Christen sollen Vegan sein?

Das Ergebnis basiert auf 65 Abstimmungen

Stimmt nicht 86%
Stimmt 14%

29 Antworten

Stimmt nicht

Das ist wieder so eine krude Esoteriker/ @Edi Maurer MCM Propaganda .Die keiner genaueren Prüfung standhalten kann.

  • Im Paradies,wäre man dort verblieben wäre kein Tod und kein Leid in diese Welt gekommen.Und ja man wäre so verblieben.
  • Aber wir sind bekanntlich doch längst nicht mehr im Paradies ,oder im Paradiesischen Zustand .https://www.uibk.ac.at/theol/leseraum/bibel/gen3.html

➡️Später gibt Gott durch Mose dem Volk Anweisungen was es essen dürfe.

https://www.uibk.ac.at/theol/leseraum/bibel/lev11.html

  • Fleisch und Fisch waren darunter .

➡️Im NT sagt Jesus dann dass der Neue Bund das Gesetz ablößt und das daher kein Gesetz mehr nötig ist ,weil Christus uns befreit davon hat.

Wäre nämlich jener erste Bund ohne Tadel, so würde man nicht einen zweiten an seine Stelle zu setzen suchen.Hebr 8,8Denn er tadelt sie, wenn er sagt: Seht, es werden Tage kommen - spricht der Herr -, in denen ich mit dem Haus Israel und dem Haus Juda einen neuen Bund schließen werde,Hebr 8,9nicht wie der Bund war, den ich mit ihren Vätern geschlossen habe, als ich sie bei der Hand nahm, um sie aus Ägypten herauszuführen. Sie sind nicht bei meinem Bund geblieben und darum habe ich mich auch nicht mehr um sie gekümmert - spricht der Herr.Hebr 8,10Das wird der Bund sein, den ich nach diesen Tagen mit dem Haus Israel schließe - spricht der Herr: Ich lege meine Gesetze in ihr Inneres hinein und schreibe sie ihnen in ihr Herz. Ich werde ihr Gott sein und sie werden mein Volk sein.Hebr 8,11Keiner wird mehr seinen Mitbürger und keiner seinen Bruder belehren und sagen: Erkenne den Herrn! Denn sie alle, Klein und Groß, werden mich erkennen.Hebr 8,12Denn ich verzeihe ihnen ihre Schuld und an ihre Sünden denke ich nicht mehr.Hebr 8,13Indem er von einem neuen Bund spricht, hat er den ersten für veraltet erklärt. Was aber veraltet und überlebt ist, das ist dem Untergang nahe.

Und

Von Reinheit und Unreinheit
Mt 15,1Da kamen von Jerusalem Pharisäer und Schriftgelehrte zu Jesus und sagten:Mt 15,2Warum missachten deine Jünger die Überlieferung der Alten? Denn sie waschen sich nicht die Hände vor dem Essen.Mt 15,3Er entgegnete ihnen: Warum missachtet denn ihr Gottes Gebot um eurer Überlieferung willen?Mt 15,4Gott hat gesagt: Ehre Vater und Mutter!, und: Wer Vater oder Mutter verflucht, soll mit dem Tod bestraft werden.Mt 15,5Ihr aber lehrt: Wer zu Vater oder Mutter sagt: Was ich dir schulde, erkläre ich zur Opfergabe!,Mt 15,6der braucht seinen Vater oder seine Mutter nicht mehr zu ehren. Damit habt ihr Gottes Wort um eurer Überlieferung willen außer Kraft gesetzt.Mt 15,7Ihr Heuchler! Der Prophet Jesaja hatte Recht, als er über euch sagte:Mt 15,8Dieses Volk ehrt mich mit den Lippen, / sein Herz aber ist weit weg von mir.Mt 15,9Es ist sinnlos, wie sie mich verehren; / was sie lehren, sind Satzungen von Menschen.Mt 15,10Und er rief die Leute zu sich und sagte: Hört und begreift:Mt 15,11Nicht das, was durch den Mund in den Menschen hineinkommt, macht ihn unrein, sondern was aus dem Mund des Menschen herauskommt, das macht ihn unrein.Mt 15,12Da kamen die Jünger zu ihm und sagten: Weißt du, dass die Pharisäer über deine Worte empört sind?Mt 15,13Er antwortete ihnen: Jede Pflanze, die nicht mein himmlischer Vater gepflanzt hat, wird ausgerissen werden.

