Darf ein Lehrer satanistische Tshirts im Unterricht tragen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin der Meinung, dass ein Lehrer in der Schule grundsätzlich keine solch pubertären Motto - T-Shirts anhaben sollte - ganz unabhängig davon, ob sich jemand durch die Aufschriften verletzt fühlt.

Nun kommt in deinem Fall hinzu, dass es sich um Aussagen handelt, die seine persönliche Meinung zur Religion zeigen. Das bedenklich, weil ein Lehrer in der Schule solchen Aussagen neutral gegenüberstehen und eben gerade nicht euch seine Meinung aufdrängen sollte. Er kann das Thema Religion behandeln, kann Religion auch in Frage stellen, aber eben nicht euch einfach seine Meinung ausdrücken, sondern euch dabei helfen, selbst zu einer Meinung zu gelangen, die von seiner abweichen darf.

Nun fühlst du dadurch gestört, da er ja damit auch dich als bekennende Christin angreift. Spätestens hier müsste er darauf verzichten - ganz unabhängig von den vorherigen Überlegungen. (Umgekehrt dürftest du auch kein T-Shirt tragen, mit dem du gegen Muslims hetzt, weil sie an den falschen Gott glauben. Der Lehrer kann auch kein T-Shirt mit der Aufschrift "Ausländer raus" tragen, nur weil er dieser Meinung ist). Daher müsste der Schulleiter hier einschreiten.

Nun werden wir noch konkreter: Das Tragen solcher Kleidung ist nicht nur pädagogisch falsch und eine Provokation gegenüber einer Gruppe seiner Schüler, sondern es ihm wahrscheinlich grundsätzlich verboten. Das kann aber davon abhängen, in welchem Bundesland du zur Schule gehst. In jedem Bundesland gibt es Regelungen, die für alle Lehrer gelten. Ich kenne mich hier nur bei den bayerischen Regeln aus. Dort gibt es die "Lehrerdienstordnung". Darin steht ausdrücklich folgendes:

"Äußere Symbole und Kleidungsstücke, die eine reli­giöse oder weltanschauliche Überzeugung ausdrücken, dürfen von Lehrkräften im Unterricht nicht getragen werden, sofern die Symbole oder Kleidungsstücke bei den Schülerinnen und Schülern oder den Erziehungs­berechtigten auch als Ausdruck einer Haltung verstanden werden können, die mit den verfassungsrechtlichen Grundwerten und Bildungszielen ­der Verfassung einschließlich der christlich-abendlän­dischen Bildungs- und Kulturwerte nicht vereinbar ist;" (LDO, II, §2, Abs. 2).

Der Satz allein verbietet durch seinen Bezug auf das Christentum schon solche T-Shirts. Hinzu kommt dann noch die Bayerische Verfassung. Dort stehen in Artikel 131 die obersten Bildungsziele: "Oberste Bildungsziele sind Ehrfurcht vor Gott, Achtung vor religiöser Überzeugung und vor der Würde des Menschen, ..."

Was kannst du machen? Zuerst bittest du den Lehrer, solche Kleidung nicht mehr in der Schule zu tragen. Falls er das nicht einsieht, gehst du zum Schulleiter. Falls der auch nicht darauf reagieren sollte (was ich nicht glaube), solltest du dich mit einer Email an das betreffende Kultusministerium wenden und den gesamte Fall dort schildern.

