Ich war in meinem Leben schon oft schwer und unglücklich verliebt und die Mädels haben nie geschnallt, dass ich sie mochte. Die einzige, die immer wusste, wie meine Gefühle sind, war meine Mutter. Die konnte schon immer sehr gut meine Gesichtsausdrücke erkennen. Andere können bis heute sowas nicht.

Von meiner Depression wusste an meiner Schule damals niemand etwas.

...zur Antwort

Er konnte die gesamte Menschheit durch eine gigantische Sturmflut auslöschen und er kennt z.B. de Zukunft, obwohl der Mensch einen freien Willen hat.

Auch soll Jesus durch de Kraft Gottes Meere teilen können, Kranke heilen können und Wein in Wasser verwandeln.

Weiter wird in der Bibel beschrieben, dass an den Tagen bevor Jesus zurück kehrt, die wahren Christen und Juden aus dem Herzen sprechen können sollen - bedeutet: Gott persönlich spricht dann aus Ihnen.

...zur Antwort

Nachdem Frauen einen erwachsenen kampffähigen Sohn hatten, wurden sie wie eine Königin behandelt. Dies lag daran, weil man sich bei ihr bedanken wollte, dass sie ihren Sohn der Gesellschaft zur Verfügung gestellt hat. Zur Schulbildung gehörte es, dass Söhne sehr früh den Eltern weggenommen wurden und lernen mussten zu Überleben zu kämpfen und jede Position im Staat übernehmen zu können. Daher der Dank an die Mütter.

...zur Antwort

Hast dich gut informiert. Und lustigerweise glauben die meisten, dass Männer deutlich häufiger unter solchen Störungen leiden. Das es oft Frauen sind, die an anderen Frauen verzweifeln wird nicht gern gesehen und darf nicht sein XD

...zur Antwort

Die Zahlen der Männer sind stabil. Sie waren schon lange bei ca. 50 Prozent. Die der Frauen waren lange bei 3 Prozent, sind dann ca. in den 90 er Jahren auf 30 Prozent angestiegen und liegen seit 10 Jahren je nach Quelle bei 50 - 60 Prozent.

Es hat sich also nicht die Anzahl der Menschen geändert, die fremd gegangen ist, sondern man hat einfach an der angeblichen Heiligkeit der Frauen gekratzt.

Viele Frauen tun aber weiter so, als seien sie besser und verstehen nicht - oder besser gesagt, wollen nicht verstehen - das genau DAS das Hauptproblem ist, warum viele Männer nicht mehr bewundernd auf Frauen schauen können.

Ein Kumpel von mir lebt in einer offenen Beziehung und er hat es mit VIELEN Frauen zu tun, die angeblich auf Treue etc. stehen. Genau diese Frauen vergessen aber in der REALITÄT die fleißig aufgesagte Moralvorstellung und schlafen mit ihm.

Und ich sage nicht, dass das Böse ist: ich sage nur, dass viele Frauen so große Moralversprechen von sich geben, dass wenn sie dann diese nicht einlösen können, zwangsläufig schlecht ankommen. Es wäre also sinnvoller DIFFERENZIERTER mit dem Thema Moral um zu gehen und nicht immer alles in GUT und BÖSE ein zu teilen.

Meine besten Freunde haben eine offene Beziehung seit 10 Jahren - wo ist das Problem? Würde sich an der Beziehung zu deinem Freund wirklich alles ändern, wenn du viele Penisse sehen und spüren würdest? Würde dein Freund seine Liebe zu dir wirklich vergessen, weil er viele Scheiden sieht und sie spürt? Ich bezweifel das ganz stark.

...zur Antwort

Ähm, was hat sie den KONKRET für das Land getan?

Bildungssystem ist schlecht.

Gesundheitssystem ist unfair.

Rentensystem: Ich sage nur Armutsrente.

Pflegesystem ist unfair.

Umweltschutz: Sogar ihre Fans finden, dass sie da schlecht ist.

Außenpolitik: Schlechte Beziehung zu Russland, zur USA, zur Türkei, zu China...