Auch Petrus bekommt seine Lektion:

Die Rechenschaft des Petrus vor der Gemeinde in Jerusalem
Apg 11,1Die Apostel und die Brüder in Judäa erfuhren, dass auch die Heiden das Wort Gottes angenommen hatten.Apg 11,2Als nun Petrus nach Jerusalem hinaufkam, hielten ihm die gläubig gewordenen Juden vor:Apg 11,3Du hast das Haus von Unbeschnittenen betreten und hast mit ihnen gegessen.Apg 11,4Da begann Petrus, ihnen der Reihe nach zu berichten:Apg 11,5Ich war in der Stadt Joppe und betete; da hatte ich in einer Verzückung eine Vision: Eine Schale, die aussah wie ein großes Leinentuch, das an den vier Ecken gehalten wurde, senkte sich aus dem Himmel bis zu mir herab.Apg 11,6Als ich genauer hinschaute, sah ich darin die Vierfüßler der Erde, die wilden Tiere, die Kriechtiere und die Vögel des Himmels.Apg 11,7Ich hörte auch eine Stimme, die zu mir sagte: Steh auf, Petrus, schlachte und iss!Apg 11,8Ich antwortete: Niemals, Herr! Noch nie ist etwas Unheiliges oder Unreines in meinen Mund gekommen.Apg 11,9Doch zum zweiten Mal kam eine Stimme vom Himmel; sie sagte: Was Gott für rein erklärt hat, nenne du nicht unrein!Apg 11,10Das geschah dreimal, dann wurde alles wieder in den Himmel hinaufgezogen.
https://www.uibk.ac.at/theol/leseraum/bibel/lev11.html
Und überhaupt ,Paulus sagte bereits klar und deutlich :
Kolosser 2,16
So lasst euch nun von niemandem ein schlechtes Gewissen machen[1] wegen Speise und Trank oder wegen eines Feiertages, Neumondes oder Sabbats. (Röm 14,1)

Fazit:

1.

Die Bibel verbietet noch gebietet sie Fleisch zu essen.Du kannst es machenwie du willst .

2.

Das sind absurde Behauptungen von Bigotten Leuten die sichtlich die Bibel nie studiert haben und deshalb ihre eigenen Ideen als die Ideen der Bibel versuchen anderen überzustülpen.

Das einzige Gesetz nebst den 10 Geboten das du als Christ halten musst ist Jak.2,8

Jak 2,8Wenn ihr dagegen nach dem Wort der Schrift: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst! das königliche Gesetz erfüllt, dann handelt ihr recht.

Und das sage ich als jemand der selbst kein Fleisch isst .

Lg ⚘

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Katechistin Theologische H.Schule

zahlenguide  28.05.2024, 17:04

Ja, und Edi Maurer verbreitet zusätzlich das sogar noch auf Englisch

0
berloff  28.05.2024, 18:34

Es scheint so als hättest du nur ein Theologiestudium genießen dürfen ohne das dies eine Wirkung auf dich erzielt hat. Christliche Nächstenliebe und Barmherzigkeit darf vor Tieren nicht halt machen, da es um ihr Leid geht an dem jeder seinen Anteil daran hat der Fleisch konsumiert.

" Ihr Ende ist die Verdammnis, ihr Gott ist der Bauch und ihre Ehre ist in ihrer Schande; sie sind irdisch gesinnt " Philipper 3.19.

Wenn sich Christen ihren Irrtum nicht eingestehen und umkehren von ihrem unchristlichen Appetit auf Fleisch, wird ihnen ihr Glaube nicht von Nutzen sein, denn ein Glaube der solche Grausamkeiten zulässt oder wie bei dir der du sogar noch mit biblischen Versen Menschen zum Fleischkonsum ermunterst, werden ihre Strafe erhalten, denn ihr christliches " Zeugnis " ist falsch.

