Bissiger Hund beim Tierarzt?

10 Antworten

Auch wenn dein Hund schon sechs Jahre alt ist, ist es nicht zu spät, mit dem Training anzufangen. Er muss lernen, sich anfassen und behandeln zu lassen!

Maulkorbtraining, immer mit Ruhe und Geduld, tut das Übrige dazu.

Das alles braucht Monate und täglich zwei bis vier kleine Annäherungsübungen.

Bei meinem Hund habe ich das so gemacht.

Die Ohrreinigung gegen Milben die man dann auch zu Hause regelmäßig machen sollte ist ja vom Fläschchen raus etwas kalt.

Wenn man Dir ne kalte Flüssigkeit ins Ohr kippt, fändest Du das auch sehr unange-nehm. Also habe ich den Ohrreiniger oder auch das Medikament immer ein bisschen am Körper getragen (im Ausschnitt 😀) dann bekommt es Körpertemperatur und ist für den Hund nicht mehr so unangenehm.

Dann Hund auf das Sofa, ein Stück Wurst, dann ganz schnell in den Schwitzkasten, damit er nicht aus kommt. Behandlung, wieder Wurst und viel Lob. Dann hat er sich das nach einer gewissen Zeit freiwillig machen lassen. LG Bärbelfee

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Also wenn sich der Hund gar nicht anfassen lässt ist es wirklich am besten, man sediert ihn beim Tierarzt kurz um das Ohr zu säubern und zu behandeln.

Das ist immer noch schonender als alle Zwangsmaßnahmen. Natürlich kann man auch einen Maulkorb draufmachen und fertig. Das würde ich im Ernstfall auch tun. Aber nur wenn es keinen anderen Weg gibt.

Wenn ihr dann zuhause seid und der Milbenbefall noch nicht sooo schlimm ist und der Hund keine großen Schmerzen hat, dann würde ich es mit Ruhe und Geduld und viel Leckerchen versuchen und nicht mit Zwang.

Aber ich weiß wie schwierig das beim Kleinhund ist. Wenn die einem nicht trauen, dann hat man keine Chance. Aber sie sind auch schlau. Wenn sie merken dass nichts passiert und man ihnen nicht weh tut und es auch noch Leckerchen gibt, kann es durchaus sein, daß er kooperiert..

Maulkorb anlegen, den Hund in ein Badetuch wickeln und dem Hundesushi die Ohren reinigen lassen. Nicht schön aber wirksam.

Haben denn wirklich so wenige ihrem Hund beigebracht stillzuhalten wenn man mal an ihren rumpopeln muss? Das ist doch wirklich kein Hexenwerk wenn man dranbleibt und immer mal weider übt auch wenn der Hund es kann. Grade Augen, Ohren, Zähne, Pfoten sollte man schon anfassen dürfen wenns sein muss. Auch dann wenn der Hund Schmerzen hat, dafür ist aber vertrauen wichtig.

Perfekt... genau meine Meinung,

0

Meine Hündin trägt bei unangenehmen Behandlungen immer einen Maulkorb und sie wird festgehalten

Was möchtest Du wissen?