Lösungsansätze: 0,0

...zur Antwort

Vielleicht vergisst du ein kleines Detail dabei - nämlich, dass sie nicht wegen der Party da hin geht sondern wegen dem Alkohol. Ich hatte mit genug Leuten zu tun, die nur Partys gemacht haben, aber in Wirklichkeit jeden Tag auf Partys saufen gegangen sind. Diese Leute waren zu sozialen Beziehungen 0,0 fähig.

Aber selbst, wenn das Mädel wirklich nur Party machen würde - ohne Alkohol, ohne extrem viele Flirts - dann gäbe es auch da bei mir eine Grenze. Ja, sie darf Feiern, kein Problem. Wer aber fast jeden Tag Party macht, wäre mir viel zu anstrengend. Habe mal in einer Firma gearbeitet, wo alle danach auf Partys gegangen sind. Der erste Monat war wirklich cool. Danach war es SEHR nervig.

...zur Antwort

Vielleicht ist es ja möglich, dass der Junge zu Hause lernt. Sicherlich gibt es schon Beiträge hier auf gutefrage.net welche Anträge man dafür stellen muss.

Ansonsten würde ich definitiv einen Anwalt hin zu ziehen + schriftliche Erklärungen von Ärzten.

Ich bezweifel, dass das Jugendamt nachweisen kann, dass eine WG ein besserer Ort für deinen Jungen wäre als bei seinen Eltern.

...zur Antwort
  1. gemeinsame Hobbys helfen die Beziehung zu festigen
  2. nicht die "Männlichkeit" ist das Problem sondern finanzielle Nöte, Alkohol, andere Drogen, Persönlichkeitsstörungen, Schicksalsschläge... etc.
  3. wenn man darauf hin arbeitet, dass beide ihr optimales Lebenskonzept leben dürfen, ohne das eine Seite ständig im Weg steht, hat man gute Chancen auf eine gute Beziehung - dies betrifft z.B. den optimalen Wohnort (z.B. ein schöner Strand, tolles Wetter, viel Sonne, gesundes frisches Essen... etc. wären EINE Option)
  4. Laut einer Oxfordstudie trennen sich 98 Prozent aller Paare in GB, weil sie keine erotischen Fantasien bei ihren Partnern mehr auslösen können; dies führt dazu, dass andere Problemfelder immer mehr Spannungen aufbauen und es zur Trennung kommt - Sex also als Nebensache zu bewerten, wäre ein großer Fehler
  5. in den meisten Beziehungen (nicht nur zwischen Mann und Frau) ist Putzen ein Streitthema. Ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht, in dem meine Mutter damals nicht einen festen Tag festgelegt hat, wann man z.B. Staubsaugen soll (z.B. jeden Mittwoch muss gestaubsaugt werden) sondern in dem man Zeiträume festlegt (Mittwoch bis Freitag wird gestaubsaugt). Es bietet schon psychologisch mehr Planungsfreiheit und man fühlt sich im Alltag nicht ständig unter Druck. - Außerdem kann ich dir versichern, dass es genug Frauen gibt, die ebenfalls nicht putzen - das ist kein geschlechtsspezifisches Problem.
...zur Antwort

Da gibt es einen Männer- Frauenwitz:

In Berlin hat ein neues Kaufhaus aufgemacht. Es ist nur für Männer. Aber nicht, dass nur Männer rein dürfen sondern da werden Männer zum Heiraten angeboten. Wenn du also als Frau in das Kaufhaus gehst, begrüßt dich einer der Mitarbeiter: "Guten Tag, in unserem Kaufhaus finden sie viele interessante Männer. Allerdings gibt es eine Hausregel - sie dürfen jede Etage nur Einmal betreten und dann nicht mehr zurück.

Also betrittst du als Frau die erste Etage und da stehen nur Männer, die wirklich gut aussehen. Die Frau denkt sich: Wow, die sehen wirklich schön aus, aber ich bin schon gespannt, was in der nächsten Etage auf mich wartet.

