Beruf,Bundeswehr,SEK

9 Antworten

Ich bekomme Kopfschmerzen bei solchen Sachen.

97er? Du bist also 17 Jahre alt. Du setzt dir zu viel in den Kopf.

Sagen wir mal du fängst sofort morgen beim Bund an.

Du willst also zur KSK? So gucken wir mal: KSK wird nur ab Feldwebel eingestellt wären dann 3 Jahre dienst, also 20 Jahre alt.

Ob du überhaupt genommen wirst legen wir mal beiseite.

So, als Feldwebel, Uffz musst du eine Verpflichtung eingehen, die 12 Jahre ist. Nach den 12 Jahren, und kaputtem Körper beim KSK bist du 32 Jahre alt.

Dann bewirbst du dich bei der Polizei, ob die dich nehmen lassen wir ebenfalls außen vor und machst 2,5 Jahre deine Ausbildung: 34,5 Jahre.

Und zack, schon bist du zu alt fürs SEK. Und selbst dann, wie stellst du dir das vor?

''Ach, ich mach aus Spaß mal KSK und denn SEK'' eins von beidem, oder besser noch: Nix. Denn mit so einer Zukunftsplanung seh ich dich in keinem von beidem. Schaffs erstmal überhaupt in die Polizei / Bundeswehr.

Die Spezialisierung entscheidest nicht du.

Und so einfach kann man das auch beantworten. Daumen hoch.

0

Mit 16 Jahren kann man doch wohl schon Google bedienen oder? Erstmal musst du davon absehen alles zu glauben was man im TV sieht. Dann muss man nen guten Schulabschluss machen (um studieren zu können und zu dürfen). Dann muss man sich im klaren sein, was die Begriffe bedeuten und diese "Organisationen" für aufgaben haben. SEK Mitglieder sind spezialisierte Polizisten, die schon 5-10 Jahre normale Polizeiarbeit hinter sich haben. Jedes Bundesland hat mindestens ein SEK. Polizei ist nicht Bundeswehr, wenn auch beide Einheiten Geiseln befreien und Terroisten bekämpfen.

Gut...mach dein Abitur, dann biste 2-3 jahre älter und überlegst noch mal richtig. Du musst auch wissen wie lange und wie anspruchsvoll der Weg zur gewünschten Position ist, angenommen das klappt alles so.... beides geht aber nicht, weil es wahrscheinlich höchstalter gibt und anderes und zwischendurch wechseln geht auch nicht. Ausserdem was bringt das, solltest du zugelassen werden, die Ausbildung bestehen und dann da Mitglied sein, werden die dich nicht einfach so gehen lassen, weil du warst teuer und bist nun Spezialist in was auch immer. Die die dann älter werden können dann Ausbilder oder so werden.

Das sind 2 verschieden Sachen. Bei der Bundeswehr, kannst Du in allen Laufbahnen , Manschaften , Uffz, Offiziere , nach der Ausbildung bei entsprechender Planstelle und Eignung zum KSG wechseln. Das SEK ist eine andere Sache, hier musst Du entweder eine Ausbildung im mittleren od. gehoben Poliziedienst Deines Bundeslandes machen und dann zum SEG wechseln. Ein Wechsel von dem KSG zum SEK ist unmoeglich. Du koentest lediglich wenn Du das Hoechsteinstellungsalter noch nicht ueberschritten hast, nach der Bundwehr eine Ausbildung bei der Polizei machen und dann zum SEK kommen. Aber wieso gehst Du nicht zur Bundespolizei , anstatt zur Bundewehr, die haben die GSG 9 www.bundespolizei.de

Was möchtest Du wissen?