Babykatze zugelaufen, was soll man ihr geben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gib ihr halt Katzenfutter, trocken oder feucht, was sie eben lieber mag.
Du wirst hier aber sicher noch Empfehlungen zum barfen kriegen.

Hast du ein Katzenklo? Sonst bastle eins, indem du einen flachen Getränkekarton in eine Plastiktüte steckst. Dann kann nichts durchweichen . Darauf schüttest du Katzenstreu, wenn du hast, ansonsten Erde oder Sand.

Du setzt das Kätzchen einmal aufs Klo. Es wird sofort wieder raus gehen, weil es ja grade nicht muß. Wenn es dann aber muß, wird es sich erinnern, daß da so ein feiner Platz zum Buddeln war.
Sollte doch in der Wohnung ein Unglück passieren, kommentarlos, ohne Schimpfen wegmachen. Schon gar nicht mit der Nase reintunken und was dergleichen "Erziehungsmaßnahmen" mehr sind.
Ein kleines Stück vollgesaugtes Küchenpapier ins Klo legen, das erinnert das Kätzchen daran, wozu das Kistchen da ist.
Auf diese Weise hat es bei uns nie länger als 3 Tage gedauert.

Wenn eure Wohnung sehr groß ist, bitte mehrere Klos hinstellen. Es ist wie mit kleinen Kindern, manchmal ist es plötzlich so eilig, daß sie einen weiteren Weg nicht mehr schaffen.

Weiterhin viel Freude mit dem neuen Familienmitglied.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn die Katze erst ca. 5Wochen alt ist könnte ich mir vorstellen das die Katzenmutter noch irgendwo ums Eck rum ist. Hast du daran schon mal gedacht? In diesem Alter gehen die nicht einfach mal los und suchen sich ein neues Umfeld.

Und wenn sie einem Nachbarn gehören sollte hat er die Katze viel zu früh von der Mutter getrennt. Nicht vor der 8-10 Woche.

Und ein Fundtier muss immer gemeldet werden. Würde es dir gefallen wenn irgend jemand deine Katze einfach einsteckt und behält? Melde es bei der Polizei und/oder dem Ordnungsamt. Du kannst ja sagen das du bereit bist das Kätzle solange zu behalten bis die Besitzer ausfindig gemacht werden.

Stubenrein sind Katzen im allgemeinen von ganz alleine. Stell was geeignetes hin und halte das Katzenklo sauber, dann geht der oder die Kleine auch rein.

Mit 5 Wochen gibt man einer Katze eigentlich noch kein Trockenfutter. Welpen, egal ob Hund oder Katze, fangen in der Regel mit 4 Wochen erst an feste Nahrung zu sich zu nehmen. Und sie fressen deutlich mehr und vor allem mehrmals am Tag. Sie muss mindestens dreimal am Tag soviel hingestellt bekommen das bei der nächsten Fütterung noch ein wenig übrig ist. Sie muss sich sattessen können den sie ist ja noch im Wachstum.

Stell ihr Nassfutter hin das du vorher mit der Gabel leicht zerdrückt hast. Du kannst auch ein wenig Katzenmilch dazu geben damit es ein Brei wird. Aber keine reine Kuhmilch, die führt zu Durchfall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"keinen besitzer gefunden"
bei einem zugelaufenen tier meldet man den fund bei der polizei, bei tasso, beim örtlichen tierheim! hast du das gemacht?
wenn einem wirklich daran gelegen ist, den richtigen besitzer zu finden, hängt man auch noch zettel aus.
heute zugelaufen und besitzer nicht gefunden, deswegen behalte ich sie, funktioniert so nicht! unterschlagung einer fundsache...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Acisfragen
31.07.2016, 23:17

"Fundsache" jaja sache ist gut 

0
Kommentar von Viowow
01.08.2016, 08:57

leider ist das so. das eine katze keine sache in dem sinne ist, ist mir schon klar.

3

Also wir haben unsere immer trockenfutter gegeben. Oder katzenmilch ab und zu. Mit dem Klo gehen würde ich es so machen das du sie vielleicht alle 1-2 stunden nimmst und hinein setzt. Ins Klo ( oder katon vorläufig)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?