Satan bediente sich auch gern biblischer Schriften, doch hat er die Wahrheit darin immer weggelassen und eine Lüge daraus gemacht. Gott lässt sich aber von Menschen wie dir nicht hinters Licht führen denn Gott ist Wahrheit. Wer sagt er liebt Gott und tötet seine Geschöpfe um sie ohne Grund und aus Fressgier zu essen weil sie den Geschmack von Fleisch lieben, ist nicht in der Wahrheit sondern belügt sich selbst und andere wie man an dir sehen kann. LG

1
Stimmt nicht

In der Bibel steht zur wundersamen Brotvermehrung geschrieben: "Jesus sagte: ‚Lasst die Leute sich setzen!‘ Es gab dort nämlich viel Gras. Da setzten sie sich; es waren etwa fünftausend Männer. Dann nahm Jesus die Brote, sprach das Dankgebet und teilte an die Leute aus, so viel sie wollten; ebenso machte er es mit den Fischen."

Brot und Fisch dienten somit als Nahrung, insofern ist Dein verganer Gedanke nicht nachvollziehbar.

Stimmt

Christen sollen auch Nächstenliebe zeigen und jeden Menschen lieben. Tun sie aber nicht

Jesus futtert explizit Fisch in Lukas 24,42:42

Und sie legten ihm ein Stück gebratenen Fisch vor. 43 Und er nahm’s und aß vor ihnen.

https://www.bibleserver.com/LUT/Lukas24%2C42

In Lukas 22,15 aß er das Passahmahl:

15 Und er sprach zu ihnen: Mit Sehnsucht habe ich mich gesehnt[4], dieses Passah⟨mahl⟩ mit euch zu essen, ehe ich leide.

https://www.bibleserver.com/ELB/Lukas22%2C15

Die Hauptspeise ist Lamm:

Dann wird die Vorspeise aus Kräutern und Fruchtmus, dann das Hauptmahl mit dem gebratenen Lamm (X,3) aufgetragen, dazu ein zweiter Weinbecher (X,4).

https://de.wikipedia.org/wiki/Pessach

Es wäre sehr ungewöhnlich, wenn er das Lamm ausgelassen hätte.

Laut Paulus ist das Essen von Fleisch explizit erlaubt, Römer 14,3:

2 Einer glaubt, er dürfe alles essen; der Schwache aber isst Gemüse. 3 Wer isst, verachte den nicht, der nicht isst; und wer nicht isst, richte den nicht, der isst! Denn Gott hat ihn aufgenommen.

https://www.bibleserver.com/ELB/R%C3%B6mer14%2C3

So wie du, berufen sich manche christliche Vegetarierer auf Genesis 1,29-31 mit der Betonung auf "es war sehr gut" und "alles grüne Gewächs zur Nahrung":

 29 Dann sprach Gott: Siehe, ich gebe euch alles Gewächs, das Samen bildet auf der ganzen Erde, und alle Bäume, die Früchte tragen mit Samen darin. Euch sollen sie zur Nahrung dienen.
30 Allen Tieren der Erde, allen Vögeln des Himmels und allem, was auf der Erde kriecht, das Lebensatem in sich hat, gebe ich
alles grüne Gewächs zur Nahrung.
Und so geschah es.
31 Gott sah alles an, was er gemacht hatte:
Und siehe, es war sehr gut.
Es wurde Abend und es wurde Morgen: der sechste Tag.

https://www.bibleserver.com/EU/1.Mose1%2C29-30

Dieser (vegane bzw vegetarische) Zeitpunkt der Schöpfung war "sehr gut".


Nein, das stimmt nicht. Christen sollen lediglich am Freitag kein Fleisch essen. Stattdessen essen sie oft Fisch. Ändert wenig am Tierleid, weil Fische genau so Wirbeltiere sind. Diese Tiere leiden genau so, wenn man sie zu Nahrung verarbeitet.