Benzin Auto mit Diesel starten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Halte ich für völligen Quatsch. Vielleicht vor 50 Jahren als Benziner noch mit 6 Volt liefen und Diesel 12 Volt hatten. Oder andersrum verbraucht ein Diesel evtl Startenergie die ein Benziner nicht hat. Bei Starthilfe, wo lediglich der etwas schwächelden Batterie etwas nachgeholfen wird kannst du bedenkenlos 12 Volt mit 12 Volt verbinden. Vielleicht nicht unbedingt mit einem Motorrad, wobei ich Jemand kenne der seinem Auto regelmässig Starthilfe vom Motorrad gab. Der einzige Grund der mir einfallen würde wäre dass mit der Startkapazität eines Diesels ein Benziner viel länger gestartet werden könnte und es zu Überhitzungsschäden am Anlasser kommen könnte wenn der Motor zu lange nicht anspringen will.

die Aussage ist ja auch Quatsch. Die bezieht sich auf die früheren Modelle (und heutige Lastwagen) wo gerne 24 Volt-Batterien bei Dieselmotoren verbaut wurden. Wenn beide 12 Volt haben, ist es egal, ob Diesel oder Benziner

50

Ich gebe mit dem Lkw öfters Starthilfe an Autos, hat nähmlich zwei 12 Volt Batterien von denen ich dann nur eine anzapfe. Auf die Weise gebe ich auch oft andersrum einem Lkw Starthilfe mit dem Auto.

0

Ja und nein.

Ein Dieselgfahrzeug ist der beste Starthelfer den es gibt, denn die Batterie ist groß und die Lichtmaschine besonders stark.

Allerdings ist die größere Batterie des Dieselfahrzeuges auch besonders stark, ist die Batterie vom Starthilfenehmer sehr schwach, wird die brutalst mit Strom misshandelt, kann also einer schwachen Batterie schnell "den rest" geben.

Was möchtest Du wissen?