich glaube, einzuholen wäre zumindest nicht falsch

1
@Aischylos

Nun, dann irre ich mich eben mal! Das wäre nicht das erste Mal 🤔

Ich glaube aber, die Welt wird sich trotzdem gänzlich unbeeindruckt weiterdrehen - und das ist doch einfach nur schön 😀

2

Das sehe ich auch so! Lasst euch Freiräume: Ihr könnt davon nur profitieren! Andere Menschen sind immer auch eine Bereicherung. Diesen Aspekt sollte man nicht unterschätzen und ich weiß wirklich, wovon ich spreche. 😉

2
@tanzella

Ich sehe darin auch eine Bereicherung! So hat man immer wieder neuen Input von außen, von denen ein Paar auch im Austausch/den Gesprächsthemen miteinander profitieren kann

Und wenn das nicht der Trägerstoff ist: Man kann sich mit Themen auseinandersetzen, die dem Partner vielleicht nicht so liegen - was auch sehr schön ist. Einfach mal den Kopf in eine andere Richtung durchfluten lassen, schadet niemandem :)

1

Wenn ich einen guten Freund schon vor einer Beziehung hatte, würde ich den Kontakt nicht abbrechen. Das müsste mein Partner auch nicht.

Dennoch würde ich keine Beziehung eingehen, von der ich denke, dass sie keine Zukunft hat. Das heisst, ich würde eine Freundschaft nicht VOR eine Beziehung stellen.

Ein Mann mit Selbstbewusstsein, der wirklich seine Partnerin liebt, wird ihr gönnen.

Ein Mann mit mangelndem Selbstbewusstsein, sieht seine Partnerin eher als Besitz und möchte sie ganz für sich alleine haben.

Das ist der Unterschied.

Ob der eine es zulässt oder nicht, hilft dir nicht als Erklärung.

? Weshalb gönnt der eine? Ein anderer nicht? Hat was mit Ego, Selbst, Charakter und Vertrauen zu tun.

Was möchtest Du wissen?