In dieser Etage sind nur Männer, die gut aussehen und richtig gut im Bett sind. Da denkt sich die Frau: Wow, sowas hatte ich ja noch nie. Aber ich bin ja erst in der zweiten Etage.

In der nächsten Etage sind nur Männer, die gut aussehen und richtig gut im Bett sind und kinderlieb sind. Da denkt sich die Frau: Schön, dann kann ich ja die Kinder auch mal alleine mit ihm lassen und was mit meiner Freundin unternehmen. Aber naja, ich will schon mehr.

In der nächsten Etage sind nur Männer, die gut aussehen und richtig gut im Bett sind, kinderlieb sind sowie Humor haben. Da sagt sich die Frau: Spitze! Da kann man sich ja mit ihm unterhalten und zum Lachen bringt er mich auch. Aber irgendwie bin ich schon gespannt, was in der nächsten Etage auf mich wartet.

Und da sind nur Männer, die gut aussehen, richtig gut im Bett sind, kinderlieb sind, Humor haben und wohlhabend sind. Da denkt sich die Frau: Super, dann brauch ich nicht mehr arbeiten. Aber was wohl in der nächsten Etage ist. Mal schauen!

Und in der nächsten Etage wartet ein Wissenschaftlerteam schon auf sie und einer von ihnen begrüßt sie: Herzlich willkommen! Sie sind heute die 1 000 000 Kundin. Und sie haben bewiesen, dass Frauen mit nichts zufrieden sind!

Übrigens: Ich habe gehört, dass es jetzt auch ein Kaufhaus nur für Frauen geben soll - aber ich meine kein Kaufhaus, dass nur Frauen betreten dürfen sondern eines, wo Frauen angeboten werden, die heiraten möchten.

Wenn du da als Mann rein kommst, wirst du begrüßt mit: Herzlich Willkommen! Sie sind bei uns genau richtig, wenn sie eine Frau zum heiraten suchen. Aber denken sie an unsere Hausregel. Sie dürfen jede Etage nur einmal betreten und danach nicht mehr zurück.

Da geht der Mann in die erste Etage und da stehen nur Frauen, die richtig gut aussehen und er steht minutenlang einfach nur staunend da. Geht aber in die nächste Etage.

Und da stehen nur Frauen, die richtig gut aussehen und wirklich gut im Bett sind. Und bis heute hat es noch nie ein Mann in die dritte Etage geschafft!

...zur Antwort

Im Jahr 1973 haben wir Männer das bei der jährlichen Patriachatssitzung besprochen um die Frauen zu verunsichern. Klappt doch gut!

...zur Antwort
  1. Man streichelt keinen Hund, der Angst hat.
  2. Würde es dich umbringen, wenn der Hund bei dir bleibt?
...zur Antwort

Vielleicht gibt dir Text unter dieser Frage Inspiration:

https://www.gutefrage.net/frage/unglueck-komme-nicht-ueber-unerwiderte-liebe-hinweg-was-tun?foundIn=list-answers-by-user#answer-261561822

...zur Antwort

Also auf meiner Arbeit sind derzeit alle jungen Mädels schwanger und die freuen sich alle tierisch. Falls es so ist, ist es eben so. Und wenn ihr keine Kinder wollt, würde ich definitiv Kondome empfehlen.

...zur Antwort

Freund verhält sich nicht mehr wie früher?

Hallo zusammen,

seit circa vier Monaten bin ich nun mit meinem Freund zusammen. Obwohl wir circa 60 km weit auseinander wohnen haben wir uns fast jeden Tag gesehen, da der Fahrtweg nur in etwa eine halbe Stunde weit entfernt ist. Vor circa zwei Wochen erklärte mir mein Freund, dass er nun nicht mehr jeden Tag zu mir kommen könnte, da dies auf Dauer zu teuer werden würde. Leider verhält er sich seitdem etwas abweisender zu mir…

Ich weiß leider nicht woran es liegt, gehe aber davon aus das ist an seinem derzeitigen Stress an der Arbeit liegt, da er heute bereits den 18. Tag am Stück Arbeitet.

