Braucht man einen Grund um Teilzeit arbeiten zu wollen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dazu brauchst Du keinen Grund angeben - jeder Arbeitnehmer hat das Recht seine Arbeitszeit zu reduzieren (§ 8 TzBfG - Teilzeit- und Befristungsgesetz).

Voraussetzungen:

Arbeitsverhältnis muß mind. 6 Monate bestanden haben

mind. 3 Monate vorher beantragen

das Unternehmen muß mind. 15 Beschäftigte haben (Azubis zählen nicht mit)

Der ArbG darf den Antrag nur ablehnen, wenn betriebliche Gründe dagegensprechen.

Nach der Rechtsprechung ist dies dann der Fall, wenn eine Arbeitszeitreduzierung den Arbeitsablauf oder die Organisation bzw. Sicherheit im Betrieb wesentlich beeinträchtigen würde.

Auch die Verursachung unverhältnismäßiger Kosten kann der Arbeitgeber als entgegenstehenden betrieblichen Grund geltend machen.

Allerdings ist er verpflichtet, eine Vollzeitstelle in zwei Teilzeitjobs umzuwandeln.

Die hieraus zwangsläufig resultierenden Mehrkosten liegen nach ständiger Rechtsprechung im Bereich der Verhältnismäßigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag es wie es ist. Du willst nur mehr 20 Stunden arbeiten, ob das möglich ist.

Du kannst ja auch erzählen du würdest Kurse und Fortbildungen besuchen wollen um dich weiterzuentwickeln. Wenn das Kurse sind, die deiner Firma zugute kommen würden, kommt das vielleicht gut beim Chef an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich ist es möglich seine Arbeitszeit zu reduzieren. Jedoch ist es nicht in jedem Bereich so. Es kommt wirklich drauf an wo man arbeitet. Ich würde mit dem Chef einfach das Gespräch suchen und ihm in aller Ruhe erklären, warum du weniger arbeiten möchtest. Hier empfehle ich eher Offenheit als eine Lüge. Denn wenn du sagst du möchtest eine Ausbildung machen und hinterher kommt heraus, dass dem nicht so war, ist die Vertrauensbasis einfach dahin. Sei ehrlich. Es ist dein Leben und es ist nicht das Business deines Chefs es zu bewerten. Aber es ist sein Business ob es ihm genügt dich nur Teilzeit in der Firma zu haben. 

Ich persönlich kann es nachvollziehen, obwohl ich eigentlich immer Vollzeit gearbeitet habe. Aber wenn du mit weniger Geld um die Runden kommst und dir später auch deine Pension egal ist, kannst du natürlich dein Leben mit Teilzeitjobs finanzieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von selinateuber
12.12.2015, 11:50

Ja bekomme bei 39 Stunde 1600 und würde bei 30 Stunden 1300 bekommen und joa mir reicht es

0
Kommentar von selinateuber
12.12.2015, 12:00

Ja oder ... Denk ich mir auch und ich wohne noch bei Mama und ich und sie kommen miteinander gut zurecht Zahl ihr ein bisschen und hab mein eigenes kleines reich .. Hmm naja ich finde was bringt mir so viel Geld wenn ich nicht mal Zeit hab es auszugeben ???

0

Ich denke, der Arbeitgeber ist eher das Kleinere Problem. Dem kannst du das vllt. verklickern.

Aber, was ist wenn deine Kohle dann nicht mehr reicht und du noch finanzielle Aufstockung vom Amt willst??? Wie willst du denen begründen, das du nun auf Hilfe angewiesen bist?

Jeder hat dafür Sorge zu tragen, dass er allein seinen Lebensunterhalt bestreiten kann, und das Amt springt nur ein, wenn's nicht anders geht...

Du hättest dich aber selber in diese Lage gebracht - und damit "ganz schlechte Karten"...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von selinateuber
13.12.2015, 13:58

Danke für deine Antwort :) aber ich hätte noch genug zur Verfügung ich meine 1300 verdienen manche wenn sie normal arbeiten und mit den Jahren wird es ja dann auch mehr .. Auf das Amt wäre ich nicht angewiesen :)

0

Wenn er nein sagt gibt es genug andere Firmen die dich haben wollen wenn du wirklich wertvoll bist. Wenn nicht... Tja dann sei froh dass du überhaupt nen Job hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von selinateuber
12.12.2015, 11:09

Jooaa also bis jetzt habe ich jeden Job bekommen wo ich wollte .. Aber ich mag meinen Job und meine Firma und möchte da bleiben nur nicht so viel :D kann mein Chef nein sagen ?? Wenn ich zB . En Grund habe z.b. Ne krabkheit

0
Kommentar von FooBar1
12.12.2015, 11:11

Da hab ich weniger Probleme mit. Nach jedem Jobwechsel ging es mir besser. Egal wie gut die Kollegen waren.

0

Ich kenne einige, die "nur" 80% arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von selinateuber
12.12.2015, 13:01

Reicht doch auch findet ihr nicht

0
Kommentar von selinateuber
12.12.2015, 13:07

Ja des Problem ist halt ich bin ja noch jung 21 Jahre und man erwartet eben von jungen Menschen das diese noch 8 Stunden arbeiten gehen sollen können wie auch immer und wenn nicht bist du zu faul

0

Was möchtest Du wissen?