Auslandsjahr..Gastfamilie wechseln, Allein, Dreck und Streit?

6 Antworten

Das ist auf jeden Fall viele Gründe, die Gastfamilie zu wechseln.
Der juristisch schwerwiegendste ist, dass du schreibst, sie wollen dich übers WE alleine lassen. Dass kann die Organisation nicht zu lassen. Du MUSST betreut sein. Das hat die Host Family auch zugesagt.

Das ist der Punkt auf den du pochen solltest. Aber ehrlich gesagt, ich glaube nicht, dass deine Koordinatorin einem Wechsel widerspricht.

Wie sieht es bei der Freundin der Familie aus, bei der du schon warst. War es dort besser, wäre diese Familie eine Alternative. Oder kennst du jemanden in der Schule, der in Frage käme? Oft ist es einfacher zu wechseln, wenn man Vorschläge unterbreiten kann.

Viel Glück und lass dir dein Jahr nicht versauen.

Hier mal der offizielle Text für die Anforderungen an Host Families:

Provide a bed, adequate storage space for 1.clothes and personal belongings, reasonable access to bathroom facilities and study space if not otherwise available in the home;
2. Three quality meals a day; and
3. Transportation to and from school activities.

Vielen Dank. Ja ich bin dieses wochenende allein und die folgenden auch, sie haben zwar gefragt ob ich mitkommen will aber sie kommen zurück mit geschwollenen roten augen,  hustend und meinen dass der staub nicht gesund ist..da möchte ich dann auch nicht unbedingt hin:/  Ja bei ihr ist es besser und sauberer aber sie haben keinen platz für einen Austauschschüler, ich werde am Montag in der Schule mal fragen ob jemand interesse hätte. Hoffentlich findet sich jemand.

0

Bestimmt.
Du scheinst ja ein offener und umgänglicher Mensch zu sein.
Ich drücke dir die Daumen.

0

Hallo Megan,

ich war selbst mal Austauschschueler und ich verstehe, dass das in deinem Fall eine echte Zumutung ist.

Deine Koordinatorin wird dich da zu 100 % verstehen, denn die Sachen die du da beschreibst, die sind einfach nicht zu akzeptieren. Gastfamilien sollen dem Schuler ein angenehmes Umfeld schaffen. Das ist in deinem Fall nicht gegeben. So wirst du Probleme in der Schule bekommen.

Im schlimmsten Fall findet die Koordinatorin nicht sofort eine neue Familie für dich, dann musst du eventuell kurz zu einem Betreuer, oder als Kurzzeitgast zu einer Familie, die schon einen Austauschschueler hat.

Hier hast du mal einen Artikel dazu:

http://www.auslandsjahr.org/auslandsjahr-usa-gastfamilie.html

Da steht eine Sache die ich 100 %ig unterschreibe:

"Wichtig ist, dass der Wechsel in die andere Familie "rund läuft" und die Organisation sowohl in Deutschland als auch insbesondere vor Ort hinter dir steht und dich voll unterstützt. Meistens ist dies auch so und in den meisten Fällen findet sich sehr schnell eine andere Gastfamilie, die dich aufnimmt."

Ich finde es auch sehr gut, dass du eine neue Familie haben willst und nicht an Abbruch denkst. Das zeugt davon, dass du schon ziemlich reif bist und die Lage verstehst und die Situation aendern magst.

Ich wuensche dir viel Erfolg und eine hoffentlich bessere Gastfamilie.

Best Greetings aus Los Angeles zu dir nach Ohio.

Also das ist berechtigt. Also ist dein Koordinator amerikanisch oder deutsch? Aber generell habt ihr viel Geld gezahlt damit du da gut lebst und dann müssten die eigentlich freiwillig alles auf den Kopf stellen damit du deine beste Zeit hast...Sonst ruf noch mal/ email dem deutschen Veranstalter und frag nach

Sie ist amerikanisch. Vielen Dank das ist dann wahrscheinlich der nächste Schritt  

1

Gastfamilie vergisst Geburtstag?

Also, ich mache gerade ein Auslandsjahr in den USA und habe heute Geburtstag. Gestern Abend waren alle schon im Bett also habe ich alleine auf Mitternacht gewartet. Aber dann heute Morgen hat meine Gastmutter mir gratuliert und sonst keiner. Ich habe dann mit meiner echten Familie gefacetimed und war danach dann halt richtig enttäuscht und hatte Heimweh. Vielleicht stelle ich mich auch zu dolle an, aber ich würde schon irgendwie gerne zumindest umarmt werden... Wie soll ich denn jetzt reagieren und was soll ich machen?

...zur Frage

Angst vor Austauschjahr!

Hey Leute, ich bin 14 Jahre alt und möchte gerne nächstes Jahr ein Auslandsjahr in Australien machen. (bin dann 15, wede 16) Jetzt gibt es nur das Problem, dass ich davoe irgendwie Angst habe. Z.B. wie ich das mit dem Flug schaffe und ob ich eine Nette Gastfamilie bekomme, ob ich auf der Schule auch in der Klassengemeinschaft angenommen werde usw. Und ich denke mir immer, dass ich dahin MUSS, weil wirklich ALLE aus meiner Familie (selbst schon meine Großeltern) mindesten ein halbes Jahr weg waren. Ich könnte ja bei der Organisation (YFU) anrufen, aber dann komme ich mir so blöd vor. Könnt ihr vielleicht mal berichten, wie das bei euch so war? VIELEN, VIELEN DANK!!!!!

...zur Frage

Beziehung mit Gastmutter wird schlechter?