Er war direkt von Beginn an sehr liebevoll zärtlich und fürsorglich. leider, so habe ich das Gefühl, distanziert er sich zu mir immer mehr… Er ist nicht mehr so zärtlich und freut sich auch nicht mehr so sehr wie früher, wenn wir uns sehen. Darauf habe ich ihn bereits angesprochen er meinte jedoch, dass es nicht so sei… Leider geht mir dieses Thema jedoch nicht aus dem Kopf daher möchte ich von euch eine kleine Meinung hier zu hören…

liegt es daran, dass wir uns an die ganze Beziehung gewöhnt haben? Das Alltag eingekehrt ist? Und dieses Verliebtheitsgefühl nicht mehr da ist?

Oder meint ihr da steckt etwas anderes hinter? Ich will meinen liebevollen und süßen Freund zurück 😞

Helft mir dabei, was ich machen soll... meint ihr etwas Abstand o.ä. Bringt ihn dazu darüber nachzudenken Bzw mich zu vermissen ??

Danke & viele Grüße
Anna

...zur Frage

Abstand war noch nie die Lösung. Sucht euch am besten ein Hobby, das ihr beide liebt.

...zur Antwort

Bei mir war es ähnlich. Ich habe mir dann eine Methode überlegt, die du mal ein paar Tage oder Wochen ausprobieren solltest und wenn sie bei dir hilft, du einfach fortsetzt.

Morgens wenn ich aufgestanden bin, habe ich in mich hineingehört und wenn ich auch nur ein BISSCHEN traurig war, bin ich Zähneputzen gegangen und habe traurige Musik oder traurige Filmszenen mir beim Zähneputzen angeschaut. Dabei habe ich dann geweint. Nach spätestens 10 Minuten habe ich die Übung abgebrochen und den Rest des Tages positive oder nützliche Dinge getan.

Wenn ich mich nur ein BISSCHEN wütend gefühlt habe, habe ich Musik angemacht oder Filmszenen, die dynamisch waren (z.B. Kampfsportszenen oder Epic Music). Dann war ich 10 Minuten am Tanzen oder wütend hin und her laufen. Nach 10 Minuten habe ich die Übung abgebrochen und habe den Tag mit nützlichen und positiven Sachen bestritten.

Wenn ich mich morgens normal gefühlt habe, habe ich die Übung nicht gemacht.

Warum? Die meisten Menschen können mit ihren Gefühlen nicht umgehen. Entweder sie sind den ganzen Tag traurig oder wütend oder sie leben ihre Gefühle gar nicht aus. Diese Übung soll nach ca. 4-6 Wochen dazu führen, dass sich das Gehirn an kurzzeitige Trauer oder Wut gewöhnt und du nicht den ganzen Tag von deinen Gefühlen geplagt wirst. Rituale sind für das Gehirn sehr wichtig und du wirst nach ca. 5 Wochen schon selbstbewusster sein, weil du einfach mit deinen Gefühlen besser umgehen kannst.

Generell rate ich dir aber auch dazu, dir etwas zu suchen, was dir WIRKLICH WIRKLICH WIRKLICH Spaß macht (z.B. in deiner Freizeit). So kommt dein Gehirn auf bessere Ideen.

...zur Antwort

Bei mir war es ähnlich. Ich habe mir dann eine Methode überlegt, die du mal ein paar Tage oder Wochen ausprobieren solltest und wenn sie bei dir hilft, du einfach fortsetzt.

Morgens wenn ich aufgestanden bin, habe ich in mich hineingehört und wenn ich auch nur ein BISSCHEN traurig war, bin ich Zähneputzen gegangen und habe traurige Musik oder traurige Filmszenen mir beim Zähneputzen angeschaut. Dabei habe ich dann geweint. Nach spätestens 10 Minuten habe ich die Übung abgebrochen und den Rest des Tages positive oder nützliche Dinge getan.

