Braucht man Abi/Fachabi um eine Ausbildung als Informatik Systemintegrator?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, braucht man zwingend nicht.

Aber, es ist von großem Vorteil.

Ich habe August meine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration angefangen und und von etwa 60 Schülern gibt es genau 4 Realschüler, darunter btw auch ich. Man braucht halt recht gute Noten und wenn man sich bei den Bewerbungsgesprächen einigermaßen gut anstellt hat man auch gute Chancen.

Die meisten sind aber eher Studienabbrecher oder die den Informationstechnischen Assistenten gemacht haben oder dies auch abgebrochen haben bzw durch die Prüfung gerasselt sind.

Woher ich das weiß:Beruf – Systemadministrator

Brauchste nicht , aber wenn du mit Schule und Informationsverarbeitung aufm Kriegsfuss bist , dann könnte Dir das Thema schon einiges abverlangen .

Wir haben in der Ausbildung so einige die Irgendwie Handwerker sind , und beim Thema InformationsTechnologie gucken die nur doof .

Die IHK verlangt schon das du Wissen wiedergeben kannst und nicht irgendwelche Patchkabel irgendwo reinstecken tust oder gar Computer zusammensteckst .

Und was die gar nicht interressiert  , wie geil Du klicken oder Spielen kannst :) Übrigens will dein Ausbildungsbetrieb davon auch nichts wissen ;) (:

Denke ich mir auch. Nur unser Informations Leistungskurs nimmt nur verdammt nochmal Office durch. Nix anderes. Find ich voll Blöd, weil das meiner meinung nach eine Blockade für meinen späteren Berufs weg ist. Ich weiß nix von Computern hab aber 1A Office Kenntnisse . xD Bringt mir so ca. 0.

0
@PrintCrystal

Sorry aber jetzt wirst Du ungerecht , man kann schon seit Anfang an , alle spielarten der IT auch am Office durchnehmen , jetzt nicht gerade Netzwerk aber da gibt es Programmierung in VBA , automation von abläufen , also scripten , auch das configurieren ist inklusive und auch Datenbank , Tabellenkalkulation etc alles vorhanden . Das ist schon mal 2 Monate Schule in der Ausbildung , wo du Vorteile hast. Das konzept mit Bits und Bytes, funktionen , IF schleifen , Berechnungen  und Informationsverarbeitung kann man auch am Office lernen . Wenn man dann noch multiuser mit Access versucht  dann hätte man ja schon fast ein weinig Netzwerk logik. Und für den Beruf allgemein ist Ofiice können schon einiges wichtig . Bei uns sterben sie ja schon dabei eine einfache Präsentation mit PowerPoint zu machen bzw Handbücher zum Projekt zu erstellen . . Das wird uns extra paar Tage beigebracht  , nur damit man bissel hier , bissel da kann und auch Word und Excel kosten glatt jeweils 1 Woche . Also als vorbreitung Office zu nehmen ist durch aus legitim. Kann es sein das du eigentlich eher was in der Elektrotechnik sein willst . So Computer schleppen und Festplatte austauschen und mal was Löten ?
Denk mal drüber nach . Bei uns ist der Service Desk , der also bei uns was installiert oder mal den Computer aufbaut so der Hilfsarbeiter .
Der der dann wirklich schon Office drauf hat , Word Excel Acces Powerpoint im zusammenspiel ist da ja schon ein Fachmann aus seinem gebiet . Klar weiss der nicht was von Netzwerk , aber das ist auch eher Speziel , das muss der Sotwareentwickler auch nicht wirklich durchschauen und auch nie Planen . Und beides sind Fachinformatiker :)
Also mekker nicht , den wir haben viel viel Grundlagen ohne jemals ein Router oder Switch oder oder in der Hand gehabt zu haben . Und ein Kabel krimpen haben wir genau 1 Stunde gemacht .
Der rest ist eher so Projekt Erstellung. Z.b. Haus mit 30 Rechnern 3 Abteilungen 5 Netzwerkdruckern und WLAN aussatten . Davon geht viel Theorie drauf und Kaufmännisches was fast nix mit IT zu tun hat , ausser das es die Geräte der IT sind . Angebote holen , preigünstig einkaufen , mit dem Kunden absprechen was er gerne hätte und was er dann bekommt . Das ganze dann konfigurieren ok . Aber schon das Aufbauen machen vielleicht hilfsarbeiter , die nur alles zusammen stecken . Präsentieren müssen wir das vor dem Kunden auch , aber selbst das könnte ein Dozent machen . Also nicht unterschätzen , es ist kein Handwerklicher Beruf , es ist viel Theorie wozu man dann viel Kaufmännisch macht und das meist dann mit Office Produkten so zusammenstellt das andere es durchführen können . Ihr lernt also kein unsinn sondern das was man als Handwerkszeug eh braucht .
Und wenn Du was falsch gemacht hast, dann landest Du wirklich im telefon Support und musst Kundeabfragen verarbeiten , aber dazu brauch man eigentlich keine Ausbildung ;) .


0

Könntest du mir sagen was die Aufgaben von einem Systemintergators ist?

