Braucht ein Dieselmotor IMMER eine Glühkerze, um zu starten?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nein.

Das Problem beim Kaltstart liegt darin, dass der Diesel, der in feinsten Flüssigkeitstropfen eingespritzt wird, sich an den kalten Zylinderwänden absetzt und nicht zur Zündung zur Verfügung steht. Daher wird vorgeglüht, damit der eingespritzte Diesel verdampft und zünden kann.
Theoretisch könnte man einen kalten Motor ohne Glühkerze dadurch starten, dass man nur lange genug "nudelt". Die durch die Kompression erzeugte Wärme wird schneller erzeugt, als Wärme über die kalten Zylinderwände abfließt, sodass sich der Motor innerlich langsam erwärmt, bis er zünden kann. Dann zündet allerdings auch der ganze Diesel, der sich niedergeschlagen hat mit und es gibt ordentliche Schläge im Motor, die der Mechanik nicht gut tun, weshalb man das auch vermeidet.

Das Problem tritt nicht auf, wenn der Motor schon warm ist. Dann kann auch ohne Vorglühen gestartet werden.

Bei Großdieseln auf Schiffen z.B. gibt es keine Vorglüheinrichtung. Da wird der ganze Motor vorgewärmt, d.h., das Kühlwasser wird auf etwa 50 - 60°C erwärmt. Dann springt er auch ohne Glühkerzen an.

Für den Notfall, wenn der Schiffsdiesel nicht vorgewärmt ist, gibt es noch die Möglichkeit, ihn anzuschießen. Dann wird ein leicht explosives Gas eingespritzt, mit dem der Motor dreht, Dreht er nur lange genug, erwärmt er sich innerlich so weit, dass er zündet. Das belastet den Motor aber sehr stark. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei uns in der Firma gibt es ein Fahrzeug mit Dieselmotor der selbst bei -20°C ohne Vorglühen nach der 2. Umdrehung beim Starten läuft. Es gibt aber auch Dieselmotoren die man vorglühen muss selbst wenn sie bei 40°C im Schatten in der prallen Sonne stehen (allerdings wird da nach modernen Dieselmotoren gefragt und diese beiden Beispiele betreffen Beide keine Modernen).

Generell kann man sagen dass ein warmer Dieselmotor keine Glühkerze braucht um anzuspringen (zum Starten ist nur ein Anlasser und genügend Batteriekapazität nötig), selbst wenn der kalt ist sollte ein moderner Dieselmotor mit den heutzutage gängigen hohen Einspritzdrücken (sehr feine Vernebelung) anspringen.

Dass Dieselmotoren gewöhnlich trotzdem noch Vorgeglüht werden hat den Sinn darin dass dadurch der Ausstoß von unverbranntem Kraftstoff, das die moderne Abgasnachbehandlung schädigen würde, auf ein Minimum reduziert wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, wenn die Luft im Zylinder bei Kompression heiß genug ist um
das Diesel Luft gemisch zu entzünden. Bei einem warmen Motor ist die angesaugte Luft warm genug. Bei kaltem Motor und kalter Ansaugluft wird die Glühkerze benötigt um die Zündtemperatur zu erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
w4lktheline 18.04.2016, 08:51

Danke für die Antwort. Das heißt, dass der Dieselmotor dann, wenn's draußen 30 Grad hat und der Motor auf Betriebstemperatur ist, keine Glühkerze zum Starten braucht?

0
franz48 18.04.2016, 09:03
@w4lktheline

Tu uns bitte einen Gefallen und sage, um welches Fahrzeug/Motor es geht, ansonsten wird das hier eine Endlosdiskussion.

Oder war das eine allgemeine Frage?

1
diroda 18.04.2016, 09:04
@w4lktheline

Nein dann braucht sie nicht heizen. Früher mußte der Fahrer mit einem Schalter/Taster vorgeglühen, heute haben die Fahrzeuge eine Vorglühautomatik die entscheidet anhand der Temperaturen ob und wie lange vorgeglüht werden muß.  Früher konnte man durch Löcher sehen ob genügend vorgeglüht ist heute durch eine gelbe Kontrollampe. Aber wenn die Glühkerze demontiert ist (Loch) kann keine Kompression aufgebaut werden. Siehe Bei Dieselmotoren mit Direkteinspritzung ... auf https://de.wikipedia.org/wiki/Vorgl%C3%BChanlage

0

Hallo w4lktheline

Unser Scenic (mit Starttaste) glüht nur bei niedrigen Temperaturen vor, sonst startet er sofort ohne Vorglühen

Gruß HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt ganz selten Pkw - Dieselmotoren, welche keine Vorglühanlage haben. Ich kann mich außerdem an folgendes Szenario erinnern: Ich hatte früher vor meinem Fenster eine Werkstatt mit einer Garage, in welcher jahrelang alte Fahrzeuge standen. Einmal wurde ein alter Transporter mit Dieselmotor, welcher gut sichtbar eine sehr lange Zeit dort stand, hinausgezogen und dabei vergessen, den Gang herauszunehmen. Die Kiste sprang unter starkem Blaurauch an und rauschte führerlos auf die Arbeiter zu, war eine pikante Situation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theoretisch entzündet sich Diesel selbst, praktisch wirst du aber in den meisten Fällen eine Glühkerze benötigen. Aber immer benötigt man sie nicht, da theoretisch selbstentzündung möglich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das explosive öl-luft-gemisch muß entzündet werden / warm oder kalt / dazu die glühkerze .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
w4lktheline 18.04.2016, 08:44

Das heißt, dass der Dieselmotor selbst dann, wenn's draußen 30 Grad hat und der Motor auf Betriebstemperatur ist, IMMER eine Glühkerze zum Starten braucht?

0

Es kommt auf die Art des Dieselmotors an!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
w4lktheline 18.04.2016, 08:43

Inwiefern? 

0
Spezialwidde 18.04.2016, 08:47
@w4lktheline

zb Vorkammermotoren müssen immer vorglühen, manche Direkteinspritzer haben keine Glühkerzen, LKW-Motoren haben Flammstartkerzen.

1

Nein nur wenn er kalt ist 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?