Danke schön für diese ausführliche Antwort, Sie haben mit wirklich weitergeholfen! Leider gehe ich in Bremen zur Schule und die Schullgesetze sind hier echt für die Tonne.. Ich versuche mein bestes :)

0
@mnk97

Ich kenne die Schulgesetzen in Bremen nicht und kann deshalb kein Urteil darüber fällen, aber schau mal, was ich im Internet im "Bremischen Schulgesetz" gefunden habe. Das ist wie extra für deinen Fall gemacht, dein Lehrer verstößt eindeutig dagegen:

§59b Abs. 4 BremSchulG

(4) Die öffentlichen Schulen haben religiöse und weltanschauliche Neutralität zu wahren. Dieser Verpflichtung muss das Verhalten der Lehr-, sozialpädagogischen Fach- und Betreuungskräfte in der Schule gerecht werden. Die Lehrkräfte, die sozialpädagogischen Fachkräfte und die Betreuungskräfte müssen in jedem Fach auf die religiösen und weltanschaulichen Empfindungen aller Schülerinnen und Schüler sowie auf das Recht der Erziehungsberechtigten Rücksicht nehmen, ihren Kindern in Glaubens- und Weltanschauungsfragen Überzeugungen zu vermitteln. Diese Pflichten der Lehrkräfte und des betreuenden Personals erstrecken sich auf die Art und Weise einer Kundgabe des eigenen Bekenntnisses. Auch das äußere Erscheinungsbild der Lehrkräfte und des betreuenden Personals darf in der Schule nicht dazu geeignet sein, die religiösen und weltanschaulichen Empfindungen der Schülerinnen und Schüler und der Erziehungsberechtigten zu stören oder Spannungen, die den Schulfrieden durch Verletzung der religiösen und weltanschaulichen Neutralität gefährden, in die Schule zu tragen.

http://www.bildung.bremen.de/sixcms/media.php/13/schulgesetze.pdf

Wenn du dich auf diesen §59b beziehst, dürfte sich jede weitere Disukussion erübrigen. Der Fairness halber solltest du aber trotzdem zuerst den betreffenden Lehrer ansprechen und dich nur an die Schulleitung wenden, wenn er sich davon unbeeindruckt zeigt. Kannst ja dann mal schreiben, wie die Sache weiterging. LG

0

Was ist bitte so schlimm an dem T-Shirt. Ich sehe da auch keinen Satanismus und andere könnten sich genau so gut über ein Kruzifix aufregen. Also Entweder werden alle Religiösen Symbole aus einer Schule entfernt oder du musst so etwas halt hinnehmen. Denk dran auch dein Glauben könnte andere nerven oder irritieren.

Solange das keine christliche Schule ist, bei der das natürlich sehr wohl verboten werden kann (was ja selbstverständlich ist), sehe ich da nicht unbedingt ein Problem.

Solange da keine strafbaren Motive oder Inhalte darauf abgebildet sind.

Wenn dich sowas schon ablenkt solltest du dich da einfach besser zusammenreißen - denn später im Berufsleben wird es noch viel mehr und noch viel extremere Sachen geben die dich ablenken und dennoch musst du da immer konzentriert deine Leistungen erbringen.

Die Parole "Ausländer raus" ist auch nicht strafbar. Trotzdem darf ein Lehrer damit nicht vor seine Schüler treten.

0

Ich denke, du willst ihm nur eins Auswischen und nun suchst du einen Grund. Wenn du "Christin" bist, sollte dir eins gleich sofort einfallen. "Die 10 Gebote". Du sollst nicht schlecht über deinen Nächsten reden oder so ähnlich, ist eins davon.

Und du kannst ihn ja in deine abendlichen Gebete einschließen. Damit seine Seele errettet wird.

Auswischen? Eher weniger. Ich will nur den Kurs wechseln. Was mit dem geschieht ist mir Latte

0
@mnk97

Kommt Moses vom Berg und sagt zu seinen Leuten: "Ich hab ihn auf zehn Gebote runtergehandelt, aber Ehebruch ist noch drin." :-)

1

Ach Christen leiden gerne. Sei froh, du kommst ins Paradies, wenn du tot bist. Wenn du also eine Christin bist, weiß du auch warum dich das nervt. Weil du anderen ihre Meinung nicht lassen kannst. Missionieren gehört zum Handwerk. Siehe unzählige Jesusbilder, Blutüberströmt am Kreuz.

Was möchtest Du wissen?