Wenn ich mich nur ein BISSCHEN wütend gefühlt habe, habe ich Musik angemacht oder Filmszenen, die dynamisch waren (z.B. Kampfsportszenen oder Epic Music). Dann war ich 10 Minuten am Tanzen oder wütend hin und her laufen. Nach 10 Minuten habe ich die Übung abgebrochen und habe den Tag mit nützlichen und positiven Sachen bestritten.

Wenn ich mich morgens normal gefühlt habe, habe ich die Übung nicht gemacht.

Warum? Die meisten Menschen können mit ihren Gefühlen nicht umgehen. Entweder sie sind den ganzen Tag traurig oder wütend oder sie leben ihre Gefühle gar nicht aus. Diese Übung soll nach ca. 4-6 Wochen dazu führen, dass sich das Gehirn an kurzzeitige Trauer oder Wut gewöhnt und du nicht den ganzen Tag von deinen Gefühlen geplagt wirst. Rituale sind für das Gehirn sehr wichtig und du wirst nach ca. 5 Wochen schon selbstbewusster sein, weil du einfach mit deinen Gefühlen besser umgehen kannst.

Generell rate ich dir aber auch dazu, dir etwas zu suchen, was dir WIRKLICH WIRKLICH WIRKLICH Spaß macht (z.B. in deiner Freizeit). So kommt dein Gehirn auf bessere Ideen.

...zur Antwort

Wieso hassen mich so viele?

Heii..

Ich habe eine Problem und zwar hasst mich fast jeder. Vorallem auf meiner Schule gibt es niemanden der mich wirklich leiden kann. Das geht schon seit mehreren Jahren so. Ich habe auch schon 3 mal versucht mein Leben zu beende, doch immer kam mir wer dazwischen.

Ich bin nicht sonderlich schön, da ich starke Akne habe, aber ich bin ein sehr gutmütiger Mensch. Ich teile mit jedem egal ob die Personen nett oder unfreundlich zu mir sind. Ich verzeihe auch sehr viel und versuche immer jeden aufzuheitern und verteidige auch viele Leute, auch wenn ich keinen Grund dazu habe. Zudem setze ich mich auch für andere ein und beleidige niemanden.

Doch aus irgendeinem Grund hassen mich fast alle, außer meiner Familie. Ein Mädchen aus der Klasse macht mich immer total fertig und mobbt mich, unter anderem da ich nicht sehr viel Geld habe. Und alle anderen schließen sich ihr an und tun so als ob ich eine Seuche hätte. Sobald ich etwas von ihnen berühre ist es "schlecht" und sie müssen es Waschen oder Neukaufen.

Ich wurde auch einmal aus einer Gruppenarbeit rausgemobbt und meine zwei "Freundinnen" habe nur zugesehen und nichts gemacht. Auch beim Sportunterricht werde ich immer als letzte gewählt. Ich bin die, die niemand im Team will. Obwohl ich gut im Sport bin und alle sagen dass dieses eine Mädchen total dumm ist und niemand sie angeblich leiden kann und diese kommt trotzdem meistens als zweite ins Team gewählt.

Ich weiß echt nicht mehr weiter. Ich sehe in meinem Leben keinen Sinn mehr. Früher hatte ich alles. Ich hatte Freunde und jeder hat mich gemocht. Doch aus irgendeinem Grund hat sich alles geändert.

Ich würde niemals jemanden was schlechtes tun und wünsche mir, dass alles wird wie es früher war.

...zur Frage

Ob du es glaubst oder nicht: Heimlich bewundern sie dich und sind eifersüchtig.

Was bist du für ein Mensch? Du bist ein Mensch, der gut mit Menschen umgehen kann und dich schnell eine gute Stimmung erzeugen kannst (nur an deiner Schule, bei deinen Mitschülern klappt es nicht).

Die Mobberin merkt dir an, dass du insgeheim dich schneller beliebt machen kannst, vielleicht siehst du sogar noch besser aus als sie und ich nehme mal an, dass du ein Talent hast, dass sie insgeheim auch gern hätte (z.B. du kannst gut zeichnen, oder hast ein Fach bei dem du besser bist, oder du bist einfach besser in Sport).

