Bandscheibenvorfall mit 19 Jahren?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bandscheibengeschichten kommen immer daher, daß die Scheibe nicht genügend mit den richtigen Nährstoffen versorgt ist, sonst würde sie nicht so reagieren.

Meide Zucker, Weißmehl (Nudeln! auch weißen Reis), Säfte sowie Kohlensäure und raffinierte Fette, und iß stattdessen viel Gemüse, viel Obst, viel frisches Getreide und gutes Fett. Kokosöl, Paranüsse (roh!), Mandeln, trinke stündlich Wasser aus der Leitung oder von Quellen, falls Du rankommst, ...

"Vitalstoffreiche Vollwertkost".

Notfalls Nahrungsergänzung, besonders bei Stress (!), ganz wichtig sind gutes Magnesium (keine Brause-oder Kautablette, ohne Kalzium), 10 mg am Tag pro kg Körpergewicht, B-Vitamine für die Nerven, fürs Lernen, für Konzentration usw (z.B. ratiopharm, life extension, biovea), B1 sollte 40-50 mg am Tag sein.

vitamin D "hochdosiert" von Jeff T Bowles.

Mambo96 23.08.2016, 18:20

Danke vielmals :)

0
konzato1 23.08.2016, 18:20

Bandscheibengeschichten kommen immer daher, daß die Scheibe nicht
genügend mit den richtigen Nährstoffen versorgt ist, sonst würde sie
nicht so reagieren.

Nö, Bandscheibenvorfälle kommen auch von Überlastungen oder extrem unglücklichen Bewegungen bzw. Einwirkungen auf das Rückrat. Sportunfälle zum Beispiel.

0
Hooks 23.08.2016, 18:28
@konzato1

@ konzato,

Du mußt hier unterscheiden zwischen Ursache und Auslöser. Eine nicht richtig ernährte Bandscheibe ist viel schneller überlastet.

0
johnnymcmuff 10.09.2016, 02:42
@Hooks

Und Du kennst die Ursache Auslöser?

Dann sage mir bitte die Lottozahlen von Morgen; ich gebe auch was ab.  :-)

Vielleicht betreibt er z.B. einen extremen Sport oder ähnliches.

Oft ist die Ursache einseitige Belastung  oder falsche Körperhaltung und vor Allem weil da dann der Ausgleich fehlt.

Natürlich spielt die Ernährung auch eine gewisse Rolle aber doch nicht so entscheidend.

0
Hooks 10.09.2016, 18:32
@johnnymcmuff

Doch, natürlich, gerade die Ernährung ist meist die Ursache. Eine gesund ernährte Bandscheibe verbiegt sich nicht bei Belastung. Das Problem ist, daß bei einer Mangelernährung (zu wenige Vitamine und Mineralstoffe) das Skelett so ziemlich als letztes versorgt wird. Zunächst ist das Gehirn dran, dann die wichtigen Organe. Darum spürst Du Nährstoffmangel zuerst in Knochen und Zähnen, und eben auch in der Bandscheibe.

Ich war 6 Wochen in einer Kur für Wirbelsäulenschäden. Neben der Gymnastik wurden auch häufig Vorträge angeboten, da sagten sie das sehr eindrücklich. Und es leuchtet mir auch ein.

0
Mambo96 23.08.2016, 18:25

Ich habe eine sehr schlechte Körperhaltung

0
Hooks 23.08.2016, 18:27
@Mambo96

Dann tu was dagegen!

Bewege Dich, damit Du Muskeln bekommst, die den Stützappparat halten können, lerne über Bandscheiben und wie sie funktionieren, damit Du sie richtig ernähren und pflegen kannst.

0
Hooks 23.08.2016, 19:24
@Hooks

Übungen zum Thema Büro findest Du im Netz, oder buche Rückenschule oder Gymnastik bei der VHS oder DRK oder AWO, frag mal nach.

0

Ich hatte in deinem Alter auch schon einen Bandscheibenvorfall, der aber erst viel später als solcher erkannt wurde. Allerdings im Lendenwirbelbereich.

Mit 16 Jahren rel. häufig Rückenschmerzen, so in Richtung Hexenschuß. Habe trotzdem viel Sport getrieben.

Wurde dann mit 30 Jahren operiert, seitdem bin ich praktisch beschwerdefrei.

Allerdings hat es ein paar Monate gedauert, bis ich nach OP und Anschlußheilbehandlung wieder 100prozentig belastbar war.

Vielleicht kannst du die OP bis nach dem Abitur herauszögern. Bis dahin Physio.

Wenn nicht, dann sollte es möglich sein, dass du auch mit so einer Halskrause zur Stabilisierung "zeitnah" wieder zur Schule gehen kannst. Nur eben ohne Sportunterricht. Aber das wird dir der Orthopäd bzw. der operierende Chirurg noch genau erklären.

Gute Besserung. :)

Bandscheibenvorfälle sind Folge von Haltungsproblemen wie einer sternosymphysialen Belastungshaltung, monotonen Bewegungsmustern, Bewegungsmangel, Fehlbelastungen; in der HWS können aber auch ruckartige Kopfbewegungen Auslöser sein, allerdings setzt das bereits eine "schlechte" Körperhaltung voraus.

Die Heilungsphase hängt zunächst von der Schwere des BSP ab  aber auch in großem Maße von dir selbst. Denn je konsequenter du die Anordnung von Ärzten und Therapeuten befolgst und selbst aktiv wirst, desto schneller durchläufst du die Rehabilitationsphase.

Eine OP ist für dich keine gute Option!!!

Unser Sohn hatte während der Schulzeit einen Bandscheibenvorfall und letztlich hat ihm die Krankengymnastik sehr geholfen.

Hier ein Link, der dir gute Informationen gibt.

http://goo.gl/kJR6Tp

Alles Gute!

Mambo96 23.08.2016, 18:18

Werde demnächst auch Krankengymnastik treiben. Danke vielmals :)

0

Meine beste Freundin hatte mit 16 einen und ist ein halbes Jahr ausgefallen. Der war aber auch sehr kompliziert und sie ist nur knapp der Querschnittläumung entkommen. So schlimm wirds nicht sein, oder?

Mambo96 23.08.2016, 18:06

nein, mein nacken tut nur weh und mein Rücken ist halt krumm.

0
Mambo96 23.08.2016, 18:27

ehrlich gesagt kann ich das noch nicht wirklich einschätzen. mal sehen was der Radiologe sagen wird.

0

Um einen Bandscheibenvorfall exakt feststellen zu können, musst du in die Röhre.

Akut wird ein Vorfall erst dann, wenn du Ausfallerscheinungen bekommst. Dann musst vielleicht operiert werden.

Dumm ausgedrückt ist man für einen Bandscheibenvorfall nie zu jung. Als ich operiert wurde, war ein Mädchen mit 8 Jahren am Zimmer, die auch schon eine diesbezügliche OP über sich ergehen lassen müssen.

Alles Gute

Lasse es heran kommen. Ich kenne jemand, der in den letzten 50 Jahren schon 3 mal für Tod erklärt wurde.

Was möchtest Du wissen?