Autobatterie für draußen, Varta D59 oder D24?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bleibatterien können ohne Schaden zu nehmen, maximal bis 40% der Nennkapazität entladen werden. Durch den Peukert Effekt wird es bei höheren Stromstärken eher noch weniger. Kälte verringert die Kapazität ebenfalls.

Also grob. 12V*60Ah=720Wh*0,6= 432Wh

432Wh/120W= 3,6h

Zu 1

Die Datenblätter der Batterien waren gerade nicht verfügbar, daher nur "gefühlt" ist die D59 die neuere Batterie (C Angaben zur Kapazität bei entsprechendem Ladestrom waren für Beide auf die "Schnelle" nicht zu finden).

zu 2

Wie oben berechnet, keine von Beiden

Zu 3

Wenn das Kabel sehr kurz ist (wenige cm - max 1m) ja, sonst (oder besser grundsätzlich) mindestens doppelt oder 3fach nehmen (jeweils 2-3 dieser Kabel parallel nehmen).

Danke für die Antwort

Die Kapazität ist also verringert aber kann die Batterie trotzdem 10 ampere abgeben oder gibt es da auch Einschränkungen

1
@Nougatspalte187

Die 10A kann die / können Beide, problemlos abgeben, wie gesagt dieser Strom geht in die Kapazitätsberechnung ein.

Z.B dürfte eine C20 Batterie theoretisch in 20h vollständig entladen werden um Nennkapazität zu haben. Bei C20 60Ah wäre also der maximale Entladestrom 3A, um wirklich Nennkapazität verfügbar zu haben. Ein höherer Strom ist problemlos möglich, verringert jedoch die Nennkapazität (deutlich).

2

Dannke für den "Stern" und gutes Gelingen für die Geburtstagsparty.

0

Außer, dass die D24 etwas schwerer ist, finde ich keine direkten Unterschiede. Habe aber nicht das Datenblatt angeschaut.

Was deine Rechnung angeht, die 720Wh kannst Du nicht voll entnehmen... Die beziehen sich auf einen Entladestrom von 1/10C oder sogar 1/20C, also bei 60Ah wären das 6A oder sogar nur 3A und dann eben über eine Zeit von 10h bzw 20h gesehen. Mit steigender Last verringert sich die max entnehmbare Kapazität.

Dem Datenblatt sollte auch zu entnehmen sein, wieviel der Kapazität Du bei niedrigeren Temperaturen noch entnehmen kannst.

Deine Anschlußleitung reicht mit 1,5mm² (1,3mm² hab ich noch nicht gesehen) durchaus, solange die Leitung sehr kurz ist. Bei 5m würde ich schon etwas dicker nehmen. Außerdem nimm einfach Kupferleitung und keine Aluleitung mit Kupferkaschierung.. Denke an eine Sicherung direkt an der Batterie. Wenn deine Zuleitung, warum auch immer, einen Kurzschluß hat, hast Du ein schönes Feuerwerk und ggf eine explodierte Batterie, wenn es ganz schlecht läuft.

Bist du dir sicher dass sich die Stromstärke verringert (also von maximal 10 A auf 6A) und nicht nur die Kapazität?

0
@Nougatspalte187

Die 60Ah beziehen sich auf einen 10h Stromentnahme mit 6A... Bei 10A Stromentnahme kommst Du aber nicht auf 6h, sondern vlt noch auf 5 oder 5 1/2h... Die Nennkapazität wird nur so angegeben. Du kannst natürlich auch 20A ziehen. Aber dann eben keine 3h, sondern vlt 2h. Dann bist Du an der Entladeschlußspannung und der Akku ist kurz vor der Tiefentladung. Effektiv sind das dann nur 40Ah, die Du gesamt entnehmen kannst. Das meine ich damit...

2

Was möchtest Du wissen?