Braune Punkte auf der Wand - Schimmel?Feuchtigkeit?

5 Antworten

Es scheint so, als ob irgendwelche Spritzer an der Wand waren, die durch den Anstrich durchfärben. Das ist nicht ungewöhnlich. Können auch rostige Nägel sein oder Fliegenschiss.

Es hilft nicht, mehrmals drüberzustreichen. Da braucht es etwas Isolierfarbe, die nur punktuell an diesen Stellen aufgetragen wird. Ist diese trocken, kann ganz normal mit der Wandfarbe nachgestrichen werden und die Flecken sind weg.

Die Punkte treten auf einer frisch gestrichenen Wand auf, die auch zuvor blanko war (also ohne Tapete, Verkleidung...) . Da die Punkte sehr klein sind gehe ich davon aus, dass sie schon länger da sind, ich sie aber einfach nicht bemerkt habe. Sie sind nicht in einem Muster angeordnet, sondern willkürlich verteilt.

 - (Schimmel, Wand, Renovierung)  - (Schimmel, Wand, Renovierung)

was war denn vorher an der wand? tapete ,wandfarbe,ne verkleidung?

eventuell ist es rost von nägeln oder metallspänen im putz

irgendwas schlägt durch,schimmel vermute ich da mal nicht,schon gar nicht so fix

1

Danke. Fotos und weitere Infos habe ich in die Antwort gepackt 

0

Unangenehmer Geruch im Haus - wie kann ich den loswerden?

Seit einiger Zeit hat es immer unangenehm in meinem Zimmer gerochen. Der Geruch riecht nicht nach Schimmel oder Feuchtigkeit, aber wirklich gut zu beschreiben ist er auch nicht. Um ihn loszuwerden reicht es das Fenster zu öffnen, aber sobald man es schliesst, kommt es nach wenigen Minuten wieder. Mein Vater hatte den Verdacht, dass der Geruch von meiner Wand kommen könnte, vielleicht könnten da Nässe oder Mäuse der Grund sein. Er hat vor Weihnachten die komplette Wand aufgeschlagen und neu gedämmt, verputzt und tapeziert. Der Geruch war für einige Zeit weg, ist aber jetzt im Frühling wieder gekommen. Ich weiß nicht, woher das kommen könnte. Wir wohnen in einem schon sehr alten Fachwerkhaus, aber die Wände und Böden sind grundsätzlich renoviert und intakt... Kann mir da jemand weiterhelfen?

Vielen Dank schon im Voraus!

...zur Frage

Leicht feuchte Ecke mit Schimmel föhnen und Schimmel selbst entfernen?

Hallo, folgende Entdeckung haben wir im Flur gemacht (siehe Bild). Die schwarzen Punkte unten an der Leiste sind wohl ganz sicher Schimmel, aber der etwas gelbliche Rest? Vielleicht eine Vorform? Der Bereich fühlt sich leicht feucht an! In der Ecke stand ein Garderobenständer recht nah an der Wand. Wegen zu vieler Jacken, lagen einige leider zusammengestaucht auf dem Boden plus Regenschirme, genau in der Ecke (nicht gut, ich weiß). Bei unserem letzten Großputz vor einem Monat war der Fleck allerdings noch nicht da! Also nehmen wir sehr an, dass durch die Jacken sich in der Ecke Feuchtigkeit gesammelt hat und das die Ursache ist. Unser Plan wäre jetzt die Stellen mit einem Föhn zu trocknen. Wenn sie dann wieder feucht werden (trotz guter Lüftung) wissen wir, dass die Feuchtigkeit aus der Wand kommt (z.B. leckendes Rohr), falls aber alles trocken bleibt, würden wir den Schimmel mit Ethanol entfernen und dann neu streichen (ggf. auch die Tapete ausbessern). Klingt das nach einem guten Plan, oder eher nicht? Die Vermieterin würden wir lieber erst einbeziehen falls die Feuchtigkeit tatsächlich aus der Wand kommt, oder ihr den Fleck als nicht selbst reparierbar beurteilt, denn sonst liegt die Schuld ja klar bei uns (Garderobe & Jacken).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?