Ein weiterer Punkt, warum du gemobbt wirst, ist, dass deine Ausstrahlung. Lies dir mal deinen letzten Satz in der Beschreibung durch. Du würdest niemals jemanden etwas tun. Genau, dass ist Teil des Problems. Du bist sooooo lieb, dass du niemals für dich einstehen würdest. Hast du dich jemals wirklich gewehrt?

Glaub mir deine Hauptmobberin ist ein unsicherer Mädel, dass aber böse gucken kann und mit seinem Leben unzufrieden ist. Du könntest sie leicht fertig machen, willst es aber nicht tun, weil du dich dann schuldig fühlen könntest.

Nun zur Realität: Nehmen wir doch mal an, du würdest sie volle fünf Minuten vor der Klasse anbrüllen und selbst, wenn ein Lehrer vorbei käme, du würdest einfach weiter sie anbrüllen: Wie würde sie sich fühlen? Am Anfang fänd sie es lustig, denn eigentlich will sie dich aus der Fassung bringen. Doch dann würde sie versuchen mit einem gemeinen Spruch zu Kontern um wieder "die Gute" oder "die Schlaue" zu sein, aber dieses mal kommt sie gar nicht zu Wort, weil immer wenn sie was sagen will, du nur noch lauter schreist. Dann würde sie nach ca. 1 Minute Angst vor dir bekommen. Sie ist in einer Unkontrollierbaren Situation und sie würde sich schämen, weil sie ja jetzt gar nicht mehr so cool vor der Klasse steht. Die Klasse selbst ist gespannt wie die Situation ausgehen wird und wird es sogar lustig finden, aber auch sie werden mit der Zeit Angst vor dir bekommen.

Ganz am Ende schreist du dann noch: Und gefällt es dir so behandelt zu werden? Von mir aus können wir das jetzt jeden Tag machen, wenn du diese Bühne brauchst!

Wie werden deine Mitschüler reagieren: Sie würden ein paar Tage im großen und ganzen Abstand zu dir halten und würden dich wie ein rohes Ei behandeln. Nach ein paar Tagen werden die ersten zu dir kommen und dich wie einen Menschen behandeln. - Warum? Weil die Mitschüler überhaupt keine Lust haben werden auch mal vor der Klasse zu stehen und so angebrüllt zu werden.

Glaub mir: Ich habe diese simple Strategie schon zig mal in der Arbeitswelt bei Leuten angewendet, die zwei Köpfe größer waren als ich und ebenfalls versucht haben mich oder andere zu mobben. Selbst diese Leute haben Angst bekommen und haben sich ein paar Stunden danach oft sogar entschuldigt!

Sieh es einfach mal aus einer anderen Perspektive. Es gibt einen Teil in dir und sei er noch so versteckt, der sogar gegen einen riesigen gigantischen Drachen kämpfen würde und dieser Teil kennt keine Angst. Fütter das Biest in dir!

...zur Antwort

Sollte ich ihn aufgeben oder ihm vertrauen?

Folgende Situation. Ich versuche es noch einmal verständlicher zu erklären. Mich nimmt das alles nämlich echt mit und ich weiß nicht weiter.

Ich bin seit ca. 3 Jahren mit meinem Partner zsm. Schon 1-2 Jahre zuvor lernte er eine Freundin von sich kennen.

Zu Anfangszeiten sahen sich die beiden echt selten. Vielleicht so 2-3 Mal im Jahr. Und dann auch nur, weil sie teils den gleichen Freundeskreis hatten oder einer von ihnen z.B. Geburtstag hatte (Feier).