Hallo,

ich bin nun schon seit September letzten Jahres in Spanien in einer Gastfamilie. Bestehend aus zwei Gasteltern und einem Gastbruder und einer Gastschwester. Als ich anfangs hier angekommen bin habe ich mir echt Mühe gegeben mit meinem Gastbruder eine gute Beziehung zu haben, aber es hat irgendwie nie so geklappt, was ich aber nicht schlimm finde. Wir tolerieren uns, haben aber zwei verschiedene Leben. Mein Gastvater ist sehr viel arbeiten und meine Gastschwester studiert schon in Amerika und daher war eigentlich meine Gastmutter immer meine Bezugsperson. Besonders am Anfang wo ich starkes Heimweh hatte hat sie sich rührend um mich gekümmert und viel mit mir unternommen. Ich habe sie wie eine zweite Mutter gesehen, was ich auch jetzt noch tue, und sie hat mich auch immer als ihre Tochter vorgestellt. Bis Weihnachten hin wurde unsere Beziehung immer besser und besser, doch dann bin ich über Weihnachten nach Deutschland gefahren und als ich dann wieder in Spanien angekommen bin, war irgendetwas anders. Ich weiß, dass meine Gastmutter gerade sehr viel stress mit ihrem Job hat, aber sie verbringt kaum noch Zeit mit mir und ich habe häufig das Gefühl, dass sie sauer oder genervt von mir ist. Vor Weihnachten haben wir immer viel miteinander unternommen und Zeit miteinander verbracht und jetzt machen wir das kaum noch. Ich bin häufig allein zuhause und einfach nur traurig, weil ich nicht weiß, was ich falsch mache. Auch redet meine Gastmutter die ganze Zeit von meiner Gastschwester und wie sehr sie sie vermisst und dann fühle ich mich irgendwie echt schlecht. Ich habe einfach stetig das Gefühl das unsere Beziehung schlechter ist und das finde ich so traurig, weil ich habe meine Gastmutter echt lieb.

Hattet ihr auch solche Phasen in eurem Auslandsjahr und wenn ja, was habt ihr getan, damit eure Beziehung mit eurer Gastfamilie wieder besser geworden ist?

Danke schonmal im Voraus für eure Antworten!

...zur Frage

Gastfamilie wechseln? - Schule behalten?

Hallo, Ich bin jetzt seit sonntag in Amerika in einer Gastfamilie als Austauschschuelerin und habe hier einige Probleme. Das Haus in dem wir wohnen ist super klein und eng und da ich mir mit meiner Gastschwester (13) das Zimmer teile, habe ich nicht wirklich eine Rueckzugsmoeglichkeit. Ich bin es halt nicht gewohnt in Deutschland nirgendswo alleine sein zu koennen und wenn ich hier alleine sein will, muss ich mich im Bad einschliessen oder in den verwuesteten Garten gehen. Es ist alles super unordentlich und dreckig hier. Ich kann nicht einfach wie in Deutschland in die Kueche gehen und mir selber was zu essen machen, da ueberall dreckiges Geschirr und Dosenessen rumsteht, weil die Familie keinen andren Platz dafuer hat. Ausserdem hat meine Gastfamilie keinen Tisch. Keinen Esstisch, keinen Sofatisch, geschweige denn einen Schreibtisch fuer mich oder meine Gastschwester. Essen und Hausaufgaben machen wir entweder im Flur, Bad, Bett oder auf dem Sofa vorm TV. Es wird mir hier schon nach wenigen Tagen yu viel (Kulturschock, etc. ) und immer wenn ich mit meiner Familie in Deutschland skype fang ich an zu weinen. Meine Gastmutter hat das mitbekommen und mich drauf angesprochen und gefragt ob ich darueber nachgedacht habe, in eine Gastfamilie mit einem groesseren Haus zu wechseln und ich habe natuerlich die Wahrheit gesagt und alles mit ihr besprochen. Auch habe ich gesagt, dass ich der Gastfamilie eine Chance geben moechte und noch ein, zwei Wochen abwarten moechte. Meine Frage ist nun, wenn man die Gastfamilie wechselt, kommt man doch sehr wahrscheinlich wieder in den gleichen Staat, also koennte man evtl. die Schule behalten? Die Leute in der Schule scheinen super nett!!

...zur Frage

Erfahrungen mit Auslandsjahr/Gastfamilie?

Hallo, ich überlege nächstes Jahr ein auslandsjahr zu machen, allerdings habe ich von einigen gehört, dass sie es mir abraten würden, weil viele schlechte Erfahrungen wegen der gastfamilie machen. Eine Bekannte von mir saß den ganzen Tag nur in ihren Zimmer und wurde von der ganzen Familie nicht beachtet und ich habe Angst, dass das bei mir auch passieren könnte. Habt ihr Erfahrungen mir gastfamilien? Und wisst ihr, ob soetwas ein Sonderfall ist oder öfter vorkommt?

...zur Frage

Englisch sprechen lernen! Was gibt es für Möglichkeiten?

Hallo, ich würde gerne richtig gut Englisch sprechen lernen, wahrscheinlich wäre ein Auslandsaufenthalt das Beste. Nächstes Jahr mache ich in Englisch mündliches Abi und möchte richtig fit sein. Für ein Auslandsjahr ist es zu spät, aber ich hab noch einen Sommer oder andere Ferien. Gibt es denn nur diese organisierten Sprachreisen oder kann man auch privat etwas finden? Oder andere Möglichkeiten, online oder so mit jemandem sprechen? Danke schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?