Ich habe ihn gerade eben erst kennengelernt und interessiere mich schon ein wenig dafür. ^^

0

Viele Gebiete. Netzwerke planen aufbauen verwalten. samtliche Administrative Aufgaben . Third Level Support. Service generell . Wartung und Pflege der IT Systeme . Installation Backups Updates Datenschutz und Datensicherheit planen und verwalten. Z. B. Systeme anbieten und Verkaufen. Schulung und Vorstellung des einzurichtenden IT System . Bissel Scripten oder auch mal kleine Programme machen. configs automatisieren . Kundenaufträge Umsetzen , Umsetzung planen überwachen koordinieren . Dazu gehört nicht mehr nur der reine Computer Bereich sondern auch Telefonie, Mobile Geräte etc etc .

2

Meine langjährige Erfahrung ist: Wenn du gut bist als Admin, dann ist es egal. Du solltest aber überlegen noch schnell die Fachhochschulreife zu machen, damit du später doch noch evntl ein Bachelor machen kannst, ohne diesen werden dir schon viele gute Jobs verloren gehen.

Ganz aktuell werden die Stellen für Fachinformatiker Systemintegration mit der Voraussetzung Fachhochschulreife ausgeschrieben, einige wenige verlangen die FOR.

IT- Systemelektroniker kannst Du mit FOR lernen.

Wenn Du noch nicht soweit bist, aknnst Du auch ein Berufskolleg mit Schwerpunkt Inforamtionstechnik besuchen und anschließend die Ausbildung absolvieren.

Jetzt erklär mal für einen dummen 15 Jährigen was FOR bedeutet. :D

0
@PrintCrystal

Das mache ich eh schon jeden Tag :-) Also kein Problem. Man kann aber auch googeln , -)

Das ist der Realschulabschluss... Sonst noch Fragen?

1
@Gugu77

Welche Schulform besuchst Du denn  aktuell?

1
@Gugu77

Achsoo. Fachoberschulreife. Hab ich mir gerade raus gereimt xD

1
@PrintCrystal

Perfekt :-)

Ja, damit kannst Du IT- Systemelektroniker lernen. Wenn Du Fachinformatiker lernen möchtest, solltest Du die Fachhochschulreife absolvieren (Fachabi). Das muss nicht zwingend am Gymnasium sein. Es gibt Berufskollegs, die ein Fachbaitur in einem Zweig Informatik und Kommunikationstechnologie anbieten. Da machst Du dann auch etwas Praktisches. Genau das wird jetzt einer meiner Schüler so machen. Ich kann Dir auch empfehlen ein Praktikum zu absolvieren.
Ansonsten kannst Du mal auf der Seite planet-beruf Infos sammeln. Falls ihr einen Stubo-Lehrer (StudienundBeratung) habt, frage ihn  oder sie mal. Du kannst auch zur Beratung bei der Agentur für Arbeit gehen für U25. Einfach für Deine Stadt googeln.

Die Entscheidung, auf welche Schulke Du nach der FOR gehst, würde ich aber auch mit deinen Lehrern besprechen. Manchmal kann man sich selbst nicht so gut einschätzen.

Für die gymnasiale Oberstufe brauchst Du aber auf jeden Fall ein Qualli...

1
@Gugu77

Haha. Ja. Das mit dem Gymnasium ist so nh Sache ....

Wäre schon schön wenn ich so ein Mensch wäre xD

0
@PrintCrystal

mach erstmal den nächsten Abschluss, Praktikum, strenge Dich in Mathe an und informiere Dich. Das klappt schon;-)

Wie gesagt,  das Vollabi brauchst du nicht zwingend...

2
@Gugu77

Ein Abiturient wird sich fast stark langweilen in der Ausbildung . Also ich langweile mich . Das ist ja nicht mehr wie vor 20 Jahren , da war das noch eine Herrasuforderung . Heut zu Tage ist das ja eher Standart , IT Technik ist ja schon lange ins leben integriert und nicht mehr Nerd stuff . Ich würde kein fachabi mehr machen wollen . Als Ausbildung geht das auch gut von der Hand und man kann frühzeitig mal Arbeiten . Mit Fachhochschulreife kämpft man ja auch fast in der Liga der Studierten Informatiker , nur das die dann schneller Aufsteigen zu Projektleitern . Kommt halt wirklich darauf an wie weit oben man Anfangen will . Eher theoretisch was Planen oder eher Handwerklich was umsetzen . Zu meiner Zeit gabs nur Studium , also hab ich autodidakt Programmieren gemacht und da ist es einfach machen , der Studierte ist weniger gut in code schreiben , dafür Plant der die Schnittstellen und das Projekt , hat aber irgendwie wenig Ahnung von dem was Ich da wirklich Leiste . Also Akademiker sind ja immer so überzeugt von Wissen ... Aber unterschätzen total die praktische Umsetzung . Das sieht man auch so an einigen Protokollen , schön durchdacht aber löchrig wie ein Käse .

0

Ich habe auf der Seite 

Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration - Infos und freie Plätze

Folgendes gefunden, was wieder die Antworten von euch allen hier wiederspricht ...

Denn du musst neben einem Fachabitur auch andere Eigenschaften mitbringen.

genau... siehe meine Antwort. Schau mal in der jobbörse der Agentur für arbeit. Einfach  auf erweiterte Suche gehen und "Arbeit" in "Ausbildung" ändern, als auch die anderen Felder ausfüllen...

0

Bei uns sind welche mit Hauptschule und bestehen die IHK Prüfung . Voraussetzung ist es nicht etwas besseres als ein Hauptschulabschluss zu haben. Und die IHK ist die Institution die die Prüfung genehmigt.

0

Was möchtest Du wissen?