Damals gingen die Bemühungen eindeutig von ihm aus. Er schrieb sie eig fast immer an (trotzdem war der Chat sehr rar) und auch Treffen wurden größtenteils nur von ihm angefragt. Nach einer gewissen Zeit hatte er da keinen Bock mehr drauf. Er sagte zu mir : "Wenn sie nicht merkt, dass ich gerne etwas mehr Zeit mit ihr verbringen würde und ich es unter anderem bedaure, dass wir so wenig Kontakt halten, ist sie selbst Schuld. Ist zwar schade, aber ich renne keiner Frau mer hinterher."

Auf meine Frage wieso sie eig bei ihm in der Friendzone sei, kamen so belanglose Aussagen wie : "ich kenne sie dafür zu wenig" oder " sie wohnt "zu weit" weg" (ne knappe Stunde).

Dort wurde ich schon skeptisch und es stärkte nicht gerade mein Vertrauen zu ihm.

Als es mal bei uns kriselte, sprang er direkt zu ihr, posaunte jedes noch so kleine Detail bei ihr heraus, liess mich währendessen weinend am Handy sitzen und schrieb ihr im Gegenzug Sachen wie : "Du bist eine wundervolle Person ☺ Danke bist du für mich da. Es tut grade ziemlich gut. Läuft denn bei dir derzeit was ? Wenn nein, wirst du sicher ganz bald jemanden finden, für den du einfach perfekt bist ! ☺ Kannst jederzeit zu mir kommen..egal was ist. Ich helfe dir wo ich kann!" Im Gegenzug bot er ihr dann auch noch an bei sich Zuhause im gleichen Bett zu übernachten..

Sie gingen danach noch als Gruppe zu einer Homeparty. Von einer anderen Freundin weiß ich, dass sie dort über mich ablästerten.

Das nahm mein Vertrauen schon sehr mit

Er strukturiert Treffen mit ihr immer sehr gut durch. Mal gehen sie gemeinsam shoppen, besichtigen Animeläden, gehen Billiard spielen, machen Spritztouren mit seinem neuem Sportwagen, veranstalten Fotoshootings bei denen sie in etlichen Posen vor seinem Wagen posiert für ihr social media, übernachteten auch schon 2-3 Mal beieinander.

Einfach weil mich diese Gedanken plagen und ich dieses Gefühl nicht loswerde, dass er mich nur hinhält. Aber ständig streitet er alles ab. Und das konsequent. Er würde nichts von ihr wollen. Er nicht von ihr, sie nicht von ihm. Das wäre anscheinend schon immer so gewesen und ich würde masslos übertreiben und mit dem Verhalten alles kaputt machen. (zu anstrengend)

...zur Frage

Also hier auf gutefrage.net wird immer zur Trennung geraten. Es kann nur eine Flasche Ketchup in einer Beziehung umgefallen sein und schon raten alle zur Trennung xd

Also nun zu deiner Frage: Nein, ich glaube nicht, dass er das Mädel liebt sondern es scheint er Bewunderung oder eine leichte Schwärmerei zu sein. Denke, was in eurer Beziehung fehlt, ist ein gemeinsames Hobby, dass euch beiden gefällt - außerhalb eurer Wohnung. Ihr könntet z.B. gemeinsam kleine Wochenendausflüge machen - in schöne Hotels, euch schöne Orte anschauen etc. - So wird das Mädel auch etwas uninteressanter. Reisen ist meiner Meinung nach eine der besten Lösungen, wenn man sich wieder näher kommen will.

Pro und Kontra seiner Verhaltensweisen:

  • dass er einen Gast nur in seine Wohnung lassen will, wenn diese wenigstens einigermaßen aufgeräumt ist, halte ich für normal
  • dass er, wenn er auf Partys etc. geht, sich hübsch macht, ist auch normal und muss gar nichts mit dem Mädel zu tun haben
  • eure Beziehung ist eingeschlafen und deshalb unternimmt er wenig oder nichts mit dir
  • dass er lästert oder seine Freunde lästern über dich, ist nicht in Ordnung. Generell sollte in Beziehungen gelten, dass man NUR zu zweit über seine Probleme redet und nicht Freunde oder Eltern mit rein zieht. Eltern und Freunde haben IMMER andere Ansichten und Lebensvorstellungen.

