Biofleisch von Aldi: Massentierhaltung?

9 Antworten

Das kommt drauf an. Wenn ein Bio-Siegel drauf ist ja. Aber das heißt nicht gleich das der Bauer keine Massentierhaltung hat. Schließlich kann auch ein Bio-Bauer viele Tiere haben aber diese werden dann anders versorgt als in der "richtigen" Massentierhaltung. Ihnen steht mehr Platz zur Verfügung und auch das Essen sieht anders aus.

Das ist mit Sicherheit Massentierhaltung, sonst könnte es nicht so billig . Dass Biofleisch von glücklichen Tieren kommt, ist eine Illusion. Sie bekommen zwar Bio-Nahrung und auf Medikamente wird den Bio-Richtlinien verzichtet. Das war es auch schon. Auch Bio-Tiere werden mit gemeinen Massentransport zur Massenschlachterei gekarrt.

Es heißt zwar leider nicht, dass die Tiere wie in der Wildnis leben und Platz ohne Ende haben, aber sie haben doch mehr Platz, als nicht Biotiere. Allein deswegen schon rentiert es sich Bio zu kaufen. Jeder cm mehr zählt bereits für das Wohlbefinden der Tierchen. Auch ist es für den Menschen gesünder, da die Ernährung ganz anders ist.

Ich fand diesen Link ganz toll und vor allem informativ :) http://www.bioland.de/wissen/biotiere.html

Das Fleisch muss von Tieren aus Artgerechter Haltung und Biologischer Fütterung sein.Natürlich kann auch ein Bio Bauer 1000 Rinder halten wenn er Platz dafür hat

Ja, aber was sagt BIO bitte über die Haltung der Tiere aus? Gar nichts!

0
@XxDajanaxX

Nein, artgerechte Haltung ist nicht Bedingung. Die glücklichen Schweine, die Freilauf hatten, gibt es nicht bei Aldi.

0
@Nachtflug

Aber bei mir!!! glückliche Schweine Jungbullen die auf einer Wiese groß wurden und nur Schwarzwaldluft Atmeten.Schafe,die auf unser eigenen weide stehen und Forellen aus dem Bach

0

auch ein biobauer kann massentierhaltung betreiben. nur für das bio müssen einige bedingungen erfüllt sein, wie futter und platz was dem einzelnen tier zur verfügung steht.

digger, wenn das "Bio - Siegel nach EG Öko - Verordnung" drauf ist, ist es keine MH.

1

Was möchtest Du wissen?