Bringt es etwas im Winter eine Pappe vor seinen Kühler am Auto zu kleben, damit der Motor schneller warm wird?

4 Antworten

Ein Kühler dient dazu, das Kühlwasser zu kühlen. Das geschieht durch den Fahrtwind.  Machst du eine Pappe davor, kühlt der Wind das Wasser im Kühler nicht weiter runter, d.h. es wird schneller warm.
Allerdings werden moderne Motoren heute schon sehr schnell warm, so dass du dir das Ganze sparen kannst.

In den 80ern war es üblich im Winter styropor in den Motorraum zu legen. Vernünftige Autofahrer haben die aber nach erreichen der Betriebstemperatur entfernt um Bränden vorzubeugen

Es ist auch eine Frage, wie im Winter das Fahrzeug gebraucht wird. Es gibt ja Leute, die zum Zeitungskauf das Auto benutzen und dann noch den Motor im Stand warm laufen lassen. Dass dieses Vorgehen der reinste Unsinn ist, dürfte wohl jeden vernunftbegabten Menschen einleuchten. Aber wenn das Fahrzeug im Nahverkehr (ca. 20 Km) betrieben wird, ist es kein Fehler eine Pappe vor den Kühler zu klemmen. Fahtzeuge haben in dieser Hinsicht auch unterschiedliche Charakteren. Mein Audi 80 fing bereits nach einem Km an, den Innenraum mit warmer Luft zu versorgen. Mein jetziger Mazda 6 brauch da doch schon immerhin 4 bis 5 Km um das Gleiche zu leisten. Also habe ich, fahre fast nur in der Stadt, eine Blende dem Kühler spendiert. Problem gelöst und das Motoröl wird auch schneller warm. Man sollte allerdings im oberen Teil des Kühlers, ein Drittel frei lassen und beim Fahren das Thermometer anfangs öfters beobachten. Leider haben auch Thermostate unterschiedliche Kennlinien. und wenn man Pech hat, kann man beim Kauf eines neuen Thermostates, beim fünften Gerät erst das richtige gefunden haben. Habe noch nie die "Pappe" raus nehmen müssen auch wenn ich im Winter in den Harz gefahren bin. Habe aber keine Pappe vorgeklemmt, weil diese zu Geräuschbildung neigt, sondern steife Teppichfliese oder ähnliches, was das Geräusche minimiert und nicht vom Regen aufgeweicht wird. Auch wenn der Thermostat den Kühlkreislauf kurz schließt (Wasser läuft am Kühler vorbei gleich wieder zum Zylinderkopf) ist auch der oft aus Aluguss bestehende Motorblock eine grosse Kühlfläche die bei minus 10° prächtig kühlt. Eine Mengenverstellbare Wasserpumpe währe ein optimales Wintergerät.

Thermostat nicht so wichtig?

Also mein neues gebrauchtes Auto machte gleich auf der ersten Autobahnfahrt Ärger. Das Kühlwasser wurde zu heiß..

Nun haben die Libanesen beim Händler das Thermostat einfach ausgebaut. Jetzt überhitzt das Kühlwasser nicht mehr, es ist Ruhe.

Sie meinten, das Thermostat sei nicht so wichtig, im Libanon würde es immer entfernt.

Ist das für meinen Wagen (Golf 3, Bj.95) jetzt schlecht, kein Thermostat zu haben? Verschleißt der Motor schneller, ist der Spiritverbauch höher oder gibt es andere Konsequenzen?

...zur Frage

Auto stirbt im Leerlauf ab

Mein Skoda Oktavia, Baujahr 99, stirbt mir seit einiger Zeit laufend ab, wenn ich wo stehen bleiben muss, somit auskupple und in den Leerlauf schalte (Kreuzung) oder wenn ich wo einbiegen muss...der Drehzahlmesser sackt abrupt auf 0 und das Auto stirbt einfach ab..

...zur Frage

Auto - Klimaanlage - A/C Schalter - Wofür ist der genau?

Ich habe mich schon immer gefragt, seit 5 Jahren nun, was genau der A/C Button im Auto genau macht, also wenn es warm ist macht es dann den Innenraum kühler. Aber was ist im Winter, wird dadurch der Innenraum schneller warm oder tut sich dann nichts oder kühlt es auch dann sogar trotz vorgegebener Hitze (Drehschalter kalt bis heiß aber keine Temperaturnummerierung).?

Weiß das jemand?

...zur Frage

Motor macht bollergeräusche wenn man Gas weg nimmt?

Hallo liebe Community

Eben gerade als ich fuhr bemerkte ich, dass es in meinem Auto ganz komisch bollert wenn ich das Gas weg nehme. Motor war warm. Bei getretener Kupplung oder beim Bremsen kam das Geräusch nicht.

Fahre einen Skoda Fabia BJ. 2006

...zur Frage

Batteriewechsel am Skoda Oktavia durchgeführt, jetzt geht GAR NICHTS MEHR?

Ich habe gestern eine neue Batterie gekauft, passend für den Fahrzeugtyp Skoda Oktavia, Diesel, Automatik. Über Nacht warm gelagert. Batterie ausgetauscht, brav erst Minuspol abgeklemmt und gesichert u.s.w.

Nach dem Anschluss der neuen Batterie geht gar nichts mehr, noch nicht einmal Licht im Innenraum. Kann es sein, dass man mir eine picke-packe-leere Batterie verkauft hat? Oder hat das einen Zusammenhang mit der Wegfahrsperre?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?