Kritik an deinem Verhalten:

  • wenn ich es richtig verstanden habe, liest du seine Nachrichten und seine Chatverläufe. Das solltest du nicht machen. Auch wenn es dir schwer fällt, er braucht seine Freiräume und im Gegensatz zu den meisten gutefrage-Experten xd sehe ich es so, dass man auch mit Freunden (im Internet) intimer werden darf. Ich rede mit meinen Freunden auch über Sex (auch mit meinen weiblichen Freunden) - hat aber nichts zu sagen und ist einfach nur ein interessantes Thema. Frauen reden ja auch gern über Sex.
  • nicht nur er macht Fehler in der Beziehung sondern auch Du

Was sind Liebesbeziehungen und wovon leben sie?

Sex und Erotik. Die Universität Oxford hat festgestellt, dass 98 Prozent aller Menschen sich scheiden lassen, weil sie Erotik in ihrer Beziehung vermissen und nicht mehr offen über erotische Fantasien reden dürfen und zu wenig Sex haben. Denke, dass wird bei euch ein Problem sein!

Freundschaft. In einer Beziehung ist man nicht nur ein Liebespaar sondern auch ein Freundschaftspaar. Wenn ihr beide nichts unternehmt - was einfach bedeutet, dass ihr etwas gemeinsames suchen sollt - zerbricht eure Beziehung.

Freiraum. Eine Beziehung besteht auch daraus, dass man dem Partner trotzdem sein Leben lässt. Er ist immer noch eine eigenständige Person. Individualität wird gern unterschätzt. Jede Person möchte auf eine andere Art Freiraum. Es bringt überhaupt gar nichts, deinen Partner Kettenbriefe zu schreiben. Du treibst ihn damit nur von dir weg.

Durchsetzungsvermögen. Du bist ein Individuum und hast deshalb Prinzipien und Bedürfnisse. Wichtig ist, dass du diese immer wieder (Männer brauchen Wiederholungen!!!) formulierst - z.B. ich möchte mit dir öfters verreisen! Ich möchte, dass wir gemeinsam uns ein Reiseziel suchen, dass uns gefällt! Nur wenn du ganz KLAR und EINDEUTIG deine Wünsche formulierst und sie KLAR und EINDEUTIG immer wiederholst, versteht er, dass dir das wichtig ist. Hier geht es darum zwar kompromissbereit zu sein, aber auch nicht ZU kompromissbereit. Wenn er sich zum Beispiel auf den Standpunkt stellen würde: Nö, ich will nicht verreisen. Dann würde ich ihm klar sagen, dass davon die Beziehung abhängt.

Externe Freundschaften. Es ist wichtig, dass dein Freund, aber auch du, eigene Freundschaften pflegt und euch da nicht einmischt. Viele Beziehungen scheitern, weil man sich als Partner in Dinge einmischt, die einen nichts angehen.

Fazit: Ich glaube nicht, dass dein Freund untreu ist, aber ich glaube, dass er das Mädel bewundert. Ich glaube, dass eure Beziehung schlecht läuft, weil ihr beide nichts gemeinsam unternehmt und alles kritisch seht, was der andere sagt und tut. Vertraut euch wieder ein bisschen und macht mehr gemeinsam (auch im Bett) und dann wird das schon!

...zur Antwort

Es gab mal einen Youtuber, der schüchterne Männern geraten hat, dass sie jeden Tag ca. 100 Frauen ansprechen sollen (auf der Straße) um ihre Angst gegenüber Frauen abzulegen. Haben einige dann auch gemacht und einige haben ihre Angst wirklich abgelegt.

Kann mir aber vorstellen, dass sich sowas verselbstständigen kann und du dann nur noch Frauen als Ziel in deinem Leben hast. Ich selbst sehe einen Playboy nicht unbedingt als gut an, weil er ständig zu Frauen rennt und alles tut, dass diese ihn mögen. So ein Mann verbiegt sich ständig. Musst du selbst entscheiden, ob du das willst.

...zur Antwort